In den letzten zwei Wochen geht die Kurve des Spamaufkommens kontinuierlich nach oben. Viele Blogger berichten davon, dass der Spam trotz installiertem Plugin in der Moderation landet und somit einerseits die Übersicht einschränkt und andererseits den Blogautor mit E-Mails nervt, weil der Spam als „neuer Kommentar“ der moderiert werden muss gesehen wird.

Welche Spamschleuse an welchem Ort hier aufgegangen sein mag wissen wohl nur die Götter, welche auch immer. Fest steht jedenfalls, es nervt.

Mit dem WordPress Plugin Anti-Spam-Bee ist der ganzen Flut nicht so richtig beizukommen da wie schon erwähnt relativ viel Spam in der Moderation landet und von Hand bearbeitet werden muss. Warum Anti-Spam-Bee plötzlich etwas überfordert scheint ist nicht nachvollziehbar.

Hier im Blog ist dieser Spam-Welle nur mit Unterstützung eines weiteren Plugins entgegenzutreten. NoSpamNX setze ich bereits seit sehr langer Zeit erfolgreich zusätzlich zur Anti-Spam-Bee ein. Im Vergleich zur Grafik bei Perun der auch mit dieser Spam-Welle kämpft verhält es sich hier dank der Kooperation mit NoSpamNX deutlich abgeschwächt.

Spamstatistik

Die Spitzenwerte liegen bei Perun um die 900 Spams, was schon ein sehr enormer Wert ist, hier im Blog sind es „lediglich“ 50. NoSpamNX blockierte allerdings durchschnittlich 54 Spam-Bots pro Tag ohne dass ich auch nur einmal eingreifen musste. Der Versuch Spam abzuladen scheitert bereits beim Zugriff des Spambots.

NoSpamNX

NoSpamNX ist spezialisiert auf den automatisierten Kommentar-Spam, der wiederum den größten Anteil am ganzen Spamaufkommen ausmacht. Die Zahl 54 ist zwar nicht annähernd so hoch wie man das vielleicht erwarten würde. Was man aber nicht vergessen darf, Spambots hinterlassen meist nicht nur einen Spamkommentar sondern teilweise ganze Serien. Multipliziert damit kommt dann eine erheblich höhere Summe an tatsächlich blockierten Spamkommentaren heraus.

Vorteil von Anti-Spam-Bee und NoSpamNX

Wie sich der alleinige Einsatz von NoSpamNX auswirken würde weiß ich nicht, ich möchte es aber auch nicht ausprobieren.

Das angestiegene Spamaufkommen macht sich auch hier im Blog bemerkbar, jede andere Behauptung wäre nicht mehr als Schönmalerei. Beide Plugins im Teamwork eingesetzt vermindern den Aufwand manuell eingreifen zu müssen aber soweit, dass ich täglich etwa 7-10 Spams aus der Moderation entfernen muss.

Meine Empfehlung: Setzt beide Plugins ein und spart Euch damit vermeidbaren Müll in der Moderation!