datenbank abonnenten

Subscripe to comment – das Abonnenten Werkzeug eines fast jeden Bloggers. Der Abonnent entschied ob er benachrichtigt werden möchte wenn ein Folgekommentar veröffentlicht wird und erhielt dann ggf. systembedingt eine E-Mail wenn nach ihm nochmal kommentiert worden ist. Soweit so gut. Es sammelten sich seit der Gründung dieses Blogs viele Kommentatoren an, sehr viele. Natürlich waren darunter auch welche deren Mailadresse zwischenzeitlich nicht mehr aktuell war und Benachrichtigungen sowieso ins Leere gelaufen wären. Mag sein dass es neugierigere Menschen gibt was dies betrifft, ich für meinen Teil hab in diese Liste an Abonnenten E-Mails nur höchst selten einen Blick geworfen. Geschweige denn wurden diese für jedwede andere Zwecke benutzt.

Nun wurden alle im Rahmen der DSGVO Vorkehrungen geschreddert und endgültig aus der Datenbank entfernt. Bedeutet natürlich, wenn jetzt ein Folgekommentar eintrifft werden ehemalige Abonnenten nicht mehr darüber informiert – zunächst.

Anzeige

Subscribe to Comments Reloaded

Mit dem Plugin Subscribe to Comments Reloaded für WordPress kann nun anders als beim bisherigen Plugin ohne den Zusatz „reloaded“ der kommentierende Leser entscheiden ob er nur diesen Artikel abonnieren möchte oder generell informiert werden will wenn es etwas Neues gibt. Und das natürlich alles mit dem datenschutzkonform ausgelegten double opt-in Mechanismus. Jeder kennt ihn, manchmal ist er auch lästig. Erst nach Bestätigung eines Links der per E-Mail verschickt wird kommt das Abonnement erst seine Wirkung.

Das war zwar bisher auch so, nur mit der nun kommenden DSGVO hätten die bisherigen Abonnenten ja keine aktuelle Zustimmung für den Versand einer Benachrichtigung gegeben. 99,9% hätte dies meiner Meinung nach nicht interessiert, denn sie wollten die Benachrichtigung ja ursprünglich. Doch bei diesem ganzen Paragraphen-Hick-Hack rund um den Datenschutz darf man nicht immer „denken“. 

Es ist wie es ist. Der Leserkreis muss sich gewissermaßen „neu identifizieren“ wenn er benachrichtigt werden will. Sollte sich jemand irgendwann aus welchen Gründen auch immer umentscheiden und kein Abonnement mehr haben wollen steht ihm die Aboverwaltung zur Verfügung in der er seine zukünftigen Wünsche anpassen kann.

Anzeige

Jetzt sollte es dann aber auch mal gut sein….

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
3 Kommentare
  1. Alex sagte:

    Hi Thomas
    Endlich ist auch bei mir die Zeit gekommen meine Blogs wieder langsam aber sicher aus dem Maintenance-Modus rauszuholen um wieder online zu sein.
    Einiges habe ich schon gemacht, doch bei den Kommentaren bin ich mir nicht sicher:
    auf einem meiner Blogs hatte ich stets Gurken Subscribe to comments (mit Double Opt-in!), was ja an sich die Voraussetzung sein sollte. Da meine Leser bisher somit stets gefragt wurden, Häkchen setzen mussten und die Bestätigungsmail bekamen und beantworten mussten, müsste ich das doch fast so belassen können, oder?
    Ich weiß, wir sind alles keine Recht-Profis, doch ich wäre dir für deine Einschätzung sehr dankbar.
    Denn ich sehe es so: Wenn schon vorher ein Double Opt-in Kommentar Plugin benutzt wurde – gut ist.
    Falls nicht, muss man nachjustieren. Oder? Danke!

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      Hallo Alex,
      ich habe hier das StCR im Einsatz und es funktioniert einwandfrei. Es gibt sehr um umfangreiche und detailreiche Einstellmöglichkeiten. Das „Gurken-Dingens“ kenne ich auch, kann dazu aber mangels des Einsatzes hier nichts dazu sagen. Wichtig ist das Double Opt-in, das stimmt. Daran hat sich bis jetzt meines Wissens nach auch nichts verändert. Du kannst ja das StCR mal ansehen und dann entscheiden welches Dir mehr zusagt.

      Antworten
      • Alex sagte:

        Ja, das StCR ist mir auch geläufig.
        Aber da ich gleich 6 Blogs neu umgezogen habe und alle nun auf Nieren prüfe bevor sie wieder online gehen, schaue ich mir Blog für Blog an.
        Das erste hatte wie gesagt stets Double Opt-in und daher belasse ich dies wohl so, sonst sind ja alle Abos oder sogar Kommentare verschwunden.
        Aber falls ich noch ein altes Blog haben sollte, wo noch kein Double Opt-in vertreten war vor DSGVO, so muss ich ja dann eh das Kommentar-Plugin ersetzen und werde dann vermutlich auf deines zurückgreifen.
        Danke jedenfalls!

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.