Fehldiagnose

/Schlagwort: Fehldiagnose

Herzrhythmusstörung – vertraue Deinem Arzt nicht pauschal

Leider geschieht es viel zu oft, dass Ärzte den Patienten nicht wirklich ernst nehmen und sich rein auf die Momentaufnahme einer Diagnose stützen. Schilderungen der Symptomatik seitens des Patienten werden bestenfalls zur Kenntnis genommen. Am Ende des Besuchs hört man nicht selten die Worte: "Es ist alles in Ordnung". Und diese vermeintliche Ordnung kann sehr schnell im absoluten Chaos enden welches durchaus vermeidbar gewesen wäre und gerade Herzerkrankungen sollten von jedem Beteiligten sehr ernst genommen werden. Das Vorhofflimmern - eine gut getarnte Form der Herzrhythmusstörung Herzrhythmusstörungen können sowohl unterschiedliche Ursachen wie auch ganz verschiedene Formen haben. Auch das an sich [...]

Von |2019-01-09T17:47:55+02:0010.01.2019|Kategorien: Persönliches|Tags: , , , , |0 Kommentare

Brillenverordnung vom Augenarzt nicht vollwertig

Da hatte ich erst kürzlich "Werbung" dafür betrieben, dass es sinnvoller ist die Sehstärke vom Augenarzt bestimmen zu lassen anstelle einem Optikergeschäft das Heft der Brillenverordnung alleine in die Hand zu geben. Nicht dass ich diese Meinung bzw. Empfehlung widerrufen möchte. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass ein Augenarzt einen Blick auf die Gesamtsituation unseres Augenlichtes werfen sollte. Doch es gibt einen Anlass diese Thematik erneut aufzugreifen. Refraktion (Brillenglasbestimmung) durch den Augenarzt Insbesondere bei einer Brillenverordnung ist es schon wichtig, dass die Sehstärke exakt gemessen und rezeptiert wird. Immerhin ist die Brille ein täglicher Begleiter für denjenigen der dieses [...]

Von |2018-07-06T17:41:19+02:0006.07.2018|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , , |2 Kommentare

Fehldiagnosen – Patienten zwischen Leben und Tod

Wenn wir krank sind gehen wir zum Arzt. Wir gehen dort hin, weil wir uns Hilfe erwarten von jemandem der Medizin studiert hat und entsprechend umfassendes Wissen mitbringt. So zu denken ist völlig legitim. Doch leider sieht die Realität anders aus. Fehldiagnosen, falsche Behandlung und dergleichen kommen öfter vor als man es glauben will. Nicht jede ärztliche Fehleinschätzung eines Leidens hat generell schwerwiegende Folgen - zum Glück. Dieses Glück sollte jedoch nicht über dem Maße strapaziert werden. Unser Organismus "verzeiht" so einiges im Laufe eines Lebens, dennoch bleibt manche Fehldiagnose unter dem Strich irreparabel, vergrößert das Leiden eines Patienten unnötig [...]

Von |2017-09-01T09:11:45+02:0004.09.2017|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , , , , |2 Kommentare

Belastungs-EKG bei Agina pectoris ohne Aussagekraft

Ein Druckgefühl auf der Brust als würde ein großer Stein darauf liegen..... eine Brustenge als würde mich jemand mit einem Gürtel abschnüren..... dazu ein erschwertes atmen, ein Brennen und/oder Kurzatmigkeit. Die Dauer des Schmerzes bzw. der Symptomatik liegt dabei zwischen wenigen Minuten bis hin zu 20, 25 Minuten. Bei diesen Syptomen deutet vieles auf eine Angina pectoris (eine vorübergehende Durchblutungsstörung des Herzens) hin die unbedingt und schnellstens ärztlich abgeklärt werden muss. Insbesondere aber natürlich nicht nur wenn man erblich mit Herzerkrankungen vorbelastet ist sollten diese Symptome sehr ernst genommen werden selbst wenn größere Zeiträume zwischen dem Auftreten der Beschwerden liegen. [...]

Von |2014-12-14T20:50:32+02:0018.12.2014|Kategorien: Persönliches|Tags: , |1 Kommentar

Weshalb wissen Ärzte so wenig über Berufskrankheiten?

Max möchte im Rahmen meiner Kategorie "Frag einfach" wissen: Weshalb wissen Ärzte so wenig über Berufskrankheiten? Zunächst stellt sich bei der Diagnoseerstellung die grundsätzliche Frage was eine Berufskrankheit ist und was eben nicht. Als Berufskrankheit deklariert werden dürfen nur Krankheiten die einerseits tatsächlich als eine solche anerkannt worden sind, anderer seitens muss das Krankheitsbild durch die berufliche Tätigkeit ausgelöst worden sein. Das nennt sich dann das Kausalitätsprinzip. Alle anerkannten Berufskrankheiten werden in einer Liste der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) namens BK-Liste geführt. Arbeitsunfälle - wenn sie als solche anerkannt wurden - zählen ebenfalls in diese Kategorie. Bei Arbeitsunfällen [...]

Von |2019-06-01T12:48:13+02:0011.11.2014|Kategorien: Fragen und Antworten|Tags: , , |0 Kommentare

Machen ärztliche Schlichtungsstellen wirklich Sinn?

Über ein Jahr hat es nun gedauert bis ich das Thema Brustwirbelblockade vs. Herzinfarkt wie versprochen fortführen kann. Mit diesem Artikel möchte ich wieder einen aktuellen Zwischenstand zu diesem Diagnosefehler vermitteln, was die Kommunikation mit der Ärztekammer und der ärztlicher Schlichtungsstelle (nicht) gebracht hat. Wie ihr bereits jetzt an dem in Klammern gesetzten "nicht" erkennen könnt ist die Thematik nach wie vor aktuell und keinesfalls als abgeschlossen zu betrachten. Wie von mir angekündigt legte ich im Mai 2013 den gesamten Sachverhalt und meine persönliche Einschätzung dazu der zuständigen Ärztekammer vor. Von dort kam relativ schnell Rückantwort. Diese enthielt aber keinerlei Bewertung wie [...]

Von |2019-06-01T12:48:12+02:0030.08.2014|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |2 Kommentare

Wie aus einer Brustwirbelblockade ein Herzinfarkt wurde

Bei so manchem Mediziner frage ich mich schon ernsthaft, ob er seinen Job wirklich nur deswegen ausübt um seine Kasse zu füllen oder vielleicht auch ein klein wenig im Studium aufgepasst hat. Dies soll jetzt keine Kritik an Medizinern im allgemeinen werden. In jeder Berufssparte gibt es "solche und solche". Dass dieser Bericht aber durchaus seine Berechtigung hat werdet ihr spätestens am Ende des Artikels bemerken. Ich möchte damit nichts anderes erreichen als Patienten zu sensibilisieren wenn es um Diagnosen geht. Nicht immer geht sowas nämlich glimpflich aus. Nun aber zur Fallschilderung. Bei meiner Frau stellten sich langsam und schleichend [...]

Von |2013-05-24T21:17:52+02:0023.05.2013|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |20 Kommentare