Der Bachelor – wieder eine Seifenoper mehr

Als gäbe es nicht schon Sendungen diesen Strickmusters genug, nein RTL muss hier noch eine draufsetzen. Das deutsche Fernsehprogramm besteht doch sowieso schon aus 30% Werbung, 30% Augenwischerei in Form von eben solchen Seifenopern und 30 % Wiederholungen. Die restlichen 10% die ich als “noch gebrauchbar” einstufe fallen zwischen dem ganzen Klimbim gar nicht mehr ins Auge.

“Der Bachelor” – als ich davon hörte dachte ich wie wahrscheinlich viele andere an den akademischen Grad und ganz sicher nicht an eine weitere “verfilmte Partnervermittlung” bzw. die weitere Begriffsbedeutung “Junggeselle”. Um mitreden zu können und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen hab ich die letzte Sendung angesehen. Meine vielleicht voreingenommene Meinung wurde allerdings bestätigt. Nach “Bauer sucht Frau”, “Schwer verliebt” & Co. ist die Programmvielfalt keineswegs größer geworden.

Und was für ein Aufwand hier betrieben wird. Eine Villa in Kapstadt, Luxuskarossen, Flugkosten für Teilnehmer und die ganze TV-Crew… normal ist das nicht mehr. Einerseits betreibt RTL die Aktion “Wir helfen Kindern” und sammelt Spenden, andererseits werden hier doch enorme Kosten produziert. Musste es echt eine Villa in Südafrika sein? Eine der schönen alten Burgen an Rhein oder Mosel hätten es wirklich auch getan. Verstehen muss ich das alles nicht.

Wer ist eigentlich der Bachelor fragte sich auch Bloggerkollege Oggi und berichtet auch darüber. Dass Paul Janke aus Hamburg kommt wusste ich bereits aus der ersten Sendung, nicht aber dass er beim Niendorfer TSV  im offensiven Mittelfeld kickt. Das ist ja hier gleich “ums Eck”. Das macht die Sendung allerdings auch nicht besser.

liebe“Der Bachelor” wird sicherlich seine Einschaltquoten haben – entsprechend geneigtes Publikum schient es in Deutschland ja ausreichend zu geben.  Die Diskussionen rund um Paul Jahnke sind jedenfalls voll im Gange, laut Hamburg Prominent ist der 30-jährige Hansestädter nämlich gar kein Single mehr. Unter Promiflash wird dies dann wieder bestritten.

Ein gutes hat es ja – “Der Bachelor” sorgt für Schlagzeilen die witziger zu lesen sind als die über unsere Politiker, mehr aber leider auch nicht!

[update] 22.02.20120 – Und dann so ein Ende… Paul und Anja haben sich schneller getrennt wie sie zusammen kamen. So ein Aufriss und so ein Ende :nenene: . Vor allem der Grund, die Entfernung ist schuld. So ein Schwachsinn. Beide wussten von vorne weg wie weit sie auseinander wohnen – jetzt fällt es beiden ein. Oder war es beiden schon länger klar und man musste sich nur an das Drehbuch halten? Für mich nicht ausgeschlossen.

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

7 Kommentare zu Der Bachelor – wieder eine Seifenoper mehr

  1. Ich stelle fest, daß ich KabelTV echt nicht vermisse.

    • Thomas schrieb:

      @Ulf: Wer kann der kann… ich komme davon so einfach nicht weg.

      @Mister Hirnfurz: Ist für meinen Teil unterstelle ja bei allen Sendungen dieser Art eine “Manipulation” oder ein Drehbuch. Dschungelcamp… erinnere mich bloß nicht daran… wieder ein Sendeplatz über Wochen versaut. :nenene:

  2. Mister Hirnfurz schrieb:

    Bleibt abschliessend eigentlich nur noch die Frage, in wie weit auch diese Sendung “manipuliert” ist, aber zum Glück kann ich auch auf solche “Verarsche” Shows verzichten.

    Warte mal bis Freitag, wenn das Dschungelcamp wieder losgeht smilie

  3. Nathan schrieb:

    Howdy

    nene, das Dschungelcamp ist doch genial! Nirgendssonst bekomme ich so viele Lacher und Schadenfreude geboten wie dort. Verfolge diese Serie schon seit Anbeginn und wurde noch nie enttäuscht. Das ist übrigens einige der wenigen Sendungen, die ich noch über Free-Tv gucke. Wenn ich noch Zeit zum Fernsehen bekomme, schaue ich eh Sky -Pay Tv- und das auch immer weniger. Was soll man sonst machen? Kino-gehen. Haha…das ist doch das Gleich nur in Groß. Theater-gehen. Auch nicht viel anders, nur eben im Kammern-Look. Wie man sieht, bekommt man mit dem Fernseher schon einge Menge geboten und ob einem ne Sendung gefällt oder nicht, darf ja ruhig jeder für sich selbst entscheiden. Ich lasse mir jedenfalls nicht aufdiktieren, was ich gut oder schlecht zu finden habe. Danke!

    cheers

  4. Fulanos Worte schrieb:

    Du bist so hart, dass Du Dir so etwas ansiehst!
    Respekt und Beileid.
    Gruß
    Fulano

  5. Alex schrieb:

    Ja, da erinnerte man sich noch vage daran, dass es mal bereits einen Bachelor gab und dann wärmen die das tatsächlich nochmal auf.
    Ich habe noch nichts und werde nichts von der Seifenoper sehen. Nix da! smilie

Kommentar verfassen

Keine Keywörter als Name und bitte auf die Netiquette achten.