Die schönsten Geschenke sind, glaubt man diesem alten Spruch, immer noch die Besten. Dem stimme ich so zwar nicht zu, da ich auch schon sehr viele, schöne Geschenke von anderen erhalten habe. 

Doch heute zum 1-jährigen Bestehen von Nicht spurlos beschenke ich mich mit diesem neuen Blogdesign im wahrsten Sinne des Wortes wirklich selbst. Mir persönlich gefällt mein neu renoviertes Wohnzimmer wie ich meinen Blog nenne sehr gut und es macht gleich doppelt soviel Spaß Beiträge zu schreiben. 

Ich hoffe natürlich, dass sich auch meine Stamm- (besucher) hier wohlfühlen werden. Schließlich hat das neue Gewand mit dem bisherigen Schlabberlook nichts gemeinsam. Besonders gut finde ich es gut, dass damit auch das zerzauste Design für die Nutzer des Internet-Explorers weggefallen ist, auch wenn es immer noch ein paar Ecken gibt, die nicht exakt stimmig sind. 

Hier die wichtigsten Veränderungen: 

Zweispaltige Darstellung: Als erstes sticht sicherlich die zweispaltige Darstellung der Beiträge ins Auge. Über die bin ich immer wieder bei anderen Blogs bestolpert und sie hat mir auf Anhieb gut gefallen. Der aktuellste Beitrag bleibt stets oben stehen, auch wenn man mittels der Seitennavigation weiterblättert. 

Tab-Steuerung in der Sidebar: Sidebars sind irgendwie immer zu klein. Zumindest wenn man betrachtet, was man darin alles unterbringen muss möchte. Die Blogsuche, das Monatsarchiv, meine Kategorien, weitere Blogseiten und die Blogroll sind hier auf relativ kleinem Raum zusammengefasst worden. 

Die Blogroll konnte ich bisher nie in der vollen darstellen. Ihre Länge hätte die Sidebar noch mehr überdehnt. In der Tab-Steuerung findet sich nun eine per Zufall generierte kleine Blogroll, die gesamte Blogroll wurde auf eine eigene statische Seite ausgelagert. 

Aktuelle Wetterdaten aus Hamburg wird sicherlich nie jemand exakt auf meiner Seite suchen. Doch als Ex-Wetterfrosch konnte ich es mir nicht verkneifen, ein solches Plugin hier einzusetzen. Ein bisschen Spielerei gehört eben mit dazu….. 

Meine Buttons zu den entsprechenden Diensten wurden abgespeckt, unnötiger Ballast abgeworfen und der unverzichtbare Teil unter der Abteilung Dies&Das dezent weiter unten versteckt. Vorhanden, aber doch nicht aufdringlich störend wie ich finde. 

Diejenigen unter Euch, die etwas genau hinsehen werden bemerken, dass es im Footer nicht den oft gesehenen Link zum Autor des Themes gibt. Das hat schlicht und einfach den Grund, dass ich dieses Theme aus vielen verschiedenen Freethemes heraus selbst gestrickt habe. Alle Autoren zu nennen wäre übertrieben, nur einen zu erwähnen unfair allen anderen gegenüber. Somit habe ich auf diesen Teil verzichtet. 

Weil dieses Theme auf meiner externen Blogwerkbank entstanden ist, konnte ich natürlich nicht alles bis auf das kleinste Detail hin praxisnah testen. Es kann also durchaus passieren, dass sich in den kommenden Tagen noch Kleinigkeiten verändern werden, die einer Anpassung bedürfen. Hierfür bitte ich um Nachsicht. 

Keine Sorge, die Schuhe muss nun keiner ausziehen! :grin: Es kann sich jeder wie gewohnt hier tummeln, lesen, testen und weiß der Geier was. Viel Spaß weiterhin mit Nicht spurlos.