Startseite » Persönliches » Krankenkassenmarketing

Krankenkassenmarketing

Krankenkassen haben kein Geld und müssen sparen!

Diesen Satz kann sich nahezu jede KK auf die Fahnen schreiben und selbst wenn nicht, spätestens bei den Leistungskürzungen spiegelt es sich wieder! Für eines scheinen Krankenkassen jedoch immer Geld zu haben, für in meinen Augen absolut stumpfsinniges Marketing wie z.B. Namensänderungen.

Anzeige

Habe heute Post von meiner KK bekommen, in der man mir die Namensänderung mitteilt. Aus BKK FTE wird nun eine Auto| BKK, was für ein zwingend notwendig gewordener Namenswechsel, wow. Aber die Marketingabteilung setzte in dem Schreiben noch eins oben drauf.

Der neue Name steht für mehr Qualität und persönliche Betreuung.

Ich kann jetzt zwar zwischen den Zusätzen FTE und Auto weder eine Qualitätssteigerung noch eine verbesserte Betreuung feststellen – aber ich bin ja auch kein Marketingfachmann sondern nur zahlendes Mitglied :lol: . Eines kann ich aber sicher feststellen, die Namensgebung dieser Krankenkasse kostet unnötiges Geld, angefangen von diesem o.g. Schreiben über die ganzen Formulare und Versichertenkarten bishin zum Namensschild auf dem Hausdach – sinnlos verschleudertes Geld.

Anzeige

Nur eines hat auch die neue Auto| BKK noch nicht hinbekommen, meinen Namen richtig zu schreiben. Soweit reicht eben modernes Marketing leider nicht!

[update]26.08.2008: Wie ich heute über das KV-Portal erfuhr, gibt es für die Namensänderung noch gar keine Genehmigung, was den gesamten Vorgang noch fragwürdiger gestaltet, als er es jetzt schon ist!

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Humor

Krankenkassenlogik

Ich weiß nicht was meine Sachbearbeiterin – ich nenne sie im weiteren Verlauf Fräulein Schlau …

15 Kommentare

  1. Hast Recht, im Grunde ist es Geldverschwendung, allerdings gibt es auch Namensänderungen, wo es durchaus Sinn macht und ein Neustart (zumindest bzgl. Namen) eine größere Wertschöpfung gebracht hat. Besonders an der Börse macht sowas viel aus. Im Falle der BKK ist dies aber nicht der Fall und daher wohl fragwürdig.

  2. Namensänderungen die aus nachvollziehbaren Gründen vorgenommen werden sind ok. Die kosten zwar auch Geld, aber das steht dann auf einem anderen Blatt. In dieser Sache ist es einfach nur Geldverschwendung, denn ob diese BKK nun FTE heißt, Auto oder sonst irgendwie schert keinen Mensch.

    Solchen Blödsinn machen in meinen Augen nur die, die genügend Kleingeld haben und darauf nicht achten müssen. Und in Anbetracht der nächsten %-Satzsteigerung für 2009 kann man schon mal im Vorschuss protzen….. egal :???:

  3. so. du hast ab jetzt nen neuen feedleser :-) dein Blog gefällt mir richtig gut. Werde ab jetzt hier mal öfter versuchen mitzuschreiben.

    Das ganze prozedere der bkk fte, auto bkk, deutsche bkk, volkswagen bkk und wie viele namen sie auch hat ist nicht nur geldverschwendung sondern auch ein bissl verarsche noch.. denn es wurde ja erstmal auf der seite der damals noch autobkk.de noch mit leistungen geworben die garnicht genehmigt wurden/waren und bis jetzt auch nicht sind.

    Ich bin mal gespannt was bei dem ganzen spielchen am ende rauskommt…

  4. Dann willkommen im Club Steffen :!: Ich hoffe, dass mein Feed Dich soweit zufriedenstellen kann…… Dein Feed ist auch gespeichert, Du schreibst über wissenswerte Themen und scheinst sehr gute Informationen zu besitzen – gefällt mir auch.

    Ja, was aus diesem Kasperletheater wird bleibt echt spannend. Vorallem auf den brief freue ich mich, der mir dann mitteilt, dass alles nur ein Missverständnis war :mrgreen:

  5. wenn es nicht klappt (was ich ja soooo hoffe :-) ) dann musst du den brief bitte veröffentlichen – den artikel von mir hast du dann sicher und glaub mir ich schlachte das thema jetzt schon aus. Es ist einfach dreist so die Menschen zu ködern. Da fehlen mir echt die Worte und hola ich war 5 jahre vorm studium in einer krankenkasse tätig und hab schon viel verrücktes gesehen.

    heute zum beispiel ein tool was einem sagt das man 100 000 von euro spart wenn man sich in der privaten krankenversicherung versichert :-) mit was die leute auf mitgliederfang gehen ist echt verrückt.

    aber die meisten Menschen interessiert es ja erst wenn sie dann da stehen und die krankenkasse sagt: „äähh ups ne die auto bkk die gibts garnicht und mit den leistungen mit denen wir geworben haben – jaaaa puuh- die wurden abglehnt also gibts das auch nicht.“

    aber das ist das gleiche wie das krankenkassen systeme haben die zeigen wie hoch der Beitrag von einer Person ist! was geht das jemanden an der einfach nur Leistungen bezahlen soll!???

    und ich spreche hier nicht von einer privaten krankenkasse sondern von einer sozialversicherung.

    soooozial -versicherung :-) da bekommt jeder das gleiche dachte ich immer!? Also warum muss Hans Wurst der meine Leistungen bezahlt wissen wieviel ich an Beitrag bezahle? da ist doch die unterscheidung vorprogrammiert.

    Als tipp. Wenn du Leistungen mal brauchst. Hingehen und sagen dass du mit auf den PC schauen willst. Wenn sie sagen, nein dass ist Datenschutz kannst du sagen: sind ja meine Daten also kann ich sie auch sehen. Du wirst verwundert sein was Hans Wurst/Hansine Wurst :-) alles sehen muss nur um dir etwas auszubezahlen.

    Das ist auch der Hauptgrund warum es das Kvportal gibt. Damit die Menschen (80 Millionen) auch mal in einer normalen Sprache (kein Amtsdeutsch oder Krankenkassendeutsch) erklärt bekommen was da abläuft. Und das wichtigste zum Schluss :-) bei uns gibt es keine dummen Fragen nur dumme antworten :-)

    och sorry aber ich könnte dir hier 1000 Sachen schreiben was da alles so abgeht. Das Auto BKK skandälchen ist nur eine winzig kleine spitze auch wenn ich es jetz bei mir ein bißchen länger geschrieben habe. Dafür habe ich den DAK gibt Daten über Krankheiten an Callcenter XYZ zur Kundenbetreuung total fast untergehen lassen und muss da morgen nochwas schreiben…

  6. ups. der kommentar ist jetz ein bißchen länger als er mir beim schreiben vorkam :-) naja. lieber zu lange kommentare als 08/15 kommentare :-)

  7. Ist Platz jede Menge, mach Dir da mal kein Kopf! :cool:

    Gut, dass ich mit der Krankenkasse keinen direkten Kontakt hege, mangels Zweigstellen in Hamburg.

  8. hallo thomas,

    es wird wohl jetzt nie eine auto bkk geben :-)

    habe gerade dazu was geschrieben http://www.kvportal.de/eine-kleine-geschichte-zu-goodbye-auto-bkk-geht-die-ara-schon-zu-ende

    grüße

    steffen

    ps. also war es geldverschwendung :-)

  9. Noch steht die Webseite von Auto BKK, zumindest der seltsame Antragshinweis. Und wenn sie noch weiter kämpfen….. wer weiß auf welcher Seite jemand umfallen wird – bei der BKK FTE oder bei beim Bundesversicherungsamt? Es bleibt weiterhin spannend :lol:

    Egal wie es ausgeht…. auf die Post die letztlich irgendwann kommen muss bin ich sehr gespannt!

  10. ich freu mich auch schon darauf den brief dann zu verlinken :-)

    ich glaube eher die FTE gibt nach. Die Daimler BKK wird mit dem Einspruch gewinnen :D

  11. @Steffen:
    Bis heute kam da nichts mehr. Heißen DIE nun so oder nicht? Die Webseite ist auch noch immer auf Warteposition „wird beantragt“…. Scheint eine schwierige Geburt zu sein, welche die Anwälte ordentlich in Atem hält!

  12. Nein. Das Verfahren läuft noch. Soweit ich weiß, haben die Daimler BKK und die BKK BMW dagegen geklagt ;)

    Ich glaube auch nicht, dass sie den Namen durchbekommen. Es gibt ja auch noch die Autoclub BKK – daher ist die Verwechslungsgefahr ziemlich hoch.

  13. Ich war bis Anfang des Jahres bei der BKK Südwest direkt versichert…“direkt“ klingt ja schonmal gut – so von wegen nah dran am Versicherten und immer ein offenes Ohr…letzteres hatten sie auch – aber es waren immer unterschiedliche Ohren. Seit 5 Jahren schreiben die nämlich meinen Namen falsch, in allerlei lustigen Versionen und mal ist es der Vor- manchmal der Nachname, der falsch geschrieben wurde. Darüber habe ich mich – ohne zu übertreiben – mindestens 5 Mal beschwert gewundert und bat um korrektur. Anscheinend sind die BKKs zu sehr mit ihren eigenen Namen beschäftigt, um sich um ihre Versicherten zu kümmern. Seit der Gesundheitsreform bin ich bei der großen, grünen Krankenkasse…und siehe da, die schreiben meinen Namen richtig.

  14. @Rainer S.: Willkommen bei Nicht-spurlos. Die BKKs scheinen im Zusammenhang mit „Namensgebung“ auf Versichertenkarten echt ein Problem zu haben. Ich dachte schon, dass ich mit meinem merkwürdigen Namen alleine dastehe. Dem scheint nicht so :lol: .

    Den Kassennamen selbst… bisher bekomm ich immer noch Post von BKK FTE. Die Auto BKK scheint noch auf sich warten zu lassen oder ist gar ganz gestorben. Naja, schließlich kann man mit solchen sinnlosen Verfahren ordentlich Geld verbraten – Geld das man hätte FÜR die Versicherten einsetzen können :roll: .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.