Beides ist wichtig und von beidem lebt das Internet. Dienste welche die Verlinkungen von Webseiten aufzeigen gibt es bereits mehrere – Technorati weltumspannend wohl einer der bekanntesten in der Bloggerszene. Auf bundesdeutscher Ebene werten die Deutschen Blogcharts aus, wer in Sachen Verlinkung die Nase vorne hat.

Der Ecki, bei dem ich auf dieses Thema aufmerksam wurde hatte es schon erwähnt. Birnen soll man nicht mit Äpfeln vergleichen. Ich ziehe auch keinen Vergleich zwischen den Deutschen Blogcharts und den neuen Lesercharts, halte abder den relativ neuen Dienst für sehr wertvoll und aussagekräftig wenn man mehr über die Bewegungen auf dem eigenen Blog erfahren möchte.

Die Authority von Technorati spiegelt zwar wieder wie oft man verlinkt / zitiert wurde gibt aber keine Auskünfte darüber wieviele Leute täglich meinen Feed lesen. Eine Thematik, für die sich zuhause im stillen Kämmerlein wohl mehr Blogger interessieren als sie es nach außenhin zugeben würden :lol: .

www.lesercharts.de

www.lesercharts.de

Durch meine Umstellung auf Feedburner bietet es sich an, den Blog auch bei Lesercharts listen zu lassen und auf ein paar Zahlenspielchen mehr zurückzugreifen.

Anzeige

Die Eintragung ist recht einfach, ein paar Angaben per E-Mail abschicken und fertig. Bei mir klappte das binnen 1 Stunde, ohne meinen eigenen Fehler wäre es wahrscheinlich noch schneller gegangen. Ich hatte nämlich erst vergessen den API von Feedburner freizuschalten und dann nicht gleich gefunden. An dieser Stelle nochmals Danke an den Support.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
7 Kommentare
  1. Sue sagte:

    Naja so falsch kann das Ranking nicht sein. Zumindest stehen die Blog oben über die man oft spricht und über die auch in den Medien berichtet wird.

    Image ist nicht alles aber für Blogger ist Image doch mit am wichtigsten. Geld wird oft nicht so viel verdient – man will ja oft bekannt werden… sich einen Namen machen… und ich finde das haben die geschafft die in der Liste oben stehen.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Sue:
      Von „falsch“ kann man nicht reden. Ob es immer gut ist, in den Medien bzw. im Rampenlicht zu stehen…. Ansichtssache! Jetzt kann man natürlich wieder vom A-Blogger anfangen, den es für mein persönliches Empfinden nicht gibt. Ich persönlich blogge rein aus Hobby und freue mich wenn ich Stammleser habe. Das Ziel ganz oben zu stehen – reine Utopie.

      Antworten
  2. Ecki sagte:

    Ob das nun gut für mich ist, in den deutschenblogcharts auf Platz 55 zu stehen mag ich auch bezweifeln. Geschenkt hat mir trotzdem noch keiner was. Man kennt mich halt nur… :D

    Antworten
  3. Thomas sagte:

    @Ecki:
    Es spornt vielleicht etwas an, das gebe ich durchaus zu wenn man in der Tabelle klettert. Man kennt Dich, stimmt. Als „nur“ sieh es nicht. Immer schön wenn man gelesen wird, auch wenn es nur Hobby ist. Ich nutze solche Verzeichnisse gerne dafür, weitere Blogs kennenzulernen, die ich bislang noch nicht gelesen hatte, hat auch was!

    Antworten
  4. Ecki sagte:

    Ja aber mal ehrlich. Ich konnte aus den Blogcharts noch nicht irgendwie mehr Besucher etc. ableiten. oder ich bilde mir das nur ein das es n icht so ist. Egal.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.