Das Geschenk an unsere Umwelt

<<< Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen werbenden Artikel >>>

Weihnachten – die Zeit von Liebe und Familie. Weihnachten und insbesondere die unmittelbaren Wochen davor sind aber auch eine Zeit von Hektik und teilweisem Kaufrausch. Und gerade letzteres macht der Umwelt zu schaffen. Nicht nur weil vieles über den blühenden Onlinehandel und den damit verbundenen CO2-Emissionen unter unsere Tannenbäume gelangt, sondern auch wegen des anfallenden Abfalls „den dieses Fest Jahr für Jahr am Ende hinterlässt“. Blickt man auf die Entsorgungsinseln unserer Städte und Gemeinden oder auch an die Straßenränder mit ihren Mülltonnen – übervoll mit Altpapier – wird recht schnell klar was mit dem „anfallenden Abfall“ gemeint ist.

Neben Plastikmüll und Altglas türmen sich Berge von Geschenkpapieren, die nur einem Zweck für eine zeitlich recht begrenzte Dauer dienten. Dass es bei Geschenken eigentlich um die Idee als solches, den persönlichen Wunsch etwas zu verschenken und tatsächlichen Inhalt der Umverpackung geht scheinen nicht viele Menschen zu respektieren. Was nützt die schönste Form der Verpackung in edelstem Papier, wenn am Ende „nur die ungeliebten Socken“ zum Vorschein kommen? Macht es das neue iPhone noch besser, wenn es mit Alu kaschiertem und glitzerndem Papier umwickelt wird? Wüsste man es genau genommen nicht besser, wollte man es fast glauben.

Werbung
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Recycling, die Wiederverwertung von Geschenkpapieren ist eine der Umwelt dienende Maßnahme welche förmlich nach Umsetzung schreit, jetzt und gerade in diesen Tagen. Viele der verwendeten Geschenkpapiere sind auch noch „für ein zweites Mal“ zu verwenden. Und selbst ein persönlich gewidmetes Geschenk, eingepackt in einer „alten Tageszeitung“ fände meine ganz persönliche Zustimmung und Verständnis.

Die Deutsche Bahn setzt auf grün – tun wir es auch getreu dem Motto: Grün ist mehr als eine Haltung. Es ist die Zukunft. Und Weihnachten bietet sich doch perfekt an umzudenken und Haltung anzunehmen, oder?

1 Kommentar zu „Das Geschenk an unsere Umwelt“

  1. Ich packe schon seit Jahren in Zeitungspapier ein. Damals dachte ich zwar noch nicht mal an den grünen Aspekt, aber es gefiel mir optisch einfach und fand’s „cooler“ als das übliche Geschenkpapier. :D

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top