Aber hallo, was sich auf dem Rechner alles so ansammelt, von dem man glaubt es würde noch irgendwann einmal gebraucht, ne ne ne. Kam mir vor wie ein großer Keller, da sammelt sich ja auch so manches an. Doch dank des Einkaufsgutscheines meines Schwagers zum Geburtstag konnte ich vieles auf die neue externe Festplatte auslagern, nach dem Kehren mit dem eisernen Besen.

Der "saubillige" Elektronikmarkt freute sich, meine Festplatte atmet jetzt wieder richtig durch und mir macht das Arbeiten wieder Spaß, so gesehen ein sehr erfolgreicher Tag! :-)