Gewalt

Startseite/Schlagwort: Gewalt

Tag der Kriminalitätsopfer – niemand wird allein gelassen

Jeder von uns kann plötzlich und unerwartet zum Opfer einer Straftat werden. Um zum Opfer einer kriminellen Tat zu werden braucht es nicht viel. Wer z.B. die oft geforderte Zivilcourage zeigt und helfend eingreift wenn andere in Bedrängnis / Gefahr sind findet sich unter Umständen schnell in der Rolle eines Opfers wieder.  Hier bekommt der Spruch "zur falschen Zeit am falschen Ort" eine sehr passende Bedeutung.  Doch mit Abschluss der polizeilichen Ermittlungen oder eines eventuellen Strafverfahrens ist für ein Kriminalitätsopfer das Erlebte noch lange nicht verarbeitet. Die psychischen Folgen eines Angriffs können sehr weitreichend sein und enorm viel Zeit in [...]

Von |2017-03-20T13:10:31+02:0020.03.2017|Kategorien: Dies & Das|Tags: , |0 Kommentare

Blinder Aktionismus – „Kein Bier für Rassisten“

Einem Menschen Rassismus vorwerfen - das geht in unserer Gesellschaft sehr schnell. Mit einer frei geäußerten Meinung die nicht in das Weltbild des anderen passt landet man ruck zuck in der Schublade der Rassisten, Rechtsradikalen, Menschenfeinde und dergleichen mehr. Dass diese geäußerte Meinung nicht selten die Ansicht sehr vieler anderer Mitbürger ist spielt dabei keine Rolle. Fakten im stillen Kämmerlein kund tun ist aber nicht immer eine akzeptable Lösung. Rechtsradikalismus in den Kreisen von Fussballanhängern ist nichts Neues, das gibt es von den untersten Ligen bis rauf zur Bundesliga. Dass diese Leute mit dem Fussball gar nichts am Hut haben [...]

Von |2015-03-21T14:07:47+02:0021.03.2015|Kategorien: Politisches|Tags: , , , |3 Kommentare

Salafisten-Demo in Köln – Kuschelpolitik trägt Verantwortung

Wieder einmal liegt ein heißes Wochenende hinter uns - diesmal in Köln. Es war aber nicht wie man vielleicht vermuten könnte die Bundesligabegegnung Köln gegen Bremen welche zu massiven Ausschreitungen führte. Mehrere tausend als gewaltbereit geltende Hooligans hatten sich in der Innenstadt der Rheinmetropole zu einer Demonstration gegen Salafisten zusammengerottet. Und wie es bei Demos dieser Art "zum guten Ton" gehört versammelten sich auch einige hundert Gegendemonstranten die zum Frieden aufriefen. Letztlich eskalierte das Ganze und es gab Verletzte auf allen Seiten und zahlreiche Festnahmen. Ein Bildnis wie man es leider immer wieder bei Demos vor Augen geführt bekommt. Die [...]

Von |2018-05-03T08:55:16+02:0027.10.2014|Kategorien: Politisches|Tags: , , |3 Kommentare

Kindesmisshandlung ist für Facebook kein Verstoß

Über das soziale Netzwerk Facebook kann man in vielerlei Hinsicht geteilter Meinung sein. Der Datenschutz und die lockere Handhabung spielen bei vielen sicherlich eine vordergründige Rolle. Facebook verfügt aber auch offenbar über äußerst fragwürdige Qualitäts- oder Gemeinschaftsstandards die meilenweit über dies hinaus und in massiv in Richtung Gewaltverherrlichung durch Duldung gehen. Ganz explizit ist mir heute bei Facebook ein Video mit offensichtlicher Kindesmisshandlung aufgefallen. Videos dieser und ähnlicher Art gibt es sicher viele bei Facebook, doch dies kann keinesfalls als Ausrede oder Rechtfertigung dienen derartiges Videomaterial wissentlich auf den Servern von Facebook zu belassen. Doch um was genau geht es: [...]

Von |2014-08-06T17:35:26+02:0006.08.2014|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |1 Kommentar

Rote Flora – Demonstration oder nur Grund für Randale?

Die rote Flora in Hamburg ist ein Begriff der weit über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt ist. Die Fassade des Gebäudes dient schon lange als eine Art Medium für politische Propaganda. Der Plan, die rote Flora ein mehrstöckiges Kulturzentrum umzugestalten erhitzt schon länger die Gemüter und man kann gegenüber dieses Plans durchaus geteilter Meinung dazu sein. Gestern war es soweit und es gab eine genehmigte Demonstration für den Erhalt der roten Flora und gegen die Umbaupläne statt. Die Aktionisten verteidigten und begründeten ihr Vorgehen mit dem Recht der Versammlungsfreiheit. Hiergegen ist auch absolut nichts einzuwenden, würden sich bei derartigen Veranstaltungen [...]

Von |2014-01-10T15:44:09+02:0022.12.2013|Kategorien: Hamburg|Tags: , , |9 Kommentare

Polizei als letzte Instanz zwischen Bürger und Kriminellen

Wir machen es uns schon manchmal verdammt einfach wenn es darum geht Polizisten als die "Bösewichte der Nation" darzustellen. Bekommen wir ein Knöllchen ist natürlich der Polizist schuld der uns im Parkverbot stehend vorgefunden hat. Geht ein Passant unvermittelt mit dem Messer auf einen Polizisten los und bleibt trotz mehrfacher Aufforderung nicht stehen ist natürlich der Polizist schuld wenn er sich mit einem Schuss zur Wehr setzt. Haben Jugendliche nichts Besseres zu tun als nachts mit dem Laserpointer den Straßenverkehr zu blenden sind es logischerweise wieder die Polizei die hier durch ihr Einschreiten "überreagiert". Und legen sich Zivilfahnder im Hamburger [...]

Von |2013-07-21T09:54:12+02:0021.07.2013|Kategorien: Hamburg|Tags: , , |8 Kommentare

Sie kapieren es einfach nicht

Die Linken würden garantiert versuchen Brände mit Kerosin zu löschen. Nicht anders kann man das Verhalten einer Großzahl von Demonstranten aus dem "linken Lager" darstellen wenn man die Vorgänge von letzten Wochenende in Hamburg-Wandsbek betrachtet. Ich drücke es noch härter aus - "die Allgemeinbildung scheint bei gewissen Teilen dieser Szene nicht besonders hoch angesiedelt zu sein"! Gegen etwas demonstrieren kann Sinn machen, zwangsläufig muss es das nicht. Ob Sinn oder nicht hängt in erster Linie stark davon ab wie sich die Demo-Teilnehmer bei ihrer Meinungsäußerung selbst präsentieren. Gegen Gewalt demonstrieren und dabei selbst massive Zerstörung zu hinterlassen hat mit Freiheit [...]

Von |2019-06-28T08:26:26+02:0005.06.2012|Kategorien: Politisches|Tags: , , |1 Kommentar

Von Erziehung, Gesetzen und Gerichten

Die durch Videoaufnahmen belegte Brutalität, die schwere Körperverletzung und das Eingeständnis des Täters in aggressiver Stimmung zu sein reichen nicht für einen Haftgrund aus. Beide U-Bahn-Schläger von Berlin sind auf freiem Fuß. Dass sowas auf ein massives Unverständnis in der Bevölkerung stößt - nicht nur in Berlin - ist mehr als nachvollziehbar. Was wäre passiert wenn der Tourist nicht eingegriffen und den Täter abgedrängt hätte? Wie weit können in Deutschland Jugendliche in ihrer kriminellen Laufbahn gehen (auch wenn diese eben erst begann) ehe sie dafür vom Fleck weg eingelocht werden? Jede Menge Fragen um die man sich im Justizministerium endlich [...]

Von |2012-08-21T16:16:46+02:0026.04.2011|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , , , , |9 Kommentare