Aufklärung in Sachen Hautkrebs ist grundsätzlich etwas gutes, keine Frage. Wenn sich Prominente dafür hergeben die Aufklärungskampagnen zu unterstützen dann ist dagegen absolut nichts einzuwenden. Schließlich geht es um eine wichtige Sache. Hautkrebs ist eine Krankheit von der wir alle betroffen sein könn(t)en.

Allerdings schiebe ich das Vorgehen von Victoria Beckham eher in die Schublade Geltungsbedürfnis bzw. Geltungssucht! Denn ob diese von einem Designer unterstützte Kampagne ihre Hingucker wirklich aus der Riege der gesundheitsinteressierten Bevölkerung bekommt oder vielmehr aus der erotischen Ecke lasse ich mal dahin gestellt.

Anzeige

Tut mir leid, die Unterstützung der Kampagne hüllenlos zu führen wirkt auf mich nicht überzeugend.

 

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.