4 Kommentare zu „Deutsche Bahn: Streik, Klappe die 38.“

  1. Mir persönlich ist das auch egal, bin von der Deutschen Bahn insofern nicht abhängig. Finde es nur lächerlich, dass dieses blödsinnige Theater nun erneut fortgesetzt wird. Ggf. wieder über Wochen :roll:

  2. Sorry, wenn ich mal wieder etwas mosere, aber ob Bahn oder Verdi, ihr seht nur das Wort „Streik“ und nicht die volkswirtschaftlichen Werte und Prinzipien , die dahinter stehen. Natürlich geht es hier auch um Machtgerangel, aber auch um die Existenz der sog. Mitte. Wer will denn einkommenmäßig noch tiefer rutschen…

  3. @Querdenker:
    Ich sehe es nicht als mosern an. Dafür gibt es diesen Blog um seine meinung kund zu tun.

    Ob es allerdings volkswirtschaftlich klüger ist bleibt angesichts solcher Vorhaben der Bahn strittig. Die großen Gewerkschaftsbosse juckt das nicht, die sitzen fest in ihrem Sessel und schöpfen ordentlich Kohle ab. Diejenigen, die davon betroffen sein werden rutschen einkommensmäßig noch viel weiter ab, als sie das ohne Lohnerhöhung event. getan hätten!

    Werte und Prinzipien dürfen aber nicht ein Denken von 12 Uhr bis Mittag ausmachen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top