Seien wir ehrlich, es gibt viele Multiplayer-Online-Battle-Arena-Spiele (MOBA), und alle streiten sich ständig darüber, welches das Beste ist. Wenn man sich etwas intensiver mit der Materie auseinandersetzt, wisse man, dass es über 11 beliebte MOBAs gibt, und jedes hat seine Vorzüge, aber auch einige Nachteile. Letztendlich kommt es auch auf die persönlichen Vorlieben an. Man kann sagen, dass es so ist, als vergleiche man klassische Slots mit Online Roulette. Dennoch ist es gut zu wissen, wie die Pros und Cons aussehen, um eine optimale Entscheidung fällen zu können.

Jedes Spiel hat seine eigene Community, die es genießt, andere MOBA-Communitys schlecht zu machen, um ihre Spielehre zu verteidigen. Kann ein Spiel denn wirklich besser sein als League of Legends (LoL)? Immerhin ist League of Legends mit über 100 Millionen monatlichen Spielern das beliebteste Spiel der Welt.

Werbung

Wenn man in den letzten Jahren nicht auf einer abgeschiedenen Insel gelebt hat, sollte man wissen, dass Defense of the Ancients 2 oder kurz DOTA 2 der größte Konkurrent von League of Legends ist. Mit einer eingefleischten Community von Fans lehnen viele DOTA-Spieler League of Legends oft als „zu einfach“ und „für Anfänger“ ab. Um die 2 verschiedenen MOBAs zu erkunden, werden wir uns die verschiedenen Teile der Spiele ansehen, um sie zu vergleichen.

Die Entwickler von Dota und League of Legends

League of Legends und Dota werden von zwei völlig unterschiedlichen Spielentwicklern entwickelt, die beide eine sehr unterschiedliche Geschichte und jedes einen ganz anderen Hintergrund hat. DOTA 2 wurde 1996 von der Valve Corporation entwickelt. Das ist ein riesiges Unternehmen, das dafür bekannt ist, das Social-Gaming-Netzwerk „Steam“ zu besitzen. Dies ist vielleicht eines der größten Spiele, die jemals veröffentlicht wurden, aber dies ist nicht das einzige Spiel, das Valve gemacht hat. Valve ist berühmt für sein Half-Life-Franchise und hat im Laufe der Jahre auch Titel wie Counter-Strike und Team Fortress kreiert. Mit einem riesigen Team, darunter der berühmte Gründer Gabe Newell, hat Valve einen großen Marktanteil am Online-Gaming-Markt und beschäftigt derzeit rund 360 Mitarbeiter.

League of Legends hingegen wird von einer nicht so bekannten Firma namens Riot Games entwickelt. Das 2006 gegründete Unternehmen ist in rassantem Tempo gewachsen und beschäftigt derzeit rund 1000 Mitarbeiter in seinen 17 weltweiten Niederlassungen. In Anbetracht dessen, dass League of Legends tatsächlich das einzige Spiel ist, das Riot Games macht, sind das viele Leute, die an dem Spiel arbeiten. Riot Games klingen vielleicht unerfahren, wenn es darum geht, Spiele zu machen, aber davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Allein von dem einen Spiel haben sie 2015 einen Gewinn von rund 1,6 Milliarden US-Dollar generiert! Das ist eine Menge Geld durch nur ein Spiel.

Wann wurden die Spiele veröffentlicht?

Das Erscheinungsdatum eines Spiels kann ein sehr wichtiger Faktor sein, wenn man über die Popularität eines Spiels diskutiert. Seien wir ehrlich, wenn es ein Spiel schon lange gibt, dann hat es wahrscheinlich bereits eine gute Grundlage. Ältere Spiele haben in der Regel eine gut entwickelte Community und müssen gut sein, um so lange zu den Top Spielen gehören zu können. Noch wichtiger ist, dass das Spiel viele Updates und Korrekturen durchmacht, die lästige Fehler ausbügeln.

Werbung

Dota 2 wurde am 9. Juli 2013 veröffentlicht, nachdem es seit 2011 in der Beta war. In dieser Zeit hat Valve zahlreiche Updates für das Spiel veröffentlicht, darunter neue Helden, Fehlerbehebungen und grafische Änderungen. League of Legends hingegen wurde am 27. Oktober 2009 veröffentlicht. League of Legends hat sich seit seiner Veröffentlichung stark verändert und bietet nicht nur rund 60 weitere Champions, sondern auch ein umfangreiches Update der Grafik-Engine.

League of Legends gibt es schon viel länger als Dota 2 und man kann nicht anders sagen, als nur dass dies dazu beigetragen hat, dass es auch jetzt noch ein viel beliebteres Spiel ist. Manchmal, wenn einer der erste in der Branche ist, kommen die Spieler gerannt und wollen nicht gehen. Hier bewahrheitet sich die Redewendung „Der frühe Vogel fängt den Wurm“.

Die Community

Egal welches MOBA man bevorzugt, es ist wichtig sicherzustellen, dass es viele Leute gibt, die es auch spielen. Wer will schon den ganzen Tag gegen Bots antreten?

Beide Spiele haben Millionen aktiver Spieler, aber es gibt einen klaren Gewinner. Dota 2 bietet monatlich rund 13,5 Millionen aktive Spieler, wie auf der offiziellen Blog-Statistikseite angegeben. League of Legends hingegen ist definitiv viel beliebter. Bei der Betrachtung der Spielerbasis der Liga haben die Entwickler vor einigen Jahren 67 Millionen aktive Spieler im Monat gemeldet. LoL bekommt jetzt über 100 Millionen aktive Spieler pro Monat. Das sind viele Spieler für ein Online-Spiel!

Es gibt viele Vorteile, mehr Spieler zum Spielen zu haben. Dies macht nicht nur das Rangsystem fairer, sondern ermöglicht auch mehr Wettbewerb für erfahrene Spieler. Es ermöglicht auch Spielern aus der ganzen Welt, das Spiel zu genießen. Wenn der größte Teil der Spieler aus Amerika stammt, haben andere Regionen zu einem bestimmten Zeitpunkt Probleme, Spieler zu finden. Mit einer riesigen weltweiten Spielerbasis wie League of Legends können Spieler aus der ganzen Welt das Spiel ohne diese Probleme genießen.

Wir denken, dass League of Legends aufgrund seiner großen Community und Spielerbasis, des großartigen Entwicklers und der schnell zu erlernenden Champions beim Vergleich das überlegene Spiel ist.

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top