Über die Blogroll habe ich schon viel gelesen, manches geglaubt, etliches wieder verworfen und das eine oder andere auch wiederbelebt. Gerade zur Anfangszeit meiner Bloggerkariere fiel ich auf einige Märchen um das Linkverzeichnis in der Sidebar (meistens) herein. Heute sehe ich das Thema auch erheblich entspannter.

 Ich erinnere mich an eine Sache noch sehr gut, kann nur nicht mehr sagen in welchem Blog ich diese gelesen hatte. Basic Thinking ist sicherlich der Mehrzahl an Bloggern ein Begriff, früher oder später stolpert man entweder über seinen Blog oder zumindest einen Link dorthin. Aber zurück zum Thema….. Ich hatte jedenfalls gelesen, dass die Aufnahme von Basic Thinking in die eigene Blogroll enormen Wert habe und dem eigenen Blog Ansehen verleihe, weil man dort auch liest

Ja ich gebe zu, mit der „Dummheit (Naivität) eines Anfängers“ gehandelt zu haben und diesen Blog in meiner Blogroll geführt zu haben. Vollkommener Humbug – weiß ich heute. Wieso und weshalb sollte es von Vorteil sein, wenn man einen bestimmten anderen Blog verlinkt? Alles nur Ammenmärchen, nicht mehr und nicht weniger. Der Link zu Robert ist aus meiner Blogroll längst verschwunden, verändert hat das mein Bloggerdasein oder meine Wertigkeit in keiner Form. 

Heute führe ich in meiner Blogroll nur jene Blogs, die ich in einer gewissen Regelmäßigkeit auch besuche und in denen ich gerne stöbere. Zugegeben, nicht alle sind dort aufgenommen, da ich aus Platzgründen die Rolle nicht zum Platzen bringen möchte. Das löse ich demnächst anders….. 

Wenn auch in einer anderen Form, aber trotzdem ähnlich ging es Dandu von Tomatengrün. Er wusste anfangs auch nichts mit dem Begriff Blogroll anzufangen und entschied sich dagegen. Heute bezeichnet er seine neuhinzugefügte Blogroll als ein Signal Farbe zu bekennen, was er nebenher noch so besucht und liest. Diese Bezeichnung halte ich für sehr gelungen und zutreffend. Von dieser Stelle aus besten Dank für das Signal in Richtung Nicht spurlos.de

So setzt eben jeder die Wertigkeit der Blogroll auf einen anderen Level, einer hat sie, der nächste verteufelt sie. Ich für meinen Teil haben durch die zahlreichen besuchten Blogrolls viele andere Blogs „kennen gelernt“, von denen ich eigentlich nie oder nur sehr schwer erfahren hätte. Außerdem zeigt manche Blogroll, wie klein doch eigentlich die Blogosphäre ist, man trifft sich immer wieder ….