Die Masse an WordPressnutzern ist beachtlich. Und leider gibt es viele davon, die immer gleich und sofort ein Update haben müssen. Mit dem derzeit kursierendem Update auf WordPress 2.6.4 lädt man sich aber nicht nur Leser und Kommentatoren ein, sondern öffnet auch noch die Hintertür ins System.

So könnte man auf einen Streich jede Menge Blogs anzapfen und seinen Unfug damit treiben. Wie krank ist dass denn? Den Datenklauern ist jedes Mittel recht. Also Finger weg vom Update, wenn es sich nicht um das im eigenen Dashboard angekündigte handelt, also von WordPress Deutschland selbst.

via Blogging Tom