Der Oktober hatte gerade erst begonnen, da erreichte mich diesmal ein relativ dicker Brief aus Australien – ein sogenannter Direct Swap. Hinter diesem Wort verbirgt sich letztlich nichts anderes wie die Tatsache, dass es sich quasi um Extra-Post handelt, die nicht über das Postcrossing-System ausgelost worden ist. Kommt unter Tauschpartnern von Postkarten nicht ganz selten vor. Als „Gegenleistung“ – wenn man so will – für meine Bilderserie die ich auf den roten Kontinent gesandt habe, erhielt ich nun einige Fotos der australischen Region. Und was soll ich sagen, die dort gezeigte Natur lädt förmlich zum Träumen ein. Schon alleine der verwendete Briefumschlag verdient es hier zu Beginn verewigt zu werden wie ich finde.

Happy Postcrossing - Direct Swap
Ein Brief mit Bildern zum Träumen – Happy Postcrossing Oktober 2020

Klar hat Australien auch mit diversen Problemen zu kämpfen und nicht alles ist Gold was glänzt wie man so schön sagt. Und trotzdem, nach allem was ich so mitbekomme über dieses Land ist dort noch erheblich mehr im grünen Bereich als bei uns. Käme heute eine Situation die es mir ermöglichen würde dorthin zu gehen, so wirklich lange mit der Antwort zögern würde ich da wohl nicht. Oder eben auch Neuseeland, das ist auch noch so ein „Wunschkandidat“ was Länder betrifft. Was hab ich hier schon zu verlieren? Die wenigen Kontakte lassen sich auch via Skype & Co. aufrecht erhalten. Aber nun ist genug geträumt und das darf man bekanntlich ja noch, gerade und erst recht in diesen „völlig verrückten Zeiten“!

Werbung

Natürlich gab es noch viele andere Postkarten – einige durchaus sehr sehenswert – die ich hier vorstellen möchte.

Am internationalen Postcard Day (1. Oktober) sind so einige Postcrosser ziemlich kreativ was die zu versendenden Postkarten betrifft. Aus London erreichte mich so ein Exemplar. Tarnow, ein kleines Städtchen westlich von Krakau nutzte diesen Postcard Day ebenfalls für einen Gruß. Die Karte aus Massachusetts verdeutlichte einmal mehr „wie klein die Welt ist“. Die Familie von der die Karte kam stammt ursprünglich aus einer mir durchaus bekannten norddeutschen Stadt und lebt jetzt in den USA.

Die Karte aus Winnipeg lieferte sogar die Geschichte in Kurzzusammenfassung zum abgebildeten Schiff, der Empress of Ireland. Diese sank bei einer Kollision nahe dem St. Lowrence River im dichten Nebel. Die Reste des Schiffs sind in einem Museum für Einwanderer in Halifax zu sehen. Sicher nicht ganz uninteressant. Und wenn wir schon bei Irland sind, die nächste Karte stammt von dort direkt, aus Kilkenny. Ein Ort der nicht nur durch sein durchaus recht schmackhaften Bier bekannt ist. Kilkenny kenne ich nicht, mein Irlandaufenthalt vor vielen Jahren brachte mich „nur“ nach Dublin und Galway. Aus Arizona erreichte mich die Karte zum Film „Herr der Ringe“. Immer wieder gern sehen solche Fotos und es sollte diesen Monat nicht das einzige zu dieser Filmserie bleiben.

Ein Grafiker aus Hollywood sandte mir gleich zwei Karten, bei selbst entworfen wie er schrieb. Die erste mit seinem Hund auf dem Hollywood Boulevard und die zweite Karte auch zum Thema Herr der Ringe, nur diesmal original handgezeichnet anlässlich des Postcard Days 2020. Gezeichnet hat er die Karte exklusiv für mich, weil ich im Profil das Thema „Herr der Ringe“ stehen hab, er aber keine passende Karte dazu besaß. Bilder und der Gefallen dazu liegt immer rein beim Betrachter. Ich finde, dass dieser Mensch echt klasse zeichnen kann – naja Grafiker eben. Aus Portugal und damit nicht ganz so weit entfernt bekam ich die Ansichtskarte aus einem kleinen Fischerdorf namens Cascais. Die Postcrosserin dort ist schon über 70 Jahre und freut sich über viele Postkarten, sie erhielt deswegen auch eine von mir, da sie ihren Absender mit angegeben hatte.

Hong-Kong

Mit etwas Aquarellmalerei zum Thema öffentlicher Nahverkehr in Fernost beende ich Teil 1 des Postcrossing Artikels für Oktober 2020. Diesmal war es eine recht stattliche Anzahl an Karten. Fortsetzung folgt.

Werbung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.

Scroll to Top