Startseite » Dies & Das » Beim Blumenversand besser Kontrolle gegen Vertrauen

Beim Blumenversand besser Kontrolle gegen Vertrauen

Alle kennen sie und vielen haben sie auch eventuell schon mal genutzt, Floristikdienste. Der oder die Empfänger(in) freut sich in den allermeisten Fällen ganz sicherlich über Blumengrüße aus der „Ferne“! Ob zum Geburtstag, Jubiläum oder einfach mal so. Anlässe dafür gibt es jede Menge. 

Die Bandbreite der Anbieter welche Blumenzustellungen übernehmen ist nicht überschaubar groß. Die Aufträge werden in entsprechenden Blumengeschäften direkt oder über das Internet erteilt. Doch liefern die Dienste wirklich immer den ausgewählten Blumengruß? Entspricht die ausgelieferte Ware immer dem Preisleistungsverhältnis

Anzeige

Der oder die Empfänger(in) freut sich immer. Jedoch den Preis und die Zusammenstellung der Blumen kennt in den allermeisten Fällen nur der Absender! Am vergangenen Wochenende besuchte uns eine Freundin meiner Frau. Sie hatte zum Geburtstag meiner Frau einen Blumengruß geschickt, den sie via Internet aufgegeben hatte. 

Durch ihren Besuch konnte sie sich von der mangelnden Güte angesichts des dafür bezahlten Preises für den Blumenstrauß überzeugen und war wegen des eigentlich in Auftrag gegebenen Gebindes enttäuscht entsetzt. Verständlich, denn die Anzahl der beauftragten Rosen war u.a  erheblich dezimiert und der Strauß war bestenfalls die Hälfte des bezahlten Preises wert

Ihre berechtigte Reklamation hatte Erfolg und es wurde gestern ein Ersatzstrauß zugestellt. Ob Absicht oder Versehen im Spiel war, lässt sich hinterher nur schwer ermitteln. Anhand dieses Falles jedoch stellt sich mir die Frage, wie oft die falschen Blumensträuße zugestellt werden, ohne dass dies weder Absender noch Empfänger eigentlich wissen. 

Anzeige

Fazit: Erhält man einen Blumengruß, sollte man diesen nach Möglichkeit fotografieren und das Bild dem Absender zur Kontrolle zukommen lassen. Nur so können beide Seiten sicher sein, dass der Auftrag auch ordnungsgemäß abgewickelt wurde!

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Paket Paketdienst

DPD – kein Paketdienst für größere Sendungen

Nicht jeder Empfänger einer Paketsendung wohnt in einem Einfamilienhaus im Erdgeschoss und die Sendungen sind …

3 Kommentare

  1. Thomas,da ich das ganze persönlich miterlebte,finde ich deine „kleine“ Warnung hier sehr gut. Mir persönlich käme es ja weniger auf den Kostenfaktor an, aber für mich bedeutet die Zusammenstellung der Blumen eine Botschaft, wehe es kommt hier eine ganz andere an, als sich der Sender der Blumen dachte.

  2. Ich habe die Erfahrung dass für die hohen Preise die man doch so zahlt gute Ware ankommt. An den Lüftungsschlitzen am Paket erkennt ich meist die Überraschung! :roll:

  3. @Elfriede:
    Die angekommenen Blumen waren als solches schon in Ordnung gewesen. Es handelte sich nicht um postalisch versandte Blumen, sondern um frisch gebundene vom Floristen.

    Doch die Relation stimmt nicht, wenn zwar wunderschöne Blumen für 20 Euro ankommen und der Absender dagegen das Doppelte dafür hingelegen musste. Und diese Panne kommt eben nur in den selteneren Fällen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.