Jetzt wird es verdammt eng für Jürgen Klinsmann. Eine Abfuhr mit 4:0 beim FC Barcelona ist schon eine deutliche Klatsche, das 5:1 von Wolfsburg letzten Samstag ganz sicherlich noch nicht vergessen! Wirkliche Torchancen nahezu keine und erst nach 71 Minuten den ersten Eckstoß – das ist nicht wenig, das ist absolut garnichts.

Wie lange kann Klinsmann diesem Druck noch standhalten, der mit diesem Dämpfer alles andere als kleiner geworden ist? Bis 2010, so lange läuft sein Vertrag bei Bayern leider noch, dürfte das keine einfache Aufgabe sein. Herr K. ist sich offenbar noch nicht bewusst, dass diese Saison ohne zählbare Erfolge zu Ende gehen kann.

So sicher wie das Amen in der Kirche – 5 Tore gegen Barca im Rückspiel wird es garantiert keine geben. Und damit ist nach dem DFB-Pokal-Aus gegen Leverkusen auch das Ende der Stange in der Champions-League in Sicht – na toll!

All jenen, die jetzt wieder daher kommen und davon anfangen, dass nicht der Trainer in die Veranwortung genommen werden sollte möchte ich sagen: Es stimmt, auf dem Platz sind die Spieler verantwortlich, der Trainer kann nur zusehen. Doch die Vorbereitung, die Einstellung und Abstimmung der Mannschaft liegt eindeutig bei Herrn K. – und hier hat er schon mehrfach kläglich versagt, das lass ich mir nicht nehmen.

Klinsi, hau einfach ab. Schlimmer kann es ohne Dich auch nicht mehr werden!!!