Mit Linux arbeite ich nun ja schon länger. Unter der Version 11.0 von OpenSuse funktionierte die Verbindung zwischen meiner Canon EOS 350 D und dem PC einwandfrei. Mit dem Update von 11.0 auf 11.1 konnte die Kamera nicht mehr erkannt werden bzw. einen Datenaustausch über die USB-Schnittstelle war nicht mehr möglich.

Aus welchen Gründen auch immer war der Zugriff zur Kamera nur noch als Benutzer mit Rootrechten möglich. Eine Lösung allerdings ist gefunden und die Kommunikation zwischen Rechner und Kamera klappt nun mittels digiKam wieder einwandfrei. Im Verzeichnis /etc/udev/rules.d/ habe ich als Root eine Textdatei angelegt und unter dem Namen 99-camera.rules gespeichert. Inhalt der Textdatei nachstehender Code:

# Canon Digital Camera
SYSFS{idVendor}==“04a9″, SYSFS{idProduct}==“30ee“, MODE=“660″, GROUP=“users“

Die Produkt-ID der Kamera (30ee) habe ich mir zuvor durch den Befehl lsusb im Terminalprogramm anzeigen lassen. Dieser Code ist also nach Anpassung der Produkt-ID auch für andere Kameramodelle verwendbar.