Als gäbe es nicht schon Sendungen diesen Strickmusters genug, nein RTL muss hier noch eine draufsetzen. Das deutsche Fernsehprogramm besteht doch sowieso schon aus 30% Werbung, 30% Augenwischerei in Form von eben solchen Seifenopern und 30 % Wiederholungen. Die restlichen 10% die ich als „noch gebrauchbar“ einstufe fallen zwischen dem ganzen Klimbim gar nicht mehr ins Auge.

„Der Bachelor“ – als ich davon hörte dachte ich wie wahrscheinlich viele andere an den akademischen Grad und ganz sicher nicht an eine weitere „verfilmte Partnervermittlung“ bzw. die weitere Begriffsbedeutung „Junggeselle“. Um mitreden zu können und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen hab ich die letzte Sendung angesehen. Meine vielleicht voreingenommene Meinung wurde allerdings bestätigt. Nach „Bauer sucht Frau“, „Schwer verliebt“ & Co. ist die Programmvielfalt keineswegs größer geworden.

Und was für ein Aufwand hier betrieben wird. Eine Villa in Kapstadt, Luxuskarossen, Flugkosten für Teilnehmer und die ganze TV-Crew… normal ist das nicht mehr. Einerseits betreibt RTL die Aktion „Wir helfen Kindern“ und sammelt Spenden, andererseits werden hier doch enorme Kosten produziert. Musste es echt eine Villa in Südafrika sein? Eine der schönen alten Burgen an Rhein oder Mosel hätten es wirklich auch getan. Verstehen muss ich das alles nicht.

Wer ist eigentlich der Bachelor fragte sich auch Bloggerkollege Oggi und berichtet auch darüber. Dass Paul Janke aus Hamburg kommt wusste ich bereits aus der ersten Sendung, nicht aber dass er beim Niendorfer TSV  im offensiven Mittelfeld kickt. Das ist ja hier gleich „ums Eck“. Das macht die Sendung allerdings auch nicht besser.

liebe„Der Bachelor“ wird sicherlich seine Einschaltquoten haben – entsprechend geneigtes Publikum schient es in Deutschland ja ausreichend zu geben.  Die Diskussionen rund um Paul Jahnke sind jedenfalls voll im Gange, laut Hamburg Prominent ist der 30-jährige Hansestädter nämlich gar kein Single mehr. Unter Promiflash wird dies dann wieder bestritten.

Ein gutes hat es ja – „Der Bachelor“ sorgt für Schlagzeilen die witziger zu lesen sind als die über unsere Politiker, mehr aber leider auch nicht!

[update] 22.02.20120 – Und dann so ein Ende… Paul und Anja haben sich schneller getrennt wie sie zusammen kamen. So ein Aufriss und so ein Ende :nenene: . Vor allem der Grund, die Entfernung ist schuld. So ein Schwachsinn. Beide wussten von vorne weg wie weit sie auseinander wohnen – jetzt fällt es beiden ein. Oder war es beiden schon länger klar und man musste sich nur an das Drehbuch halten? Für mich nicht ausgeschlossen.