Die vierte Kerze brennt, es geht mit ganz großen Schritten auf Weihnachten zu. Es wird aber auch Zeit, dass endlich wirklich Ruhe einkehrt. Eine Ruhe, die man eigentlich schon der gesamten Vorweihnachtszeit zu schreibt, die man auf den Straßen und Geschäften aber komplett vermisst. Überall wimmelt es vor Menschen von denen die wenigsten wirkliche Ruhe ausstrahlen.

Ein Phämomen, dem Weihnachten im Wandel der Zeit unterlegen ist. So dann und wann kann ich all jene schon verstehen, die zu Weihnachten die Flucht ergreifen und Tannenbäume gegen Palmen „austauschen“. Wir persönlich würden, wenn wir ebenso zu den Weihnachtsflüchtlingen gehörten, allerdings Weihnachten in Norwegen vorziehen. Nicht wegen des Schnee’s, sondern vielmehr wegen dem Land als solches. Was heute nicht ist kann ja immer noch mal kommen…..

Weiße Weihnachten in Deutschland? Wenn man die Wetterprognosen für Weihnachten 2008 betrachtet, ist die Wahrscheinlichkeit von Süden nach Norden gesehen steil auf 0% fallend. An diese Wetterkapriolen hat man sich ja inzwischen gewöhnt. Auch wenn es zu Weihnachten nicht schneien wird kann man es sich mit der Familie gemütlich machen. Weihnachten ist letztlich immer das, was man selbst daraus macht.

In diesem Sinne, Euch allen einen schönen 4. Advent!