Das Zusammenspiel und die gegenseitige Akzeptanz zwischen Medien, professionellen Journalisten und Bloggern wurde schon oft beleuchtet. Nur sehr selten schnitten die Blogger dabei gut ab. Um so positiver werte ich, was heute in meinem Briefkasten landete.

AuszugIm Reichenhaller Tagblatt wurde in der Wochenendausgabe vom 12./13.04.2008 auf einen Beitrag von mir verwiesen, den ich bereits im August letzten Jahres geschrieben habe. Da die dort von mir angesprochene Problematik mit den Kaffeefahrten und Gewinnversprechen nach wie vor aktuell ist, veröffentlichte das Reichenhaller Tagblatt einen Artikel zu diesem Thema.

Hätte ich jetzt nicht für möglich gehalten, dass Profis auf meinem Blog Halt machen und sogar öffentlich darauf verweisen, vielen Dank dafür!

Anzeige

Nun leuchten mir auch die hohen Zugriffszahlen speziell zu diesem Beitrag ein, die zu diesem Zeitpunkt zu verzeichnen waren. Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an Daniela vom Korrekturservice Exlibris aus Bischofswiesen, die den Aufwand nicht scheute mir diese Ausgabe des Reichenhaller Tagblattes zuzusenden.