• Hersteller: Must Have
  • Geschmacksrichtung: Eiskaffee eiskalt
  • Art: überdosiertes Aroma (Shake and Vape) 10ml / 120ml Chubby Gorilla
  • Dosierempfehlung: 8 – 10% (30PG 70VG)
  • Reifezeit*: 10 – 14 Tage
  • Frische des Aromas: 4 von 5
  • Süße des Aromas: 2 von 5
  • Testsetup: Baron RDA* – Fused Clapton 0,2 Ω – 65 Watt
  • Bezugsquelle und Preis: dampfdorado.de / 7,90 €

Eiskaffee eiskalt hat mich als Eiskaffee-Liebhaber doch etwas neugierig gemacht und der erste Eindruck hat mich überrascht. Kaffeearomen geraten schnell mal etwas zu bitter, das trifft hier nicht zu. Ein leckerer Eiskaffee der nicht zu süß geraten ist und dem es an „Kälte“ auch nicht mangelt. Wer mag schon einen warmen Eiskaffee. Der Milchgeschmack eines Eiskaffees ist schwach im Hintergrund zu deuten gewesen. Doch ich hätte mir gewünscht, dass speziell die Kaffeenote deutlicher ist, kräftiger eben. Würde man jetzt schreiben er schmeckt „flach“ wäre dies übertrieben, doch es fehlt dem Geschmack einfach der Wumms von einem Kaffee. Und der gehört nun mal auch in einen Eiskaffee hinein.

Und daran mache ich auch meinen nächsten Kritikpunkt mit fest. ich hatte es eben erwähnt, Eiskaffee muss auch kalt sein. Und Kälte bei Liquids bedeutet wieder Koolada wo mit beim Must Have S absolut nicht gespart wurde. Auch hier wäre es überzogen dargestellt vom durch die Kälte ausgelösten und oft gelesenen Hirnfrost zu sprechen. Es ist Koolada und nicht Menthol. Dennoch zeigte mein Test, dass nach etlichen Zügen diese Kälte einfach „stehen bleibt“ und den Kaffee nahezu völlig verdrängt. Dieser meldet sich nur im Moment des Zuges und ist sofort wieder weg. Wäre nun der Kaffee dominanter vorhanden könnte ich mir vorstellen, dass dies nicht oder zumindest deutlich weniger zum tragen käme.

Must Have Aroma S

Die Idee für ein Eiskaffee-Aroma ist gut und gewagt gleichzeitig, keine Frage. Eben weil Kaffee nicht ganz so easy ist ihn lecker hinzubekommen. Die Süße die in einen Eiskaffee gehört ist vorhanden aber trotzdem dezent genug um nicht gleich von klebrig sprechen zu müssen. Wäre nun der Kaffee um eine Schippe stärker und die Kühle etwas reduzierter würde ich hier eiskalt (im wahrsten Sinne des Wortes) von einem echt perfekt gelungenem Liquid sprechen wollen. So folgt dem anfänglichen Genuss leider eine zu dominante und langanhaltende Frische und vertreibt den eigentlichen Kaffeegenuss. Schade eigentlich.