Einen Blog zu betreiben muss nicht teuer sein. Anbieter für Hostingpakete gibt es viele. Nicht immer müssen es die Marktführer sein bei denen man sich seine Blogheimat aufbaut. Gerade bei etwas kleineren Anbietern – so auch meine bisherigen Erfahrungen – bekommt man nicht selten mehr für ´s Geld und der Support wird dort meist etwas „größer“ geschrieben, der Kunde wird nicht nur anhand seiner Kundennummer wahrgenommen.

Anzeige

Ich persönlich bin immer dafür, dass kleinere Unternehmen unterstützt werden in dem man diesen den Vorzug   bzw. eine Chance gibt. Auf der Suche nach einer geeigneten „Heimat“ für mein neues Webprojekt bin ich auf Savando.de gestoßen und dort fündig geworden. Bei diesem Anbieter gibt es nicht nur eine günstige Domain – 2,76 € /Jahr für .de – sondern auch drei preiswerte WordPress Hostingpakete an 0,27 € pro Monat. Für alle drei Pakete gilt ein unbegrenzter Traffic (Traffic-Faltrate).

wordpress hosting

WordPress Standard

Für mein Vorhaben reichte mir das WordPress Standard für 6 € jährlich inkl. einer .de-Domain völlig aus. Auf ein höherwertigeres Paket zu wechseln ist jederzeit möglich sofern dies einmal notwendig wird. Wer es von Beginn an schon größer ausgelegt haben möchte kann auf die Pakete Plus (1,25 € /Monat) oder Gold (4,50 € /Monat) zurückgreifen.

Wer trotzdem wie ich das kleinste Paket wählt und nur teilweise etwas mehr Leistung benötigt kann hier wie in einem Baukastensystem sein „Wunschpaket“ zusammenstellen. Als Beispiel, eine weitere Datenbank würde pro Monat mit 5 Cent zu Buche schlagen, ebenso ein zusätzliches Postfach oder eine weitere Subdomain als im gebuchten Paket enthalten.

Sofort mit günstigem Hosting loslegen

Beim Bestellvorgang begeisterte mich vorallem das Aktivierungssystem meiner Bestellung. Durch die Eingabe einer Rückrufnummer erhielt ich einen Freischaltcode der von mir ins Webformular eingetragen wurde. Die Freischaltung nebst aller Zugangsdaten kam innerhalb von 3 Minuten. Eine solche „Turboaktivierung“ an einem Sonntag (!) hatte ich bisher noch nie erfahren, ich konnte somit sofort loslegen.

Die Verwaltung des Webprojekts im Kundenbereich ist übersichtlich gestaltet und auch für einen Laien problemlos durchzuführen. Für Umsteiger von Freehostern zum eigenen Webspace halte ich dies für sehr wichtig, da manche Anbieter hier schon relativ fundierte Kenntnisse voraussetzen, wodurch sich diese Kunden ggf. abschrecken lassen.

Anzeige

empfehlenswertIch kann Savando als Hostinganbieter* wirklich weiterempfehlen. Gute Leistung für kleines Geld und trotzdem die Kontrolle über das Webprojekt, anders als bei Freehostern, wirklich in den eigenen Händen behalten.
[box type=infobox]Dieser Artikel wurde als Werbepost veröffentlicht[/box]