Nachdem Reich-Ranicki letztes Wochenende den Fernsehpreis abgelehnt hatte der ihm hätte verliehen werden sollen zeigt das ZDF noch diese Woche eine Gespräch mit dem 88-jährigen Literaturkritiker, das ihm Thomas Gottschalk angeboten und die Sendergemeinde dazu aufgerufen hatte.

SAT 1 und RTL waren nicht bereit eine Aussprachesendung mit Reich Ranicki auszustrahlen. „Fürchtet“ man sich dort vor Reich-Ranicki’s spitzer aber ehrlicher Zunge in Sachen Programmgestaltung? Mit „StandUp-Comedy“ ist die berechtigte Kritik jedenfalls nicht abzutun. Empörung über die klaren Worte Ranicki’s äußerten hauptsächliche jene Personen, die mit dem im TV gezeigten Blödsinn ihre Brötchen verdienen.

Anzeige

Bei derzeit 2820 abgegebenen Stimmen bei Welt-online bestätigen 86%, dass das Fernsehprogramm im Vergleich zu vor 10 Jahren schlechter geworden ist.

Anzeige

Vielleicht spricht Reich-Ranicki nun alles das aus, was uns Fernsehzuschauer schon seit langem nervt, zahlreiche Sender aber in keiner Form bisher interessiert hatte! Wenn ja ist dennoch fraglich ob sich die Programmgestaltung im deutschen Fernsehen tatsächlich ändern wird wo anscheinend nur Werbeeinnahmen im Vordergrund zu stehen scheinen.

7 Kommentare
  1. Calanetta
    Calanetta sagte:

    Als ich gestern Vormittag auf Spiegel Online von dem Vorfall las, fragte ich mich, warum er denn überhaupt zu der Show gegangen ist. Dann sah ich die Aufzeichnung und konnte gut nachvollziehen, welche Wut sich in ihm aufgestaut haben musste.

    Antworten
  2. Thomas
    Thomas sagte:

    @Calanetta:
    Er hatte jedenfalls den Mut eine weitverbreitete Volksmeinung öffentlich kund zu tun. Und um diese Meinung nichts als „Gesprächsnotiz“ in einer Schublade verschwinden zu lassen hatte er die Sendung nicht grundsätzlich boykottiert denke ich.

    @Frank:
    Er würde sicherlich auch hier den einen oder anderen Knackpunkt finden und bemängeln. Natürlich auch hier nicht zu Unrecht. Nur den Unterschied darf man nicht vergessen, bei den von Dir aufgezählten Quellen kann ich unter einer Vielzahl auswählen. Die „wenigen“ TV-Sender jedoch bieten keine großartige Ausweichmöglichkeit hinsichtlich der bebotenen Qualität!

    Antworten
  3. Peter
    Peter sagte:

    Ich habe die Sendung gesehen und konnte es fast gar nicht glauben. Ich bin aber der Meinung, dass Reich-Ranicki gar nicht so Unrecht hat. Mittlerweile dürfte sich nun jeder Promi dazu geäußert haben und die Wogen werden sich wieder glätten. Das Fernsehprogramm in Deutschland lässt wirklich zu wünschen übrig. Die Frage ist, ob es in anderen Ländern besser ist?

    Antworten
  4. Thomas
    Thomas sagte:

    @Peter:
    Bei der Frage nach anderen Ländern muss ich passen, da ich keine ausländischen TV-Programme empfange bzw. als solches überhaupt schaue. Selbst wenn, dann wäre es noch keine Rechtfertigung für die schlechte Qualität innerhalb Deutschlands!

    Die Wogen werden sicherlich wieder glätten, das war von vorneweg absehbar. Die deutsche TV-Landschaft wird sich von MRR nicht auf den Kopf stellen lassen, dafür klingeln die Kassen viel zu gut. Es gibt auch ein Klientel, das mit dem gebotenen TV-Programm einverstanden und zufrieden ist – das ist auch klar.

    Doch die breite Masse denke ich hat die Nase voll von Kochshows, vermeintlichen Superstars, Auswanderungen, Geschlechtertausch, bäuerlichen Verkupplungsaktionen und den ewiglichen Wiederholungen!

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Serien produziert, nur um die Programmzeitschriften zu befüllen? Mir fällt da jetzt die Entgleisung von Reich-Ranicki ein, die vor einigen Wochen durch die Medien geisterte. Man kann ihm nur erneut beipflichten. Kann […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.