Startseite » Persönliches » Kommentarspam, Werbemüll und mehr

Kommentarspam, Werbemüll und mehr

Hier nochmal für alle spammenden Kommentierer, die meine Nutzungsbedingungen noch nicht gefunden haben, des Lesens nicht mächtig sind oder es einfach nur blind darauflos probieren wollen.

Es hat absolut keinen Sinn hier Bla-Bla-Kommentare abzugeben, die entweder einerseits überhaupt nicht zum Thema passend sind oder andererseits nur schleimendes Gesülze bieten wie

Anzeige

schöner Beitrag, so sehe ich das auch“

oder auch

Echt gute Seite, macht super Spass hier zu lesen. Interessante Artikel, die gut geschrieben sind. Hoffe bald mehr von Euch“

und das dann alles mit einem Werbelink kaschieren. Lasst es einfach bleiben. Hier gibt es auch keinen „Euch“, hier gibts nur „mich“, aber nicht das habt ihr einmal mitbekommen! Auf mehr kann man immer hoffen, wird auch kommen, das aber nur für meine mir wichtigen Leser und Kommentierer, die nicht versuchen hinter ihrem Namen für Haartoupets, illigale Downloadseiten oder sonstigem unsinnigen Müll zu werben. Solche nichtssagenden Werbe-Kommentare fliegen einfach raus :!: .

Und auch jene Kommentare, die zwar zur Sache passend und auch aussagefähig sind, jedoch mit einem versteckten und kommerziellen Werbelink für Weingüter, Klamotten, Pornoseiten und dgl. mehr versehen sind, werden editiert. Der Kommentar bleibt stehen, aber mit Eurem Link landet keinen Backlink, sondern verweist damit nur auf meine Mülldeponie, so einfach ist das hier :cool:

Jeder kann hier gerne einen Backlink „mitnehmen“, gar keine Frage. Doch für einmal hier auftauchende Werbelink-Kommentierer ist kein Platz und außerdem möchte ich meine Leserschaft von solchem Quatsch verschonen. Wer sucht hier schon nach Klamotten….. :roll:

Anzeige

Ich sehe wir haben uns verstanden – dann können wir ja wieder zur Tagesordnung übergehen :mrgreen: . Sorry, aber das musste mal sein!

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

moral-netzwerke

Facebook – wenn Moral zum Spam wird

Die große Macht sozialer Netzwerke was die Verbreitung von Meinungen, Freund- und Feindbildern angeht ist …

7 Kommentare

  1. Irgendwie kommt das in letzter Zeit häufiger vor, dass es ein echter Kommentar ist, aber ein fragwürdiger Link.
    Ich entscheide dann von Fall zu Fall :mrgreen:
    Die Idee mit der Mülldeponie werde ich mir vielleicht klauen :cool:
    (es gibt auch ein Plugin dafür, dass die URL entfernt wird – aber bei uns Kleinen geht das händisch mindestens genauso schnell)

  2. Fragwürdiger Link, die Bezeichnung passt wirklich sehr gut! Ich entscheide das auch von Fall zu Fall, nachdem ich mir die entsprechende Seite angesehen habe.

    Die Mülldeponie… kannst Du gerne klauen – kein Problem! :wink: . Ein Plugin dafür einzusetzen halte ich nicht so gut – nicht dafür. Ist ja ruck-zuck von Hand editiert!

  3. schöner Beitrag, so sehe ich das auch. ;)

    Spaß beiseite, die Idee mit der Mülldeponie ist nicht schlecht, bisher lösche ich solche fragwürdigen URLs einfach. Manchmal wundert man sich echt, was die Leute genau wollen… da kamen bei mir im Januar solche einzeiligen nutzlosen Kommentare mit URL #1, im März mit derselben Email-Adresse und anderem Namen recht sinnvolle Kommentare für URL #2 und kürzlich noch bessere für URL #3, wobei alle 3 Seiten identisch designte, thematisch unterschiedliche Foren/Blog-Sites sind, anscheinend ohne Werbung – und dann kommt tatsächlich eine Fan-Mail von dieser Person, in der auch nach Linktausch, Gastbeitrag etc. für URL #2 gefragt wird… *schulterzuck*

  4. Ich schau dem ganzen Treiben schon eine ganze Weile zu, habe auch immer gelöscht und gelöscht. Das war mir dann einfach zu langweilig gewesen. Ich lass den Link ggf. stehen (wenn es sich um einen sinnvollen Kommentar handelt)… leite ihn halt nur ein bisschen fehl :twisted: .

    Was das alles soll kann niemand so klar beantworten. Ich habe festgestellt, es handelt sich oftmals um Seiten die entweder sehr neu sind und im Ranking steigen wollen oder um Seiten, die wirklich nur auf Profit ausgelegt sind – mit welchem Quatsch auch immer. Dafür ist hier auf jeden Fall kein Raum! Ich bin sicherlich nicht das einzigste Opfer, aber ich spiele den Mist eben nicht mit, nicht mehr!

  5. Ich habe zum Glück praktisch keine solchen Kommentare mehr. Früher gab’s mal ein paar, die ich inzwischen (also nachträglich) gelöscht habe. Damals hatte ich nur die Links entfernt.

    Heute lasse ich sie gar nicht erst erscheinen — dank Erstkommentar-Moderation kann man sich die Kommentare von neuen Besuchern ja erst einmal im Adminbereich anschauen.

  6. @Boris:
    Anschauen tu ich mir sowieso jeden Kommentar. Im großen und ganzen gibt es da auch keine Probleme. Hin und wieder versuchen es die diversen Leute eben, lass sie. Sie werden merken, dass ihr Link nur in meiner Mülldeponie landet. Irgendwann lernt es auch der dümmste Spammer…. obwohl….. ach was, ärgern wir uns nicht :wink:

  7. Ich habe meine Blogs und Mailprogramm so abgeschottet, das mich die 2-3 K-Spams/3-5 Mails die Woche nur noch zum Schmunzeln anregen ;-)
    In der Anfangszeit hatte ich in 12 Monaten rd. 18000…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.