Wer kennt es nicht, den Blödsinn aus dem Briefkasten mit den angeblichen Geldgewinnen von dubiosen Firmen, welche nur über eine Postfachadresse oder teure 0190-Rufnummern verfügen. Explizite in diesem Fall Firma „Gewinnabteilung, Postfach 1317, 27780 Wildeshausen“. Einen Geldgewinn von 1000,- Euro weist diese heutige Benachrichtigung aus. Der Gewinner ist mein Vater den sie, wie die Firma schreibt, telefonisch nicht erreichen konnte.

Was für ein Wunder auch, er ist vor über 1 Jahr verstorben. Damit liegt klar auf der Hand, dass er nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen hat, sondern Opfer des praktizierenden Adressenhandels geworden ist, wie auch die weiteren namentlich genannten Personen Müller, Kresche, Mair und Stiglmair, deren wirkliche Existenz ich mal sehr anzweifle. Die obige Adresse wird auch bei der Verbraucherzentrale Hamburg in einer „schwarzen Liste“ geführt.

Anzeige

Dort nennt sich die Firma allerdings Hanseatisches Gewinnspiel Kontor, ein Name der auf dieser Benachrichtigung nicht erscheint. Sehr problematisch ist es aber gegen solche Gaunereien vorzugehen. Es gibt Gerichtsurteile, die dann zwar einen Gewinnanspruch rechtlich absegnen, der jedoch mangels an Liquidität nicht ausbezahlt werden kann. Ein Titel in der Schublade bringt auch niemanden entscheidend weiter. Genauso gut gibt es aber Klagen, die schlichtweg abgeschmettert werden.

Die Gerichte sind sich bei solchen Machenschaften offenbar leider alles andere als einig. Vieles wird in Deutschland gesetzlich geregelt, aber solche offensichtliche Betrügereien scheinen immer noch hochoffiziell möglich zu sein weil der Gesetzgeber hier eine Lücke offen stehen lässt.

Fazit: Ab ins Altpapier

[update] 19.09.2007

Neueste Auflage dieses Gewinnspiel-Schwachsinns mit dem Titel „Aufstand der Alten“ wandert derzeit in die deutschen Briefkästen. In diesem Zusammenhang ist auch von einem Institut für Jahrgangserfasssung die Rede. Aber soch hochtrabend die Begriffe auch gewählt sind, die Masche bleibt immer dieselbe!

[update] 24.03.2008

Der Lahn-Dill-Kreis hat hierzu eine neue Veröffentlichung ins Netz gestellt, die vor Kaffeefahrten dieser Art eindringlich warnt. Vielen Dank an Micha für den Link!

[update] 04.06.2008

Anzeige

Wegen der immer wiederkehrenden Fragen und Verunsicherungen habe ich beim Bundesjustizministerium zu dieser Sachlage eine Anfrage geschickt. Die Antwort hierzu findet man in einem eigenen Beitrag.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
144 Kommentare
  1. juliaL49 sagte:

    Die meisten Menschen werden wohl wie du handeln, auch ich werfe die Dinger immer ungeöffnet in den Papierkorb, aber es gibt genug die darauf reinfallen.

    Und das sind meistens diejenigen, denen ein solcher Gewinn gut stehen würde und die vielleicht auch bei etlichen Preisausschreiben mitmachen.

    Neulich habe ich eine Sendung darüber gesehen, wo die „Gewinner“ auf eine Bustour eingeladen wurden und in einem tollen Hotel übernachten sollten, wo dann der Gewinn ausbezahlt würde. Am Ende mussten sie für ein anderes Hotel zahlen und die Austeilung des Gewinns entpuppte sich als Verkaufsshow.

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    Vollkommen unverständlich, warum solchen „krummen Dingern“ nicht gesetzlich effektiv bei gekommen werden kann! Es handelt sich bei einem solchen von Dir geschilderten Fall um glasklares Betrugsdelikt!

    Auch wenn solche Post aus dem Ausland kommt (noch schwerer dingfest zu machen) sollte sich hier Brüssel mal was einfallen lassen. Sonst kommt denen doch auch alles Mögliche in den Sinn ;-)

    Antworten
  3. Dirk Witzemann sagte:

    weil wir in deutschland einfach schlechte gesetze haben in den einen bereich zu lasch und in anderen bereich zu überzogen

    Antworten
  4. Christine H. sagte:

    Diese Firma verteilt jetzt DL-Flyer unter dem angeblichen Namen „Institut für Jahrgangerfassung“, Pf. 1317 in 27780 Wildeshausen mit Thema „Aufstand der Alten“. Angeblich geht’s um eine Statistik, dabei ein lächerliches (wie ich finde Ältere diskriminierendes) Preisrätsel mit Gwinnaussicht auf 10 Jahre 2500 Euro monatliche Rente. Dient der Adresssammlung mit Telefon-Nummer und Alter.

    Wan wird solchen Betrügern endlich das Handwerk gelegt ? Möchte nicht wissen, wieviele da ‚rein fallen :-(

    Wo kann ich das noch melden – außer Verbrauherschutz ?

    Antworten
  5. Thomas sagte:

    Der Verbraucherschutz ist da die einzige Adresse neben einer Privatklage. Diese würde aber aller Wahrscheinlichkeit nach ohne Ergebnis verlaufen, leider. Solange hier keine gesetzliche Regelung vorliegt und strikt davon Gebrauch gemacht wird, kommen solche Machenschaften in immer wieder neuen Varianten zu Tage.

    Antworten
  6. Christine H. sagte:

    Danke Thomas !

    Hab‘ ich so befürchtet. Melde das ‚mal der Verbraucherzentrale HH, die hatten dieses Postfach dort schon unter verschiedenen, angeblichen Absendern im Auge. Privatklage geht nicht, sind ja nicht ‚reingefallen. Trotzdem ärgerlich, so mit den Altersängsten der Leute zu spielen. Unverschämt, dieses Teil, bar jeglicher Moral. Daß sich solche Initiatoren nicht schämen ! Aber um an Kohle zu kommen, ist inzwischen leider wirklich Alles möglich :-(

    Antworten
  7. Adelbert S. sagte:

    Habe vor einer Woche eine Benachrichtigung erhalten, dass ich der Hauptgewinner eines Preisauschreibens bin (10 Jahre 2500€ mtl). Ich würde am 22.10.2007 mit dem Bus zwecks Preisübergabe abgeholt. Kann ich das glauben?

    Antworten
  8. Thomas sagte:

    @Adelbert: Wie sagt man so schön, „glauben heißt nichts wissen“! In dem Fall trifft es allemal zu. Solche vermeintlichen Preisübergaben enden meist in einer Verkaufsshow irgendwo auf dem Land. Wieso sollte man mich zur Preisübergabe abholen, wenn ich etwas gewonnen habe?

    Man muss nur mal zusammen zählen, wieviele Leute diesen Brief erhalten haben, das dann mal 2500 Euro und 10 jahre lang! Welche Firma hat soviel Geld zu verschenken?

    Ich für meinen teil bekomme bei solchen Versprechungen Magenschmerzen… :cool:

    Antworten
  9. Rolf S. sagte:

    10 Jahre € 2500,00 monatlich + 1 Massagesessel.
    Kreuzworträtsel ‚Aufstand der Alten‘. Sie sind „Hauptgewinner“. Endnominierung des Hauptgewinnes was heißt das?
    Würde gern etwas unternehmen aber was?
    Am Besten wohl nur ignorieren!

    Antworten
  10. Thomas sagte:

    @Rolf: Es gibt zwei Dinge die man unternehmen kann. Eines davon hast Du am Ende Deines Kommentars bereits genannt -> ignorieren!

    Die andere Variante wäre, das ganze dem Verbraucherschutz zu melden. Denn nur wenn ausreichend viele „Beschwerden“ vorliegen, kann es vielleicht einmal dazu führen, dass solchen heillosen Versprechungen das Handwerk gelegt wird!

    Ansonsten gilt mein Kommentar (Nr.8) auch hier, man zähle die Summe dieser Briefe und angeblicher Gewinner(innen) zusammen, das kann gar nicht gehen. ;-)

    Antworten
  11. Wolf Fries sagte:

    Ist ja super, habe auch die Endnominierung „Aufstand der Alten“ vor mir liegen – mit den 2500,-€ monatliche Rente
    und Supersessel – wandert jetzt in den Papierkorb – zumindest einen Tag Urlaub gespart.
    Danke für Eure Tipp`s
    Gruss Wolf

    Antworten
  12. Adelbert S. sagte:

    Auf meiner Gewinnmitteilung stehen neben mir noch ein Herr A. Kra… aus Hamburg und eine Frau Remm… aus München als Hauptgewinner.
    Mit den vorgenannten Gewinnern (vorausgesetzt, auf jeder Mitteilung stehen 3 Gewinner) wären das schon 9 :!:
    Auch ich werde mir den Tag Urlaub sparen.
    Gruß Adelbert

    Antworten
  13. Horst L. sagte:

    Hallo Albert, selber schuld, dass du nicht mehr im Spiel bist. Jetzt bin ich an zweiter Stelle. Mir kam es aber von Anfang an komisch vor: Keine Firmenadresse, kein Ansprechpartner usw. Nach Überprüfung Internet bei mir kein Interesse mehr. Ursprünglich hatte ich vor, mir den Spaß anzusehen und die sicherlich merkwürdigen Veranstalter kennenzulernen und mal ordentlich zu frühstücken !!!! Aber mein Tipp: Finger weg! :!: Mein Bus fährt morgen-ohne mich!!

    Antworten
  14. Sabine S. sagte:

    Hallo,

    habe auch soeben eine Gewinnbenachrichtigung der o.g. „Institution“ erhalten.
    Da es mir komisch vorkam, dass kein Absender etc. vermerkt ist machte ich mich auf die Suche im Internet.
    Schade-aber für irgendwelche unsinnigen Kaffeefahrten fehlt mir die Zeit und die Lust.
    Schönen Tag noch und danke für Eure Beiträge, damit wenigstens nicht noch mehr auf den Quatsch reinfallen.

    Antworten
  15. Renate sagte:

    Hallo,

    auch ich habe eben diese Gewinnmitteilung erhalten, 1. A.Kramer, Hamburg, dann ich, dann Frau Remmers, München, scheinbar wird immer der 2. Name als Gewinner eingesetzt.
    Man kann auf der Karte sogar lesen, dass nur der 1. Preis diese 2500 € Rente wären, 2.-5. Preis wäre schon ein Auto – hier allein erkennt man schon den Schwindel. Da es ein echtes Kreuzworträtsel war, könnte man eventuell hereinfallen, aber die Suche im Internet ist immer wieder gut!
    Meine Fahrt wäre angeblich am 5. Nov…….
    Die Dreistigkeit dieser Firmen ist schon bemerkenswert.

    Antworten
  16. Janine sagte:

    Hallo Renate und alle anderen Gewinner,
    inhaltlich ist den anderen Kommentaren nichts hinzuzufügen außer Folgendem für die, die immer noch von einem Hauptgewinn träumen:
    Leider werde ich Renate nicht persönlich kennenlernen, die wie ich typischerweise auf Platz zwei der „Endnominierung“ zwischen den berühmten A. Kramer und Frau Remmers steht und leider werde ich in Zukunft meiner minderjährigen Tochter verbieten müssen mich als Urheber ihrer Rätsellösungen einzutragen …. Übrigens ist meine letzte Gewinnbenachrichtigung über sofort 2000 Euro in bar noch keine zwei Monate her – soviel Glück auf einmal ??

    Antworten
  17. Wolfgang Becker sagte:

    Hallo!
    Auch ich habe heute eine Gewinnbenachrichtigung erhalten: wieder als Nummer 2, vor mir der inzwischen steinreiche Rentner Kramer (Hamburg), nach mir Frau Remmers (München).Gewinnübergabe: 6.11.07 irgendwo am Starnberger See. Überlege mir ob ich mit mehreren Personen zusage und dann nicht am Abholpunkt erscheine, wäre dann auch ein kleiner Betrug.

    Antworten
  18. Monika G. sagte:

    Hallo!
    Ich habe auch eine Gewinnbenachrichtigung erhalten.
    Genau wie alle anderen als Nr.2

    Leider habe die Antwortkarte mit Unterschrift zurückgeschickt.
    Kann es Probleme geben, wenn ich nun an der Veranstaltung nicht teilnehme?

    Antworten
  19. Horst L. sagte:

    Hallo!
    Ich habe ja am 14.10. geschrieben, dass ich nicht an der Veranstaltung teilnehme. Nachmittags erhielt ich einen Anruf von einer „Gewinnkommission Friedrich Müller“. Ich habe einen sehr großen Fehler gemacht- ich habe mir den Anrufer nicht angehört und aufgelegt (ich war einfach sauer). Probleme wegen Nichtteilnahme kann es nicht geben. Das einzige ist der geplante Verkauf meiner Adresse (mit Geburtsdatum).
    Zischenzeitlich habe ich mich kostenlos in der „Robinsonliste“ eintragen lassen,um künftig sofort zu erkennen, dass solch ein Angebot nur von einer unseriösen Firma kommen kann.

    Antworten
  20. helga sagte:

    hallo Ihr grossgewinner,

    auch ich habe heute den 15.10.07, so eine gewinnmitteilung erhalten.Als Nr.2 2500.-€ 10 Jahre lang Nr.1 A.Kramer hamburg 3.Frau Remmers München Um den preis zu erhalten geht die busfahrt an den starnberger-see.Ich wusste gleich das dies eine verkaufsfahrt ist,und werfe diesen gewinn in den papierkorb.hallo monika , ich würde mir da keine gedanken machen,das ganze ist alles freiwillig ob man da hinfährt oder nicht.

    Antworten
  21. Doris + Elmar sagte:

    15.10.2007

    Es ist erstaunlich, was unsere Gesetzgeber auf der einen Seite zugunsten diverser Abzockermafien zulassen, auf der anderen Seite zum Teil unüberlegt und kleinlichst zu unterbinden versuchen.

    Antworten
  22. Thomas sagte:

    Die Reinfallquote ist mit Sicherheit immer noch enorm hoch, trotz der Zahl an Leuten, welche diese Briefe als eine „Lumperei“ identifizieren. Das einzigste was noch etwas Sinn macht zu tun ist, Beschwerde bei den Verbraucherzentralen einzulegen. Ggf. kann dann gesetzlich mal etwas möglich werden.

    Antworten
  23. Horst L. sagte:

    Hallo!
    Ja,ja-ich bin es schon wieder. Da ich, wie bereits erwähnt, an der Veranstaltung nicht teilnahm, habe ich heute eine Anzeige im „Kreisboten Landsberg“ aufgegeben, um mal evtl. einen Teilnehmer solcher Veranstaltung kennenzulernen. Meine Abfahrt sollte heute 7.50 vom Bahnhof Landsberg erfolgen. Sollte ich zufällig etwas erfahren, folgt eine Mail.

    Antworten
  24. Franz N sagte:

    Guten Morgen.

    Auch ich bin ein „glücklicher Gewinner“ und wäre auf den ersten Blick beinahe dieser Firma auf den Leim gegangen. Stutzig hat mich gemacht, wie Herr Kramer aus Hamburg wohl mit dem Bus über Fischbachau zum Chiemsee kommt……für Frau Remmers wäre es wohl leichter gewesen. Weg Mit Schaden!
    Franz N.

    Antworten
  25. Ferdinand sagte:

    Hallo,
    habe auch eine Mitteilung „Endnominierung des Hauptgewinns..“ mit der Überschrift „Kreuzworträtsel Aufstand der Alten“ erhalten. Die Punkte 1. 10 Jahre 2500 € Rente monatlich und 2. Teilnahme als Hauptgewinner(Massagesessel) sind auch aufgeführt. Zusätzlich erhalten Ehepaare angeblich 1 Marken-Navigationsgerät kostenlos .
    Habe die Mitteilung im Papierkorb entsorgt.
    War denn eigentlich jemand bei so einer Veranstaltung dabei und kann einen Erfahrungsbericht abgeben.

    Antworten
  26. Lotti sagte:

    Hallo,
    wollte Euch sehr für diese Site und die Möglichkeit zum Gedankenaustausch danken! Mein Vater hat diese Gewinnmitteilung auch erhalten (2.Platz, 10 Jahre 2.500.- Rente). Wir waren schon skeptisch wegen des fehlenden Ansprechpartners, aber ich war bereits kurz davor, mir Urlaub zu nehmen, um während Vaters „Ausflug“ zur Entgegennahme des Gewinns meine kranke Mutter zu betreuen! Sie wohnen im Chiemgau und die Fahrt sollte am 5.11. um 6:50 (!) losgehen.
    Eine Gemeinheit, alte Menschen, die es schon schwer genug haben, derartig zu täuschen. Ich bin so froh, dieses Forum entdeckt zu haben!
    Liebe Grüße, Lotti

    Antworten
  27. Thomas sagte:

    @Lotti:
    Derartige Machenschaften werden m.E. gezielt auf ältere Menschen gerichtet, weil die noch eher an das Gute im Menschen glauben und somit „reinfallen“.

    Möchte nicht wissen wieviele ältere Teilnehmer dann sogar noch aus einem schlechten Gewissen heraus bei den Verkaufsshows etwas kaufen! Eine schlimme Masche, gegen die offenbar niemand im Stande ist, etwas zu unternehmen!

    Antworten
  28. Kerstin sagte:

    Die Gewinnspielteilnahmekarte war gestern bei uns im Briefkasten.
    Super, dass es diese Seite gibt. Mein alter Vater fällt leider ständig auf solche dubiosen Machenschaften herein und so kann ich ihm mal etwas dazu zeigen. Danke!

    Antworten
  29. Marion sagte:

    So ein Ärger aber auch. Meine Mutter hatte heute so einen Wisch im Briefkasten. Ihre Gewinnübergabe ist am 13.11. irgendwo am Tegernsee.
    Ich muss schon sagen, da haben der Herr Kramer aus Hamburg und die Frau Remmers aus München echt Streß, so oft, wie die zu Gewinnübergaben müssen :wink:
    Ich gebe zu, ich wär auch fast drauf reingefallen, weil das natürlich schon ein zu verlockendes Angebot ist. Wie gut, dass es das Internet und vor allem diese Seite hier gibt.
    Werd das auch mal gleich beim Verbraucherschutz melden.
    Viel Glück weiterhin

    Antworten
  30. Christian Bacher sagte:

    Neben Herrn Kramer aus Hamburg erhalte auch ich einen Hauptgewinn: 10 Jahre 2500,- € Rente monatlich. Schön wärs, doch es fehlt der Glaube. Ich habe auch nie an diesem Kreuzworträtsel „Aufstand der Alten“ teilgenommen. Aber einen Aufstand sollte man tatsächlich veranstalten, doch was wird es nützen, also lassen wir es.

    Antworten
  31. D.L. aus Wolfratshausen sagte:

    Auch ich stehe zwischen herrn K. und Frau R.Beide stehen wahrscheinlich uaf Grund fast täglicher Gewinnentgegennahmen fast vor einem Kollaps. Sie sollten sich folgende Zeilen, die ich von der Gemeinde Wildeshausen erhielt,durchlesen:“ leider muß ich Ihnen mitteilen, das es eine Firma in wildeshausen nmit dieser Bezeichnung nicht gibt. Da ich schon von vielen Bürgern auf diese Firma angesprochen wurde, habe ich diesen Vorgang an die Polizei Wildeshausen, Herrn Säurig, weitergeleitet. Die Polizei ermittelt gegen diese Firma….. Stadt Wildeshausen, Fachbereich Bürger Gewerbewesen

    Antworten
  32. Basilisk sagte:

    Zum Glück haben wir das noch hier gelesen – dachte es mir schon, mit der ganzen Aufmachung dieses dubiosen Absenders.

    Wer hat denn schon mal an dieser Reise teilgenommen – da gibt es doch nix gratis, nicht mal die Briefmarken!!!

    Antworten
  33. Pia Maria sagte:

    Habe heute meine Reisebestätigung bekommen !! Sollte ich nicht persönlich erscheinen, kann ich gerne eine Vertretung schicken! Seit wann denn dieses ? Gewinne übernimmt man schließlich immer selber. Frage von mir : ich habe einen Hinweis, wer nicht erscheint, wird mit € 19,- belastet !
    Ist denn so was überhaupt möglich ? Meine Termin ist am 5.11.

    Antworten
  34. Thomas sagte:

    @Pia Maria:
    Wenn Du nichts unterschrieben hast, kann Dir niemand irgendwelche Kosten in Rechnung stellen. Wahrscheinlich nur eine Masche, damit der eine oder andere auch wirklich zur Verkaufsshow erscheint.

    So bringt man auch die Räume voll! :roll:

    Antworten
  35. nando sagte:

    Hallo,

    sehr interessante Beiträge, habe für meine Mutter mal
    recherchiert, da Sie natürlich auch an zweiter Stelle steht und 2.500 € Rente gewonnen hat ! Termin hierfür am 22 Nov.
    Ich finde jeder der hier mitliest, sollte beim Verbraucher-
    schutz vorsprechen ! Und gezielt auf diese Betrügerfirma
    hinweisen.
    Zum Glück macht das Internet es möglich, sehr schnell
    Infos zu bekommen und zu warnen, leider haben die meisten
    Senioren nicht die Möglichkeit via Internet solch eine
    Betrugsmasche aufzudecken !!

    nando
    _________________
    http://www.cafeblog.info

    Antworten
  36. Roland sagte:

    Habe heute auch diese Post bekommen,Termin wäre der 21.11.07
    Gut, dass es diese Seite gibt, da hat das Internet mal auch was Gutes.

    Ansonsten Ablage Papierkorb !!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
  37. Sabine M sagte:

    Habe gestern auch Post erhalten- bin ein Hauptgewinner!!!
    10 Jahre monatlich 2500 Euro Rente. Da ich aber beim Ausfüllen der Karte übersehen habe, mein Geburtsdatum anzugeben und ich unter 30 bin, hat das „Glück“ auch einen jungen Menschen getroffen! Typisch wie in den anderen Fällen steht Hr. A.Kramer aus Hamburg an erster Stelle und an dritter Stelle, die liebe Fr. Remmers aus München. Mittig bin ich aufgeführt. Meinen tollen Gewinn bekomme ich am 22.11.am Simssee nach einem reichhaltigen Frühstück feierlich überreicht. Zuvor hat mich ein freundlicher Busfahrer in einem klimatisiertem Bus
    (und das bei paar Grad über Null- also warm anziehen und die Abwehrkräfte mit Actimel aufbauen!)gutgelaunt dort hingebracht.
    Falls jemand noch für den 22.11. ein Hauptgewinner ist, hätte da ein tolles lukratives Angebot- wie wärs, wir teilen den Hauptgewinn- jeder von uns drei 800 Euro monatlich und die 100 Euro, die übrig bleiben spenden wir…
    :idea:

    Antworten
  38. Rudi S. sagte:

    Hab Heute auch die Gewinnmitteilung bekommen, was in ganz Deutschland kusiert. Total unseriös wenn nicht mal ein Name oder eine Adresse angegeben sind. Nichts wie in den Papierkorb. Eindeutig eine Kaffefahrt um die Unwissenheit von älteren Mitbürgen schamlos auszunutzen.
    Hier müssen die Politiker schnellstens die Gesetzeslücken schließen. Gewinne werden in seriösen Fällen überbracht, man muß sie nicht irgendwo abholen.

    Antworten
  39. Klaus32 sagte:

    Ich überlegte, ob ich mich zur angekündigten „Gewinnübergabe“ am 15.11. „in der Redion Tegernsee“ anmelden sollte – aus Neugier. Aber mich machte die Höhe des „Gewinns“ misstrauisch. Und dazu noch die Extras: ein Luxus-Massage-Sessel und, wenn mit Partner erschienen, auch noch ein Navigationsgerät.

    Wie gut, dass ich ans Internet dachte. Ich wurde fündig – und wie! Ich werde mir die Fahrt mitsamt dem herrlichen Frühstück schenken.

    Da anscheinend derzeit der Münchener Raum abgegrast wird, werde ich auch die Verbraucherzentrale Bayern informieren.

    Antworten
  40. Thomas sagte:

    @Klaus32:
    Ein weiteres Problem ist, dass die Angaben der Reiseziele sehr gewagt sind. Ich kenne etliche Fälle, da hies es auch z.B. „München“. Und letztlich war es dann im Münchner Umland, nahezu im wahrsten Sinne des Wortes „auf dem Bauernhof“.

    Bei schlechtem Wetter bleibt Dir gar nichts anderes übrig, als an der Verkaufsshow teilzunehmen, weil es absolut keine Alternativen gibt, den Tag anderweitig zu verbringen. In meinen Augen ein Schwindel von A bis Z.

    Antworten
  41. Heinz E. sagte:

    Habe gestern eine Postwurfsendung von dieser Postfachadresse bekommen: „Aufstand der Alten“ mit einem schwachsinnigen Kreuzworträtsel und dem Lockangebot von 10 Jahre 2500 € mtl. Rente als Hauptgewinn. Als Initiator wird ein „Institut für Jahrgangserforschung“ angegeben, das unter Bezug auf eine TV-Sendung angeblich „das reale Verhältnis zwischen Jung und Alt“ in Dt. ermitteln und dazu eine Statistik erstellen will. In Wirklichkeit wollen sie nur Adresse, Tel.-Nr. und Geburtsdatum, wahrscheinlich um Adressen zu sammeln u. zu verkaufen.
    Ich wünschte mir einen wirklichen „Aufstand der Alten“ (gehöre selbst dazu) gegen diese fiesen Machenschaften und daß der Staat endlich etwas WIRKSAMES dagegen unternimmt :mrgreen: denn solche öffentlichen Betrügereien gibt es schon seit Jahrzehnten. Danke für diese Webseite und die Informationen!

    Antworten
  42. Nick sagte:

    Hahaha, mein Vater hat auch so einen netten Brief erhalten. Komisch, es scheint ja allein hier Dutzende zu geben, die zu den drei Hauptgewinnern gehören, hihi.
    Es zeigt sich mal wieder ganz deutlich: wer durchs Leben geht ohne zu glauben, dass es da draußen was zu verschenken gibt, spart am Ende doch Bares! Hoffe, es fallen nicht gar zu viele auf diese Masche rein, denn diese Abzocke ist echt gemein.

    Antworten
  43. Michi sagte:

    :twisted: Ja meine Mutter hat das Preisausschreiben auch mitgemacht und??????????? diese Rente von 2.500Euro gewonnen,wie alle anderen hier auch. :roll: Hab ihr gesagt ich forsch da erst mal drüber nach,kam mir schon sehr komisch vor.Unsere Gewinnübergabe soll am 7.1.08 im Kitzinger Raum stattfinden.Ich hab beschlossen,hinzuschreiben das als Vertretung unser Anwalt den Preis in Empfang nimmt und die schriftlichen Dinge übernimmt,da wir an einer Feierlichen Übergabe nicht interessiert sind.Zudem das er nicht mit dem Bus mitfährt sondern dem Bus mit dem PKw folgt,um gleich nach der Gewinnübergabe wieder nach Hause fahren zu können. :grin: :grin: :grin: Ich bin gespannt was da kommt.Ich schätze mal nichts,aber der Spaß wars mir Wert.
    Diesen *** sollte wirklich das Handwerk gelegt werden.Eindeutige Gesetze gehören her und zwar flott.Werde das auch der Verbraucherschutzzentale melden.
    Allen einen schönen 3ten Advent.Gruß Michi :lol:

    Antworten
  44. Dia sagte:

    hiho, weil ich hier nun grad kitzinger raum lese… mein vater hat den gleichen brief bekommen, is schon recht interesant wie das abläuft :) find ich eine gute idee mit deinem antwortbrief :) achja die anderen beiden gewinner sind selbstverständlich wieder die bereits oben genannten ;) die haben wohl ein dauerlos oder verdammt viel glück :D

    Antworten
  45. erika sagte:

    auch ich habe diese nachricht gestern erhalten,bin der gleichen meinung, dass es gesetze geben sollte, die diesen
    betrügern das handwerk legen sollten.leider fallen doch immer wieder leute darauf rein. werde mit sicherheit nicht am 6.februar 2008 an der haltestelle stehn!!!!

    Antworten
  46. Petra und Thommy sagte:

    Hallo Zusammen,

    erstmal vielen Dank an alle, für eure Beiträge, natürlich waren wir auch mit Herrn K.aus Hamburg und Frau R. aus München die Hauptgewinner *g*.
    Wir haben zwar mit dem Gedanken gespielt an dieser öminösen Fahrt teilzunehmen und mal so richtig mit Kamera und Lapi zu kommentieren, aber nachdem wir diese Beiträge gelesen haben, lassen wir es auch… ist einfach die Zeit zu schade. Natürlich wurde auch uns *gedroht* das wir bei nicht antreten 19€ bezahlen sollen… mmh… frage mich wenn es eine Fahrt sein soll, bei der man seinen Gewinn bekommen soll, warum man dann bezahlen soll, wenn man nicht mitfährt, sollte doch eigentlich für *Gewinner * kostenlos sein… Sind am überlegen ob wir es bei uns der Polizei (Würzburg) melden.
    Noch mal danke für die Aufklärung hier… denen muss echt mal das Handwerk gelegt werden.
    Gruss

    Antworten
  47. marvin sagte:

    Ich habe heute auch eine wie oben beschriebene bunte bedruckte Teilnahme-Postkarte erhalten (wohne im Saarland). Wieviel muessen diese Leute des vorgeblichen „Jahrgangserfassungsinstituts“ mit der Masche einnehmen, um sich derart flaechendeckende Sendungen leisten zu koennen? Am Ende muss das doch auch dem normalen Marketing und Vertrieb „anstaendiger“ Firmen schaden, wenn die Kunden wegen der schwarzen Schafe immer mistrauischer werden.

    Antworten
  48. Marie sagte:

    Hallo,
    meine Oma hat auch die 2.500 € Rente mtl. und den Luxus-Massagesessel beim „Aufstand der Alten“ gewonnen. Sie ist auch als zweiter Hauptgewinner neben Hr. A. Kramer, Hamburg und Frau Remmers, München genannt. Die Busfahrt ist am 21. Februar 2008, natürlich auch mit einem großen Frühstücksbuffet! :lol: Auf Ihrem Schreiben war auch kein Absender oder Ansprechpartner angegeben. Totaler Quatsch!
    Gut das man sowas im Internet nachlesen kann!

    Gruß Marie

    Antworten
  49. Thomas sagte:

    @Marie:
    Gut das man sowas im Internet nachlesen kann, stimmt. Doch leider wird diesen Betrügern das Handwerk nicht gelegt, was vollkommen unverständlich ist. Würden unsere „Gesetzeserfinder“ hier nur 5 % der Kraft einsetzen, die in den Raucher-/Nichtraucherdisput gesetzt wurde, dann wäre es gleich vorbei mit den Gewinnversprechen dieser dubiosen Firmen!

    Antworten
  50. leo sagte:

    Mich würde interessieren ob jemand eine Einladung zur Gewinnverteilung von Gartenschau-Sommer-Rätsel-2007 in Krumbach,bekommen hat.Reise nach Krumbach ist am 13.2.2008.Bitte melden!!

    Antworten
  51. Zymbo sagte:

    Hallo,
    habe gerade die Postwurfsendung mit dem Gewinnspiel vor mir (Großraum Mainz/Bad Kreuznach) und es ist ja auch schon ein wenig seltsam, dass am Gewinnspiel nur Personen ab 40 teilnehmen sollen.
    Da ich selbst (unter 40) aber gerne mal aus Neugier an so einer Fahrt teilnehmen würde, hätte ich an alle mit Gewinnbeteiligung eine Frage: Steht dort irgendetwas drauf, dass man Begleitung mitnehmen kann (außer Ehepartner), denn allein ist es bestimmt nicht ganz so amüsant.
    Sind die Termine immer in der Woche? Ich nehms ja fast an.

    Grüße

    Antworten
  52. Paule sagte:

    …und wieder kann ich einen Gewinner beim Aufstand der Alten vermelden …und wieder ein satter Gewinn von 10 Jahre 2500,-€ monatl(Glückwunsch Herr A.Kramer,Hamburg und Frau Remmers,München)…. und Massagesessel, Navigationsgerät… und der Bus wartet auch schon zur Übergabefeier Region Darmstadt…Ist das nicht krank?

    Antworten
  53. Manfred sagte:

    Wir haben am 18.02.08 eine Aufforderung zur Gewinnabholung, 2. Preis bei Sommerrätsel erhalten. Die Ablichtung der Originaladresse machte mich dabei stutzig. Eine derartiger Fehler, wie die doppelte Nennung des Vornamens auf einem Bestellzettel ist uns vor längerer Zeit einmal bei einer „Weltbild“ Bestellung passiert. :roll: Also Papierkorb!

    Antworten
  54. odin sagte:

    hallo
    mein Schwiegervater hat auch da mit gemacht und ist der 2Gewinner :grin:
    was viele wohl übersehen nur Herr K bekommt Geld. Der 2 und die Frau R bekommen Autos.Wobei Frau R wohl alleine für die Auslastung des Daimler Werkes in Rastatt verantwortlich ist.bei den Gewinnmengen :mrgreen: :mrgreen:

    der Termin ist am 14.03.08 Raum Mannheim.

    wir wollen mit 8 Mann in Pkw`s dem Bus hinterher fahren.Um dann unseren Gewinn einzuklagen. :twisted:

    wer Lust mit zukommen soll sich hier melden

    Antworten
  55. Jörg sagte:

    Hallo Ihr Mitbetroffene,
    ich möchte meinen Namen nicht nennen, aber ich habe auch solch ein mysteriöses Schreiben erhalten daß ich den 2.Preis gewonnen hätte. Aber bei solch schäbige Schreiben kann ich nur noch sagen wie es bei uns in Deutschland abgeht. Man wird doch nur noch betrogen. Armes Deutschland und Pfui. Ich hoffe ja nur, daß alle die solches Schreiben erhalten dieses ganz schnell in die Ablage P (Papierkorb) befördern.Das ist nun mein Beitrag zu solch schmutzigen Geschäfte.

    Gruß ein Leidensgenosse

    Antworten
  56. Ronny sagte:

    GEWONNEN….Vielen dank erstmal für diese Seite hier…
    Meine Mutter hatte mir gerade diesen Schreiben gezeigt und ich dachte mir das da nichts aber auch gar nichts wahres dran sein kann…Und für eine Briefmarke von 45 Cent 9 € erstattet zu bekommen ist ja absolut lächerlich…Ich wohne in Remchingen bei Karlsruhe, Gewinnabholung wäre in Mannheim…Ich werde mir den Spaß erlauben und an der genannten Abholstelle stehen und allen Leuten ein paar Auszüge von dieser Seite zeigen..ABSOLUTE FRECHHEIT…Wende mich auch gleich an den Verbraucherschutz…
    Vielen Dank nochmal an alle…

    Antworten
  57. Gretchen sagte:

    Das alles wird so langsam richtig lustig! Bin natürlich auch ein Gewinner und auf mich können diese Abzocker lange warten!!!

    Liebe Grüße

    Antworten
  58. Frank aus Rheinstetten sagte:

    Hallo,
    alle die den Brief erhalten haben.
    Ich bin der 2 auf der Liste: Herr K. aus Rheinstetten
    Wenn jemand Zeit und Lust hat für mich am 12.03.08 nach Mannheim zu fahren und mich zu vertreten, soll derjenige sich dann bei mir melden.(www.immokoch.de)Der monatliche Gewinn von 2500 € kann dann´geteilt werden.
    Den Zusatzgewinn ( Massagesessel) beanspruche ich Montag bis Mittwoch der andere kann sich dann am WE massieren lassen

    Gruß Frank

    Antworten
  59. Rudolf Arnrich sagte:

    Mein Gott, bin ich dankbar dafür, dass es euch im Internet gibt! Es bleibt mir unbegreiflich, dass ein sog. Rechtstsstaat seine Bürger vor solchen mafiösen Methoden
    nicht zu schützen vermag. Wer denen hilft, ihre schmutzigen Geschäfte weiter zu führen, muss doch selber ein Interesse daran haben.- Jedenfalls landet meine „Gewinnmitteilung“ sofort im Feuer, wohin ich die Autoren auch wünsche ( mindestens im Fegefeuer) .

    Antworten
  60. Pia Maria sagte:

    Habe heute als Neuauflage zum Vorjahr ( Sommer Rätsel 07 ) eine Einladung zur Preisübergabe erhalten; habe nämlich den 2. Preis gewonnen;
    das sind immerhin € 3.000 !! Motto Gartenschau; Meine Reise geht an den Starnbergersee.
    1. Preis ist Frau Müller, aus Hamburg;
    Wäre schön wenn sich Frau Müller melden würde.

    Antworten
  61. Renate sagte:

    Auch ich habe eine Neuauflage meines Preises, mit Motto Gartenschau bekommen – warum wird eigentlich da nichts von Seiten Verbraucherschutz unternommen, die Adresse ist doch immer noch die gleiche?
    :roll:

    Antworten
  62. Andrea sagte:

    Ich bin als Begleiterin mit einen Bekannten (er war 85 Jahre und Schwerhörig) zur Gewinn Entgegennahme mitgefahren.
    Mein Bekannter hatte damals nur 400 Euro gewonnen!
    Während der Verkaufs-Veranstaltung fragte er, wann die Gewinnübergabe statt fände, er bekam keine Antwort. Als er am Ende laut seinen Gewinn forderte wurde er beschimpft und wir konnten froh sein, daß wir mit den Bus Heim fahren durften.

    Antworten
  63. Elisabeth Weiß sagte:

    Wir (meine Mutter und ich, beide auf dem 2. Platz, sprich je € 3.000,00 in bar)wollten uns eigenlich den Tag mal ansehen,obwohl wir mit keinem Gewinn rechneten. Aber ich glaube das sparen wir uns. Also, ab ins Feuer mit diesen Briefen. Ich hoffe der Verbraucherschutz wird endlich tätig!
    Gruß
    eine Gewinnerin aus dem schönen Chiemgau

    Antworten
  64. nando sagte:

    Wie es so kommt, auch meine Mutter ist eingeladen. Völlig lächerlich diese Aktionen. mein Rat nicht in den Papierkorb, sondern Anzeigen !!! Wenns geht soll das jeder hier machen.

    nando

    Antworten
  65. SAIMA sagte:

    Hallo zusammen,

    auch erst mal Danke für diese Seite.
    2. Preis, abzuholen bei einer Busreise am Starnberger See.

    1. Preis: Frau Müller, Hamburg; 3. Preis Frau Rehdorn, Düsseldorf!

    Damit ja alles klar, nur die Gewinner der anderen Preise haben andere Namen als im letzten Jahr.

    Markus

    Antworten
  66. Rainer sagte:

    Hallo,

    auch ich bin heute der glückliche Gewinner des 2.Preises.
    1.Preis: Frau Müller, 3.Preis: Frau Rehdorn.
    Ich glaube wir müssen uns den Preis teilen,haha!
    Die Sonderfahrt heißt „Altenburg“
    Die laufen doch nicht ganz rund.

    Rainer

    Antworten
  67. klaus sagte:

    hallo leute!

    ich bin der wahre 2. gewinner und soll mit bekannten meinen preis von 3000,00 eur am 19.03.08 in altenburg in empfang nehmen. der rote teppich wird ausgerollt und mit einen reichhaltigen sektfrühstück werde ich empfangen.
    einfach spitze.
    ich bin und war kein kommunist, aber in der ddr hätten solche ganoven die welt nur hinter gittern erlebt.
    klaus

    Antworten
  68. Christine Lieser sagte:

    Hallo,
    bin auch eine 2. Gewinnerin. Nur ist es Schade wenn man
    gerade viele finanziellen Sorgen hat und nicht mehr weiß
    wie es weitergehen soll. Man klammert sich an alles.
    Und dann dieses blödsinnige Schreiben.
    Bei mir wars auch der Aufstand der Alten und Abfahrt wäre
    um 8.05 Uhr in Ludwigshafen/Ruchheim. Ich glaub ich häge dort ein Schreiben hin an die Bushaltestelle mit einem Auszug von dieser Seite.
    Herzlichen Glückwunsch an Herrn A. Kramer und an Frau Remmers.
    Liebe Grüße Christine an alle die nicht darauf reingefallen sind! Und ab in den Papierkorb

    Antworten
  69. Karin Fischer sagte:

    Ich habe auch solch eine Gewinnmitteilung als 2. Gewinner neben Herrn K. aus Hamburg und Frau R. aus München erhalten. Das einzig positive daran ist, dass der Kamin angeheizt werden kann. :lol:
    Schade das immer noch ein gewisser Prozentsatz darauf hereinfällt. Hier ist unser Gesetzgeber mehr als gefragt und gefordert.TIPP: WEG DAMIT!!!!!!!

    Antworten
  70. Margret Lück sagte:

    habe auch eine Gewinnbenachrichtigung bekommen für den 2. Preis von 3000 € erhalten. Abfahrt an den schönen Tegernsee am 25.3. 8.00h. Nach kurzer Rückfrage bei der Polizei riet man mir, doch mal im Internet nachzuschauen oder die Telefonnummer rauszukriegen. Und siehe da, schon der erste Treffer mit Google war erfolgreich. Das Polizeierevier riet mir übrigens, das Gewinnschreiben mit Anlagen mal vorbeizubringen.

    Antworten
  71. R.Pietrowsky sagte:

    Gwinnabholung für einen zweiten Preis am 27.03.2008 in
    Jena.Roter Teppich und Sekt vorhanden.Schöne Grüße nach Wildeshausen.

    Antworten
  72. Petra sagte:

    Hallo Zusammen,
    auch wir haben schon vor längeren mit der Polizei hier in Bayern telefoniert, aber diese sagte uns, das die Polizei nichts machen kann, das diese Veranstalter oder was immer auch ist, sich so viele Hintertürchen offen lassen, das Sie da nicht bei kommen, es sei denn auf so einer Fahrt wird jemand genötigt oder beleidigt bzw. nicht mehr mit nach Hause mit dem Bus genommen.(Was auch bekannt ist und schon vorkam) Also, sich gar nicht erst drauf einlassen ist das beste !

    LG Petra

    Antworten
  73. wobs sagte:

    Möchte mich in die Reihe derer einfügen, die wohl über’s Ohr gehauen werden sollten. Die meinen wohl alt = blöd. Da haben die sich aber geschnitten! Ich werde pünktlich an der Einstiegstelle sein. Aber nicht um mitzufahren, sondern um die zu warnen, die auf diese Machenschaften reingefallen sind und sich nicht über’s Internet informieren konnten. Mal sehen, wie denen das schmeckt! :razz:
    Jedenfalls gut, dass es dieses Forum gibt!
    Viele Grüße
    wobs

    Antworten
  74. Astrid Linke sagte:

    Hallo ! Heute (08.03.08) ebenfalls eine Gewinneinladung erhalten.(Sommer Rätsel 2007 – Gartenschau Gewinnabteilung in:
    27780 Wildeshausen. Kann es auch nicht verstehen, das in Deutschland z.Z. Verbrecher Hochkonjunktur haben.Ich sehe das darin, das die Regierung (CDU) nur Interesse zeigt, Ihre eigene Sicherheit zu vervollkommnen, da Ihre kriegerischen Einsätze im Ausland begründet sein müssen und das Volk nur benutzt wird,um dies legalen Anstrich zu geben, um die finanziellen Ausgabeb begründen zu können. Also liebe Freunde, solange ihr CDU wählt gibt es für die Verbrechensbekämpfung weder Geld noch Personal.

    Antworten
  75. schmutzler sagte:

    Auch ich bin glücklicher 2. Gwinner bei Sommer Rätsel 2008. Der Preis ist am 30.03.08 abzuholen. Schade,dass ich FrauMüller und Frau Rehdorn nicht kennenlernen werde, da die Nachricht schon im Müll ist. Gruss an Wildeshausen

    Antworten
  76. Kasia sagte:

    Hallo, danke für die Seite. Meine Mama (wohnhaft in Goslar) hat auch das Schreiben v. Gartenschau-Gewinnabteilung Wildeshausen bekommen. Platz 2. nach Frau Müller, Hamburg, vor Frau Rehdorn, Düsseldorf. Abfahrt 31.3.08 Richtung Kassel. Leider wohne ich nicht mehr in Goslar, sonst würde ich zu der Bushaltestelle gehen und mir die Leute persönlich vorknöpfen. :evil:

    Antworten
  77. Volker sagte:

    Werte Gewinner, auch ich habe den 2.Preis – immerhin 3.000 € – gewonnen.
    Wer ist denn nun der eigentliche Gewinner – oder werden doch noch weitere Opfer bis „Weihnachten 2008“ angeschrieben?
    Es ist und bleibt weiterhin eine große Unverschämtheit und riesengroße Schweinerei des Veranstalters!!
    Ich schließe mich hiermit den bisher Betroffenen unter der bekannten Losung „Rache der Gewinner“ an und lasse folglich die gebuchte Sonderfahrt „Jena“ am 11.03.08 ins Wasser fallen!!

    Ich erwarte bei negativen Reaktionen der Gewinnabteilung auf eine bundesweite Hilfe und Unterstützung ……

    Viele Grüsse
    aus Erfurt!

    Antworten
  78. Jürgen sagte:

    Hallo,auch meine Mutter hat diesen Brief erhalten und darauf mit ungläubigen staunen reagiert.mitgemacht,abgechickt und GEWONNEN termin 18.03.08 im raum Singen ohne diese Seite wären wir wahrscheinlich gefahren Vielen Dank für die Information.

    Antworten
  79. Brigitte sagte:

    Hallo, auch ich habe heute ein Schreiben der Gartenschau Wildeshausen erhalten, in dem sie mir mitteilen, dass ich nach Frau Müller aus Hamburg und vor Frau Rehdorn aus Düsseldorf den 2. Preis gewonnen habe. Übergabe des Preises soll auf dieser „Verkaufsveranstaltung“ am 03.04.2008 in Bad Hersfeld erfolgen. Wahrscheinlich haben noch weitere 50 Personen diese Information erhalten damit der Bus nach Bad Hersfeld voll wird.
    Gut dass es dieses Forum gibt, leider haben nicht alle die Möglichkeit, sich hier zu informieren.

    LG Brigitte

    Antworten
  80. Ronny sagte:

    Auch ich habe heute den 2. Preis nach Frau Müller und vor Frau Rehdorn gewonnen und soll nach Kassel gekarrt werden.
    LG Ronny :roll:

    Antworten
  81. Otto A. Ort sagte:

    Otto den 12.3.2oo8
    Auch ich habe von der Gartenschau in 27780 Wildeshausen den 2.
    Preis (3000 € ) gewonnen. Auf der Einladung zur Tagesreise nach Bad Hersfeld (zwecks Abholung des 2. Preises) stehe ich
    zwischen: Frau Müller, Hamburg und Frau Rehdorn, Düsseldorf.
    Das Schreiben wandert sofort in meinen Papierkorb!!!

    Antworten
  82. KdE SK MS sagte:

    DAs ist eine echt lustige Angelegenheit! Wir haben auch 3000€ gewonnen, nach der werten Frau Müller aus H. Man sollte die Menschen, die doch darauf reingefallen sind motivieren sich als wütender Mob auf die Peiniger zu stürzen und sie in den angebotenen Heizdecken zu garen! Aufruf an alle: Warnt die Menschen an den entsprechenden Haltestellen (und teilt leckere Rezepte zum Dünsten aus)

    Spass beiseite Wir sind zutiefst empört über solche Methoden und hoffen den Verantwortlichen wird das Werk (zur Last)gelegt

    Antworten
  83. uschi aschoff sagte:

    ich reihe mich hiermit in den großen kreis der gewinner ein.auch ich habe den 2.preis und somit 3000,00 Euro gewonnen.
    ihr dürft mir alle gratulieren, denn ich werde am 02.04.2008 in bad hersfeld über den roten teppich schreiten.für wie blöd halten uns diese gauner eigentlich? ich kann nur jedem raten, diesen müll sofort zu verbrennen.

    Antworten
  84. W.Richter sagte:

    Ich habe auch den 2. Platz gewonnen. Bin erstaunt, denn es ist eine Kopie meiner eigenhändig ausgefüllten Adresse dabei. Woher ?
    Ich fahre am 1. 4.2008 nach Schwedt -Juchhu!!
    Warum kann man solchen Leuten nicht beikommen???

    Antworten
  85. Herr Hermann sagte:

    Hallo !

    Ich danke euch für dises Forum, hatte mich zuerst voll gefreut als die Post kamm mit dem Brief,doch dann meinte mein Vater das ich mal schaun sollte im Internet obs das wirklich gibt! Und ich hab dieses Forum hier entdeckt.. Bei uns steht abfahrt in Bad Hersfeld nach Gießen,ich wohne ja in Bad Hersfeld und denke mal das eure angesprochene Verkaufsshow nicht in Hersfeld statt finden wird….. Danke nochmals an alle ,durch sowas wird den Gaunern das Handwerk gelegt..Danke nochmal un wer möchte kann ja die fahrt,das essen und so weiter als Freizeitspaß nehmen und bissl auf andere Kosten bumeln..immer schön viel Proviant mitnehmen falls das essen nicht kostenlos ist.. LG Hermann aus HErsfeld angeblich 2.Platz unter Frau Müller,Hamburg;und über Frau Rehedorn,Düsseldorf also nochmals LG

    Antworten
  86. Christa sagte:

    Herzlichen Glückwunsch – auch ich habe den 2. Preis gewonnen. Kann gar nicht mehr zählen, wie viele 2. Gewinne bereits auf dieser Seite angezeigt werden….
    Ich habe an diesem Preisrätsel überhaupt nicht teilgenommen sondern an dem vorherigen Rätsel „Aufstand der Alten“.Hier war ich auch damals schon Gewinner. Eigentlich müsste ich jetzt schon stinkreich sein!
    Unterschied zu damals ist jedoch, diesmal steht zu lesen „Sie haben den 2. Preis gewonnen“. Beim Aufstand der Alten war ich lediglich nomminiert.
    Trotzdem: ab in den Papierkorb!

    Antworten
  87. Peter SOCHACKI sagte:

    Sehr geehrter Herr S.
    sicherlich erinnern Sie sich noch an unser großes Sommer-
    rätsel 2007. Ich bin 50 Jahre und habe noch kein Gedächnisverlust.
    Die Fahrt soll nach Braunschweig gehen. Ohne mich!

    PS.Wann werden solche Verbrechen eingestellt?

    Antworten
  88. Karin sagte:

    Hallo zusammen,

    wieder eine mehr, die diesen Mist bekommen hat…

    Als dieses seltsame „Kreuzworträtsel“ in meinem Briefkasten lag beschloss ich, das abzuschicken, um einfach mal zu testen, was bei rum kommt. Ist schon einige Zeit her. Heute kam also die allseits bekannte und berüchtigte Antwortkarte, die ich umgehend an die Verbraucherzentrale weiter leiten werde.
    Und ich hoffe, dass das noch sehr viele Leute tun, die etwas Derartiges im Briefkasten haben. Denn je mehr sich dagegen wehren, desto eher besteht die Chance, dass unser werter Gesetzgeber etwas dagegen unternimmt.

    Das kann’s doch nicht sein, dass diese Leute ihr Schäfchen schön im Trockenen haben, während hart arbeitende Menschen täglich betrogen und abgezockt werden, oder?

    Wer sowas bekommt, sollte sich wehren; nur so kann man erreichen, dass die Gesetzgebung den Verbraucherschutz in ALLEN Bereichen abdeckt.

    Liebe Grüße an Alle,

    Karin

    Antworten
  89. Diegmann sagte:

    Hallo zusammen,

    ich habe auch bereits 2 x eine Gewinnbenachrichtigung von dieser dubiosen Firma erhalten.
    Ich kann nur zustimmen – da sollten unsere Gesetze mal greifen können !!!
    Wo bleibt der Schutz vor solchen belästigenden Machenschaften ???
    Es ist Betrug und bleibt Betrug – keine Entschuldigung möglich !!!!

    Ab in den Papierkorb !!!!

    Antworten
  90. Peter sagte:

    Leute verarscherei!!
    So kann man ältere Leute verarschen,
    Wann wird diesen Betrügern mal das Handwerk gelegt?
    Ohne eine richtige Adresse ist immer was falsch.

    Antworten
  91. Anke sagte:

    Hallo,
    na das ist der hammer, weil ich keine telefonnummer finden konnte habe ich mal geooglet, und siehe da volltreffer, ich hatte schon so eine komische ahnung.

    Ich hätte nämlich für meine mutter fahren müssen da sie in urlaub ist, ich frage mich nur wie die an die Originalantwort meiner mutter auf ein rätzel mit der lösung „urlaub“ in form einer kopie gekommen sind :?:
    Jaaaa und frau müller und rehdorn haben auch gewonnen.
    Die haben sich wirklich mühe gegeben. Liebe Grüße und Aufgepasst!

    Antworten
  92. Jürgen sagte:

    Meine Frau ist nun auch Gewinner der 2500 €. Auch sie steht zwischen A.Kramer und Frau Remmers an 2. Stelle. Die zwei sind wirklich sehr schwer beschäftigt, da sie ja nun auch noch in die Regio Mannheim fahren müssen.
    Noch nie war ein Schreiben so schnell im Ordner P
    Und gut, daß es diese Seite gibt…sie wäre vieleicht gefahren……

    Antworten
  93. Sigrid sagte:

    Hallo Ihr lieben Geprellten …
    mir gings ebenso, denn auch ich bin der 2. Gewinner hinter Frau Müller aus HH und vor Frau Rehdorn aus Düsseldorf … Am Montag ginge es los nach Kassel, aber das frühe aufstehen kann ich mir wohl sparen :razz:
    Im Brief steht noch eine Androhung von 18,-€/Person bei Nichtantritt für Fahrt und Planungskosten…. Hm. :cry: Trotzdem ignorieren??????? Oder is‘ nur Angstmache? :oops:
    LG an alle

    Antworten
  94. Thomas sagte:

    @Sigrid:
    Wie mit solchen Androhungen umzugehen ist, kann ich nur anhand einer solchen die mein Vater bekommen hat schildern. Auch er hatte letztes Jahr eine derartige Mitteilung bekommen. Mein Vater war zum Zeitpunkt des Erhalts dieses Schreibens bereits über 1 Jahr verstorben gewesen. Er konnte sich also weder angemeldet noch an dem ganzen Blödsinn überhaupt teilgenommen haben.

    Ggf. wendest Du Dich an Deine Verbraucherzentrale, eine rechtliche Beratung kann und darf ich hier nicht geben.

    Antworten
  95. Brigitte sagte:

    habe am Kreuzworträtsel „Aufstand der Alten“ teilgenommen, das ist allerdings schon eine Weile her. Heute kam eine Gewinnbenachrichtigung: Endnominierung des Hauptgewinnes. 1. Herr A. Kramer aus Hamburg, 2. Ich aus dem Schwarzwald und 3. Frau Remmers aus München. Die Gewinnübergabe ist im Raum Mannheim!! abgeholt werden wir mit dem Bus an unserem Heimatort!
    unklar ist auch der Gewinn. 2.500,– Rente monatlich oder Mercedes B Klasse und Massagesessel?? Für die Gewinnübergabe soll das Anschreiben wo meine Antwortkarte eingescannt ist mitgebracht werden, auch wird für die Gewinnausgabe der Personalausweis benötigt.Ach ja, ein Navigationsgerät wird versprochen für alle Paare/Ehepaare. Die Veranstaltung wird ohne mich stattfinden am 15. April 2008. Gut dass es diese Seite gibt, Hoffentlich wird den Betrügern in Wildeshausen bald das Handwerk gelegt.

    Antworten
  96. burkhard sagte:

    Offensichtlich hat sich Herr Grotelüschen von der Gartenschau aus Wildeshausen ( der Name des Ortes ist Programm!) informiert und seinen Betrug angepasst. Meine Mutter, sie ist munter und lebendig, erhielt heute die Nachricht aus Wildeshausen, dass Sie 2. Gewinnerin ist und 3.000 Euro Bargeld gewonnen hat, sie würde mit Partner abgeholt und da man, wer auch immer, persönlich den Gewinn übergeben möchte. Es ist wieder eine verdammte Betrügerei. Also ab in den Papierkorb oder zur Staatsanwaltschaft.

    Antworten
  97. Sepp sagte:

    Heute rief mich eine gute Bekannte an, dass sie eine Gewinnmitteilung erhalten hat, da sie vor einiger Zeit am Kreuzworträtsel “Aufstand der Alten” teilnahm. Ein wertvoller Massagesessel ist ihr Preis. Der herzensgute Veranstalter sorgt sogar noch für die Busfahrt nach Nürnberg zur Gewinnübergabe. Wenn ich die vorhergehende Mitteilung „Brigitte schrieb: am 29.03.2008 um 15:07 Uhr“ lese, steigt in mir die Wut über unsere bequemen, egoistischen, schmarotzenden, sich selbst bedienenden Politiker, die unsere Verbrecher förmlich züchten, da nichts, aber auch gar nichts gegen diese Machenschaften unternommen wird. Meine Bekannte hat nämlich ebenfalls den 2. Preis gewonnen. Auch in ihrem Schreiben geht an Herrn A. Kramer aus München der 1. Preis und Frau Remmers aus München der 3. Preis. Also geht ein 2. Preis in den Schwarzwald und ein weiterer 2. Preis in den Bayerischen Wald. Denken diese Herrschaften aus Wildeshausen wirklich alle Leute aus baumreichen Gegenden besitzen so ein minderwertiges Denkvermögen wie sie selbst? Wann wird unsere Politik endlich wach und schützt den Verbraucher?

    Antworten
  98. Samanta sagte:

    Hallo ihr lieben Leute, habe heute eine Gewinnbenachrichtigung erhalten. Und wie ihr beschrieben habt Frau Remmers und Herr Kramer haben gewonnen und ich an 2. Stelle. Ich werde mich anmelden und hinfahren, kann ich dann auch klagen? Weil mir ja der Gewinn zugesichert wird!?!?!?! :mrgreen: Wie können die nur sowas machen, weißt, wir wären auf das Geld angewiesen, weil es uns sehr schlecht geht und dann kommt sowas, hät mich so gefreut!!!! Solche Betrüger gehören doch weg. Ich mach jetzt dann auch ein Gewinnspiel und verlange vorher einsatz und hinterher bekommt keiner was!! Lach….so ein Schwachsinn!!!! Liebe Grüße und bis dann…..

    Antworten
  99. Daniela sagte:

    Ich erhalte seit ca. 2 Jahren in regelmäßigen Abständen die abenteuerlichsten Gewinn-Benachrichtigungen. Da waren schon die tollsten Dinge dabei!
    Die Schreiben gebe ich immer brav an eine Bekannte weiter, die Senioren-Selbstbehauptungskurse abhält und sie dafür wunderbar gebrauchen kann.
    Ich selbst amüsiere mich über die Briefe, die aus den unterschiedlichsten Orten kommen, aber vom Text her sehr ähnlich sind. Der Brüller war mal sinngemäß „Wir über 50“. Vielleicht hätte ich die da sogar wegen Beleidigung dran gekriegt? Ich bin nämlich noch in den 30ern!
    Ich empfehle jedenfalls erst durchlesen vor Ablage P. Man kann da echt noch was lernen von den Herrschaften.

    Antworten
  100. Ralf sagte:

    Hallo Leute,

    auch in Franken gibt es jetzt einen „Rentengewinner“.
    War auch als zweiter neben den bekannten Gewinnern nomminiert und bin für diese Seite sehr dankbar.
    Habee derartiges zum erstenmal erlebt und werde euch alle informieren,
    wenn es neue „Gaunereien“ gibt.

    Super- nochmals herzlichen Dank aus Franken

    Antworten
  101. Mike sagte:

    Hallo Leute,

    Bin ebenfalls ein Beinahopfer dieser Masche Postfach 13 17 geworden.
    Thanks für eure interessante Info !
    Bin jetzt gewarnt !

    Mike aus dem LK Karlsruhe

    Antworten
  102. Sergio Medau sagte:

    :?: Hallo leute!
    Ich habe heute ein Gewinn über 3.000 Euro erfahren, das ja toll oder?
    Nur der Gewinn kommt von „Postfach 1317, 27780 Wildeshausen, meine frage ist!
    Warum wird nicht diese „GAUNER“ das Handwerk nicht gelegt? Es ist nicht unglaublich wie an unseren Adressen dran kommen oder?

    Grüße aus den Siegerland

    Antworten
  103. Inge sagte:

    Hallo,

    mein Vater hat auch so eine Gewinnbestätigung erhalten, als zweiter Gewinner versteht sich…. die Fahrt zur Gewinnübergabe ist am 13 Mai, im Mannheimer Raum. Er fand das erst ganz gut und wollte nicht so recht glauben , daß es Betrug ist. Er wurde dann skeptisch, und als ich ihm von dieser Seite erzählte war er empört, aber auch froh, daß er sich nicht angemeldet hatte !
    Ich verstehe nur nicht, daß man solchen „Firmen“ nicht das Handwerk legen kann.???
    Es gab vor einiger Zeit einen Beitrag in der Sendung „akte ?/08“ die warnten auch vor solchen Fahrten. Es wurden Dinge zum Verkauf geboten, die viel zu überteuert waren und als sich die „Gewinner“ beschwerten, wurden sie zwei Stunden in der Kälte stehengelassen, bis dann doch der Bus kam.
    Es ist schon traurig zu sehen, daß solche Gauner so lange damit durchkommen und, daß unsere Justiz nicht darauf reagiert.. :cry:

    Antworten
  104. Klaus sagte:

    Hallo liebe Müllergeschädigten,
    bis jetzt geht es auf dieser Seite nur um Belästigungen durch diese dubiose Firma per Post. Seit ca. 2 Wochen werde ich mindestens 1 mal pro Tag von einer Automatenstimme der „Friedrich Müller Gewinnkommission“ belästigt. Gibt es irgendeine Möglichkeit sich davor zu schützen.
    Vielen Dank im voraus.
    Grüße aus der Pfalz
    Klaus

    Antworten
  105. Thomas sagte:

    @Klaus:
    Hier geht es auch nur um die Gewinnversprechen aus Wildeshausen. Den Herr Friedrich Müller aus Wien findest Du hier, auch der hat sich bei mir verewigt.

    Sich dagegen wehren? Solange seitens des Gesetzgebers gegen solche Betrügereien kein Riegel vorgeschoben wird, ist das so gut wie unmöglich. Derartige Post am besten ganz schnell in Rundablage „P“. Das ist effektiv und nervenschondend!

    Antworten
  106. Reiner aus Köln sagte:

    Hallo Leute,

    ich habe ebenfalls den 2. Preis im Sommer-Rätsel gewonnen – hinter der allseits bekannten Frau Müller aus HH und vor Frau Rehdorn aus Düsseldorf.
    Übergabe soll in Siegen am 19.05.2008 sein.

    Es ist nicht zu fassen, daß dagegen nichts unternommen werden kann.

    Grüße aus Köln
    Reiner

    Antworten
  107. Conny Goerden sagte:

    Hallo Reiner,
    ist schon komisch, aber ich habe auch den 2. Preis gewonnen.
    Preisübergabe soll am 16.5.2008 in Hamm sein.

    Habe mir schon gedacht, dass dies ein fake ist.

    Schade auch.
    Liebe Grüsse aus Meschede
    Conny

    Antworten
  108. Birgit aus Sundern sagte:

    Hallo Ihr „glücklichen“ Gewinner,
    auch ich habe wieder einmal Post bekommen, 2. Preis, vor mir Frau Müller, nach mir Frau Rehdorn (streßgeplagt die beiden).
    Bin leider schon mal mitgefahren, keine Möglichkeit zu verduften, bedrohen und schüchtern die Teilnehmenden ein, üble Praktiken.
    Werde jetzt den Verbraucherschutz informieren und eine Warnung in unseren Tageszeitungen veröffentlichen, hoffe so, möglichst viele vor diesen Gangstern zu warnen.
    Liebe Grüsse Birgit aus S. :idea:

    Antworten
  109. Jogi sagte:

    Hallo,
    auch ich habe eben diese Gewinnmitteilung erhalten, 1. A.Kramer, Hamburg, dann ich, dann Frau Remmers, München, scheinbar wird immer der 2. Name als Gewinner eingesetzt.

    Meine Fahrt wäre angeblich am 2.06.08 Regin Worms.
    Die Dreistigkeit dieser Firmen ist schon bemerkenswert.
    Interessant wäre aber mal ein Klarname:
    Wer ist der Inhaber dieses Postfaches ? irgendjemand muss doch die Post abholen ?
    Vielleicht ist ja hier ein anständiger Bürger aus Wildeshausen, der der Person mal folgt und hier die Details anonym veröffentlicht. Vielleicht gibts den netten ja auch bei der Post ? :?:
    Wer bucht Bus und Gasthof (da wird sich nicht viel ergeben). Aber wer bezahlt den Bus und wie ?
    Vielleicht hat ja auch jemand eine Handynummer von den Konsorten, die könnten wir dann mal anrufen und auch was bestellen :eek:

    Vielleicht sollten wir denen mal eine Nette Busgruppe zusammenstellen, So 20 Hooligans aus St. petersburg. Ich denke die wären dann geheilt, nee wahrscheinlich eher nicht.

    Antworten
  110. Thomas sagte:

    @Jogi:
    Gewalttätige Aktionen wären hier absolut nicht angebracht und weniger dienlich. Ich weiss zwar was Du damit zum Ausdruck bringen möchtest, aber trotzdem :wink: . Hier ist das Einschreiten von gesetzgebender Seite dringend gefordert, nicht mehr und nicht weniger!

    Antworten
  111. Peter sagte:

    Hallo zusammen,

    und schon wieder haben Frau Müller aus Hamburg und Frau Rehdorn aus Düsseldorf den 1. und 2. Preis gewonnen, sowie ich den 2. Preis!

    Ich glaube man sollte hier nur warnen !!!!!!!!!!!!!!!

    Grüsse Peter

    Antworten
  112. Pia Maria sagte:

    Hallo Leute,
    ich bin Hauptgewinner eines Geldbetrages über € 2.350,
    Leider konnte ich telefonisch, wie persönlich nicht erreicht werden; ich muß schnellstens reagieren; Herr Schäfer ist verärgert, ich verstoße gegen die Gewinnabrufvorschriften; letztmalig soll ich mich melden; ein Bus wartet schon;
    Immer noch der Abschnitt aus < Aufstand der Alten <
    Wer legt diesen Leuten mal das Handwerk; das ist ja mehr wie kriminell.

    Antworten
  113. Engelberg sagte:

    Eilsendung-letzte Aufforderung zur Auszahlung der Bargeld-Gewinnsumme.
    Ja, so steht es auf dem Brief aus Wildeshausen. 2350.-Euro soll ich bei dem Kreuzworträtsel gewonnen haben. Das ist jetzt schon der 3te Brief. Sollte ich bis 31.5.08 zum Gewinn Abruf nicht nachkommmen, droht der wertmäßige Verfall Ihrer Bargeld Gewinn Summe, so steht es wörtlich geschrieben. Weiter steht: zu diesem Anlaß werden Sie von unserem Chauffeur von Ihrem Heimatort um 6.50 Uhr abgehollt und selbstverständlich wieder zurück gebracht. Verfasser ist ein Roland Schäfer. Ein Abschnitt zur Gewinnübergabe ist dabei, daabei ist das persönliche Erscheinen nötig. *lachmichweg* Wenn mir wer was zu verschenken hat, dann braucht der mir keinen Chauffeur schicken sonder kann mir das einfach überweisen ohne viel Tam Tam. Auf dem Brief ist keine Tel. Nr.. Die Rückantwort geht stehts nur an ein Postfach 1317 in 27780 Wildeshausen. Wer hätte da mal Lust zu ermitteln ? Übrigens hat dieses Schreiben ein Herr Friedrich auf Richtigkeit überprüft wobei ich angeblich personlich nicht erreicht wurde genauso telefonisch nicht erreicht wurde und deshalb schriftlich informiert wurde. Ist wirklich zu Lachen, da ich tagsüber hier arbeite und immer erreichbar bin. Übrigens, wenn man mitmacht, so wird jedem Paar ein Computer Laptop gratis zu Mitnehmen versprochen, ist das nicht tolll *solche Gauner!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
  114. Jürgen Kurth sagte:

    Hallo,

    ist ja toll was Ihr alles so zu berichten habt.

    Meine Frau hat auch so eine „Gewinnbenachrichtigung“ bekommen. An erster Stelle steht, na ratet mal, Herr A. Kramer aus Hamburg, an zweiter Stelle meine Frau und an dritter Stelle, ist ja klar, Frau Remmers aus München.

    Diesmal soll die „Gewinnübergabe“ in der Region Zeitz sein.

    Als der Brief eintraf, hatte ich gleich meine Zweifel und habe mal bei google nachgesehen und bin auf Eure Nachrichten gestossen. Danke dafür!

    Ach so, hätte ich beinahe vergessen: Einen Massagesessel (für Transport ist gesorgt) und ein Navigationsgerät (Markenware) gibts auch noch.

    Wer kann da widerstehen?

    Na alle, die hier geschrieben haben. Bestimmt aber noch einige mehr!

    Antworten
  115. Wolfgang Kuhn sagte:

    Gebrauchen könnte ich die Rente – eine Leben ohne jeden Pfennig (Cent) umdrehen zu müssen! Nach dem aber Herr Kramer, Hamburg und Frau Remmers, München schon inden verschiedensten Gegenden Deutschlans Worms, Franken, Schwarzwald, Schwedt) zu den verschiedensten Jahreszeiten immer wieder auf Platz 1 und 3 sind, dürfte der Platz 2 die variable Position sein. Ich werde mich am 18.06.2008 um 6:20 Uhr an die Haltestelle Gera/Lusan, Nürnberger Str./Rudolstädter Str. stellen und erkunden wieviel 2. Plätze mit den Raum Zeitz fahren! – Ich nicht.

    Antworten
  116. Elisabeth sagte:

    Halli-hallo, na sowas – meine Tochter gewinnt hier 2350 € und jedes Paar kriegt einen Computer-Laptop – außerdem jede Dame eine Espresso-Kaffeemaschine und jeder Herr eine Bohrmaschine – nobel, nobel, die lassen sich das ja ganz schön was kosten – und wir hier sind alle so gemein und schimpfen über diese edlen Spender. Ein Chauffeur kommt extra zur Abholung, aber wohin die Reise geht, wird leider nicht verraten. Auch meine Tochter wurde nicht erreicht, wie ein spezielles Mitteilungsprotokoll bestätigt, denn es wurde ja schließlich von Herrn Friedrich persönlich überprüft – und das mit Siegel! Allerdings hat sie jetzt nur noch 21 Tage Zeit und es ist jetzt schon die letzte Aufforderung (allerdings auch die erste), aber so pingelig darf man da wohl nicht sein, schließlich gibt es ein leckeres Frühstück und ein Mittagessen hahaha !!! Ach ja – die Gewinnübergabe ist übrigens am 12. Juni 2008.
    Meine Tochter hat meine Schwiegermutter mal bei so einer Gewinnübergabe begleitet: Abzocke pur – nur kein Gewinn – man konnte aber durch Einkäufe bei der Veranstaltung neue Punkte sammeln – und wo die tatsächliche Gewinnübergabe dann wäre, würde einem noch schriftlich mitgeteilt werden. Das Ganze fand irgendwo in der Provinz statt, wo es weit und breit kein Telefon gab, dass man sich mit Hilfe eines Taxis wieder in die Zivilsation begeben konnte. Handy war damals noch nicht so verbreitet und die alten Leute haben meist solch modernes Zeug sowieso nicht. Außerdem sind die Leute ( Gangster ) rhetorisch wirklich gut geschult, so dass die alten Herrschaften jedes Wort für bare Münze nehmen – alles glauben – fast alles kaufen, sofern es der Geldbeutel hergibt. Von einmaligen und letzten Chancen ist die Rede – und wenn nichts gekauft wird, wird eben nicht heimgefahren – basta! Wer Paroli bietet wird beschimpft, beleidigt, lächerlich gemacht und in gewisser Weise auch bedroht. Jedenfalls ziehen wohl viele den Kopf ein – Unsicherheit macht ängstlich.
    Es ist geradezu grotesk und absolut nicht verständlich, dass man diesen Kerlen nicht das Handwerk legen kann – armes Deutschland – bei unserer Justiz aber kein Wunder !!!!

    Antworten
  117. Birgit sagte:

    Na da scheint es ja jede Menge A.Kramer in Hamburg und Fr.Remmers in München zu geben! Die beiden stehen auch bei mir an Stelle 1 und 3, Gewinnübergabe soll am 03.06. im Raum Worms stattfinden. Hatte mir schon überlegt, just for fun mal mitzufahren, lass das jetzt aber bleiben da diese dubiose Firma es nicht für nötig gehalten eine konkrete Adresse, bzw. einen Ansprechpartner anzugeben. Und das trotz Anfrage meinerseits. Tip: Finger weg, da gib’s warscheinlich 100erte Hauptgewinner.

    Antworten
  118. Nicole sagte:

    Hallo zusammen,
    meine Freundin hat auch so eine Gewinnmitteilung bekommen. Nun meine Frage: Wo muss man sich hinmelden um etwas dagegen unternehmen zu können? Verbraucherschutz? Und wohin genau? Adresse, Telefonnummer….Wir sind dankbar für jeden Hinweis, denn uns war von Anfang klar, dass dies alles sehr dubios und unseriös ist. Aber man muss etwas dagegen tun!!! Nur was? Sonst wird sich nie etwas ändern!

    Antworten
  119. Thomas sagte:

    Etwas dagegen tun ist schwierig, solange es keine eindeutigen Gesetze gibt bzw. von behördlicher (staatlicher) Seite nicht konkretes unternommen wird. Was den Verbraucherschutz betrifft, so kann man sich auf jeden fall dort hin wenden. Ist auch sinnvoll, denn jede Beschwerde, jede Meldung dort begünstigt die tatsache, dass doch irgendwann mal etwas in gang kommt.

    Bis es soweit ist kann man nur jedem empfehlen der artige Schreiben in das Altpapier zu befördern, mehr sind diese absolut nicht wert!

    Die zuständige Verbraucherzentrale kann man hier ausfindig machen.

    Antworten
  120. Anna sagte:

    Hallihallo!

    Wir haben wohl mehr Glück als ihr andern da druaßen – wir sind nicht 3ter, kein 2ter, nein wir haben den Hauptgewinn
    Bei uns lag heute auch ein Brief für meine Mutter im Briefkasten, allerdings nichtmal mit Umschlag, sondern nur mit einem Rand, den man abreisen kann. Ja wie schon so oft gelesen: GEWONNEN
    Eilsendung sogar, Offizielle Gewinnbestätigung über 2350 €. Die angeblich letzte Aufforderung zur Auszahlung da wir persönlich und telefonisch nicht erreicht wurden usw usw
    Normal werf ich solche Briefe ja immer sofort weg, aber dieser hat mich ein wenig stutzig gemacht. Unter der Gewinnsumme ist ein Ausschnitt aus einem Kreuzworträtselfeld, in dem meine Mutter ihren Namen geschrieben hat und es ist tatsächlich ihre Schrift! Ich hab sie gefragt, sie hat vor ewiger Zeit mal irgendwo mitgemacht…. naja kleingedrucktes fanden wir auch nicht, sie soll nur mit einem Bus abgeholt werden um ihren Gewinn abzuholen…aber heut zu Tage kann man sich bei den ganzen Betrügern ja bei nichts mehr sicher sein, deswegen hab ich jetzt eben mal ein bischen im Internet gesucht. Naja und da auf dem Brief außer dem Postfach 13 17 und 27780 Wildeshausen keine genaue Adresse und Telefonnummer zu finden ist, kann ja was nicht ganz stimmen ;)

    Jetzt passiert das, was schon lange hätte passieren müssen – AB IN DEN MÜLL ;)

    Antworten
  121. Thomas sagte:

    :!: Ein Hinweis an alle Empfänger dieser oder ähnlicher Gewinnversprechungen :!:

    Die Verunsicherung vieler Betroffener und die zahlreichen Anfragen per E-Mail zur Verhaltensweise haben mich veranlasst, mich an das Bundesjustizministerium zu wenden. Die Auskunft, die ich von dort nun erhalten habe, ist in einem eigenen Beitrag zusammengefasst, der heute veröffentlicht wurde.

    Link zum Beitrag.

    Antworten
  122. Rita sagte:

    Meine Mutter hat vor einiger Zeit auch eine „Eilsendung“ mit offizieller Gewinnbestätigung bekommen. Nachdem wir den Abschnitt abgesendet hatten, haben wir heute eine erneute offizielle Gewinnbestätigung bekommen, die uns die genauen Reisedaten nennt. Bei Nichtantritt der Fahrt, die meine Mutter gar nicht antreten kann, da sie momentan mit 83 Jahren nicht dazu fähig ist, droht die Firma uns Planungskosten in Höhe von 19 € in Rechnung zu stellen. Wie können wir uns da verhalten?

    Antworten
  123. Thomas sagte:

    @Rita:
    Wenn nichts unterschrieben wurde, was in irgendeiner Form mit der Buchung von einer Reise zu tun hat muss gar nichts getan werden. Was wollen die in Rechnung stellen? Blödsinn. Ansonst bliebe der Gang zur nächsten Verbraucherzentrale bzw. der Wurf ins Altpapier. mehr sind solche Lumpereien nicht wert!

    Antworten
  124. Waltering sagte:

    05,06,08
    Habe aus neugier teilgenommen.
    alle haben recht, ab in den papierkorb.
    von allen versprochenen gewinnen [3000,00 € ] und andere gewinne
    bis auf einen billigen schraubenzieherkasten war nichtszu sehen. :mrgreen:

    Antworten
  125. Joachim Jahn sagte:

    Eine Warnung an alle Empfänger eines solchen Gewinnversprechens ! Ich habe heute (09.06.2008) ein Gewinnversprechen aus 27780 Wildeshausen Postfach 1317, auf 2500,- Euro Rente monatlich auf 10 Jahre sowie auf einen Luxus-Massagesessel (für den Transport ist gesorgt) und eine Einladung zur Fahrt mit einen Luxusreisebus in die Region Leipzig mit Verpflegung, erhalten. Alles kostenlos. Ob sich da wohl Reiselustige finden? Ich verzichte auf Gewinn und Reise. Es ist nicht nachvollziehbar das ein Unternehmen schon seit Jahren auf diese Tour arbeiten kann, dies sind doch Betrüger. Was sind das in Deutschland für Gesetze ?

    Antworten
  126. Günter Keßler sagte:

    Bin auch Hauptgewinner beim Aufstand der Alten!
    Die sogenannte Übergabefeier soll am 30.06. in der Region Leipzig ohne jegliche Adressangabe erfolgen. Auch einen Massagesessel habe ich zusätzlich zu einer Rente von 2500 Euro auf 10 Jahre gewonnen.
    Werde aber lieber meinen alten behalten .
    Weshalb kümmert sich unser Rechtsstaat nicht um diese Verbrecher ?

    Antworten
  127. Tinchen sagte:

    Hallo, bin auch glücklicher Gewinner über 2350,- € per Eilsendung.Letzte Aufforderung zur Auszahlung der bargeld Gewinn Summe! Laßt bloß die Finger davon !!! Kenne zwei ältere normalerweise kritische Damen die bei einer solchen Fahrt Magnetbetteinlagen für je 800,- € gekauft haben.

    Antworten
  128. Sabine K. sagte:

    Hi, auch ich habe (mal wieder) Geld gewonnen, diesmal 2350,- Euro. Da ich, wie so manch anderer wohl auch, weder telefonisch noch persönlich erreichbar war, kam so ein nettes Schreiben. Aber beides kann nicht stimmen, da ich seit ziemlich langer Zeit krank bin und das Haus nur noch in den seltensten Fällen verlassen kann, hätte ich mich doch sicher über den Besuch von Herrn Schäfer, oder einer seiner Mitarbeiter oder einen Telefonanruf „gefreut“.
    Wie lange können solche Leute denn noch ungeschoren davon kommen? Wieso gibt es keine rechtliche Handhabe, um denen das Handwerk zu legen? Ich hoffe immer nur, dass nicht mehr allzu viele Leute auf diese Machenschaften herein fallen.
    Ich rate allen nur – laßt die Hände davon, denn heutzutage hat keiner mehr was zu verschenken. Schon gar nicht jemand, der sich nicht mal mit Name und Anschrift vorstellen kann.

    Antworten
  129. christa jobmann sagte:

    hallo leute, auch ich habe schon mehrmals von gewinnabtlg. friedrich mueller wildeshausen angebliche e 50.000 gewonnen. auszahlg. p.01.08.2008. leute, daß ist eine reine verarsche. schmeißt die post sofort in den müll, denn niemand! hat etwas zu verschenken. gewinn macht dann nzur der telephonanbieter. e 2,99 bei rückruf, obwohl hier niemand abnimmt. macht es nicht. leider kann man solchen leuten nicht das handwerk legen. unser staat ist dazu leider immer noch nicht in der lage. hier haben die gauner noch chansen. in amerika wird dieses anders gehabt. ich überlege auch, auszuwandern. hier ist im moment wirklich das leben das LETZTE!!!! :twisted:

    Antworten
  130. Christin sagte:

    Mein Vater hat die Briefe auch schon bekommen, ich habe zu ihm gesagt das er diese Vernichten soll!!!!!!! DAS IST ALLES NUR VERARSCHE!!!!!!!! LASST DIE FINGER DAVON!!!!!!!!!!!! Ich kenne mich damit aus, habe das schon in der schule behanelt!!!!!!! Lasst euch das sagen von einem der sich damit auskennt!!!!!!!!! :-)

    Antworten
  131. Marianne sagte:

    Heute lag bei mir auch so eine Gewinnbeteiligung im Briefkasten! Diese Leute machen immer weiter und nichts passiert.
    Ich hatte schon mal so ein Fall und wollte die Verbraucherzentrale anrufen und dachte das wäre gut, aber das war eine kostenpflichtige Nummer :?: Armes Deutschland!!!!! J

    Antworten
  132. Laible, Sieglinde sagte:

    Auch mein Mann erhielt heute eine offizielle Gewinnbestätigung per Eilsendung, dass er 2350,-€ gewonnen hat. Er soll sich bis 14.08. melden und um 21.08. wird er dann vom Firmenchaffeur abgeholt. Als Ehepaar erhält man noch zusätzlich & kostenlos einen Computer-Laptop, jede Dame eine Espresso-Kaffeemaschine und jeder Herr eine Bohrmaschine.
    Das allerschönste aber ist, dass noch der Vor- und Zuname meines Mannes in seiner Originalschrift auf die Berichtigung kopiert ist.
    Habe jetzt die Bildztg. angeschrieben, ob sie Interesse an dem Brief hat.
    Es muss doch mal aufhören mit diesen Unverschämtheiten.

    Antworten
  133. Hammes Suzana sagte:

    Juli, der 28.07.08; ein ganz besonderer Tag, denn ich habe die Gewinnsumme von 2.350,–€ gewonnen. Toll, klasse. Werde das Geld anlegen und sparen um
    nächstes Jahr meinen Onkel in Sydney/Australien zu besuchen. Freue mich sehr.
    Doch halt, stopp, was ist das. Ich habe doch bei gar keinem Gewinnspiel mitgemacht. Also nachprüfen. Sch…..eibenkleister. Wieder mal ein Betrug.
    Wie kann man nur so gemein sein und mit den Gefühlen der Mitmenschen so spielen. Ich werde also an dieser „Gewinnübergabe“ nicht teilnehmen. Stattdessen werde ich den Gewinn-Abruf-Bescheid an den Verbraucherschutz weiterleiten.
    Gruß Suzana

    Antworten
  134. Andyhurricane sagte:

    Hallo,

    man sollte mal einen Polizeibeamten in Zivil mitnehmen und alles aufzeichnen.

    Oder einen Schlägetrupp der bei Nicht-Gewinnübergabe dort alles auseinandernimmt oder den Bus beschlagnahmt oder etc.

    Was hättet Ihr noch für Ideen??

    MFG

    Antworten
  135. Gretka sagte:

    Habe heute 2350,-Euro gewonnen. Es ist eine Frechheit, wie hier vorgegangen wird.
    Leid tun mir die Menschen, die diesen Blödsinn glauben und so über den Tisch gezogen werden.
    Wie lange soll dieses Spielchen wohl noch dauern. Mein Schreiben landet in der Papiertonne.

    Antworten
  136. Manfred sagte:

    Zu dumm – der Gewinner ist unser Kater Winnie. Nie geht der ans Telefon, auch nicht, wenn’s so was Wichtiges ist. :lol:

    Antworten
  137. Thomas Germann sagte:

    Habe auch am 5.8.08 ein Schreiben bekommen, das ich 2350,- Euronen gewonnen habe und das sie mich telefonich nicht erreichen können.
    habe die Anmeldekarte abgetrennt und dem „Herrn Schäfer“ folgendes geschrieben:
    Sehr geehrter Hr.Schäfer!
    Hiermit möchte ich Sie bitten meine Daten unverzüglich aus Ihrem System zu löschen!! Da diese Art der „Gewinnmitteilungen“ des öfteren im TV zu sehen sind, habe ich keine Lust irgendwo auf der Autobahn rausgeschmissen zu werden. Sollte dennoch der Gewinn ECHT sein, so möchte ich Sie bitten mir doch einen Nachweis zu bringen wo ich mitgemacht habe!
    Diese Karte habe ich dann unfrei an das Postfach 1317 in Wildeshausen zurück gesendet, dann muß der nette Hr. Schäfer Strafporto zahlen.
    Habe solche Karten schon öfters auf diese Art von sogenannten Gewinnen zurück gesendet, und es wurden seither auch weniger „Gewinne“!
    Mein Tip:
    wenn alle Personen eine solche Anmeldekarte mit einem Kommentar unfrei zurück senden, denke ich das sich das Problem dann von selbst lösen wird.
    MfG
    Thomas

    Antworten
  138. Sergio Medau sagte:

    :roll: Hallo Leute…..ich hatte mein Gewinn von 3.000 Euro in Mai bekommen, und lese immer wieder über solche Gewinne die in ganzen Deutschland verteilt werden. Frage: warum werden solche Gauner nicht hinter schloss und riegel gebracht? Warum dürfen noch weiter Ihre „Angebliche Gewinnen“ verteilen? Schau der vater Staat kommentarlos zu? :roll:

    Antworten
  139. Thomas Wiegand sagte:

    Man kann denen schon ganz gewaltig das Leben schwer machen !

    Wer verbietet Euch denn die Antwortkarte mit folgenden Hinweisen versehen OHNE Porto ab zu senden ?
    – „Melde mich ab! Kein Interesse an der Fahrt!“

    Das juckt die jedoch kaum, weil sogar OHNE die ANmeldung eine Teilnahmebestaetigung kommt !

    Interessanter ist anmelden 4 Personen OHNE Porto,
    = erste Kosten fuer die
    darauf hin Anmeldebestaetigung kommt
    = zweites mal Kosten fuer die
    die Abholdaten veroeffentlichen (kaffeefahrttermine)
    = Verrat deren Buslinien = wertvolles Geschaeftsgut der Planer,
    = Gefahr der Stoerung durch Helfer, Polizei oder Presse
    = mehr Betroffene werden aufmerksam !

    Also nicht still einfach weg werfen – ohne Kosten kann man so viel erreichen !

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] per Brief-Spam gekommen, angeblich 2.350 € gewonnen. Der Trick ist alt, natürlich gibt es nichts zu gewinnen, aber was zusätzlich versprochen wird, ist zum […]

  2. […] Karin zu Gaunereien aus 27780 Wildeshausen […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.