Startseite » Persönliches » Heute vor 10 Jahren – erinnerst Du Dich noch?

Heute vor 10 Jahren – erinnerst Du Dich noch?

Begriffe wie 9/11, WTC oder  al-Qaida haben seit dem 11. September 2001 dauerhafte Spuren in unseren Erinnerungen hinterlassen. Kannst Du Dich noch an diesen Moment erinnern als Du von den Anschlägen in den USA erfahren hast?

Wenn ich selbst zurückblicke empfinde ich es als wäre es letzte Woche gewesen. Ich bin auf Arbeit gewesen als ein Kollege schnellen Schrittes an mir vorbei lief und meinte, „hast schon gehört, in New York ist ein Flugzeug in ein Hochhaus geflogen“. Sicher ich war erschrocken, aber an das was wirklich dahinter steckte dachte ich natürlich nicht. Etwas später hört ich dann von anderen Kollegen, dass angeblich ein zweites Flugzeug ins gleiche Gebäude geflogen sei. Die Möglichkeit mich über Radio oder Fernsehen zu informieren hatte ich nicht und somit war ich weiter im ungewissen was nun stimmt oder eher in der Kategorie „stille Post“ zu suchen ist. Die sitzende Kollegschaft in den Büros wusste natürlich wesentlich mehr. Mein restlicher Arbeitstag ging normal weiter.

Anzeige

Zum Feierabend hin – so gegen 17 Uhr – wurde mir im vorübergehen mitgeteilt, dass das World-Trade-Center komplett eingestürzt sei, das Pentagon sei auch schwer beschädigt… alles sein eine fürchterliche Katastrophe. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich absolut keine Zusammenhänge erkennen. Es hörte sich alles vielmehr nach einem Drehbuch eines Actionfilms an. Erst zuhause angekommen wurde ich eines besseren belehrt – begreifen konnte ich nicht. Immer und immer wieder schaute ich fassungslos auf diese Bilder von den Flugzeugeinschlägen im TV und schließlich der Einsturz beider Türme des WTC. Aufgrund einer solch massiven Serie von Anschlägen stellte ich mir immer wieder die Frage ob es nun vorbei ist oder ob noch mehr passieren würde. Es dauerte mehrere Tage um das alles auch nur halbwegs zu begreifen.

Heute, 10 Jahre danach sollte man meinen, dass ich den Prozess des Begreifens abgeschlossen habe. Um ganz ehrlich zu sein – ein Stück weit verarbeitet ja, aber wirklich begriffen… nein. Der 11. September 2001 lebt weiter nicht zuletzt wegen all der Dinge die danach geschahen. Irak und Afghanistan waren und sind immer noch die Ausläufer dieses Tages.

Anzeige

Die Angst, dass sich ähnliches täglich und überall wiederholen könnte bleibt – unser eigenes Land mit eingeschlossen. Alleine deswegen hat dieser 11. September unser aller Leben verändert. Deines auch?

 

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Frauenpower

Chancengleichheit für Frauen darf kein Zufall sein

Diskriminierungen und Benachteiligungen von Frauen unterschiedlichster Art und Intensität gibt es weltweit. Insbesondere in sozial …

2 Kommentare

  1. Also bei mir was es damals wie bei dir. Es hat eine Weile gedauert, bis ich das wirklich alles realisiert hatte. Heute am Jahrestag wurde natürlich alles wieder lebendig und ich hatte ehrlich gesagt auch etwas Bedenken gerade heute in Berlin eine Massenveranstaltung zu besuchen. Da ich mich aber irgendwie bewusst nicht einschüchtern lassen wollte, bin ich dann erst recht beim ISTAF im Berliner Olympiastadion gewesen.Terroristen sollten mein Denken und Leben nicht beherrschen. Dort war es sehr beeindruckend, wie totenstill es unter den 52 000 Zuschauern wurde, als zum Zeitpunkt des damaligen ersten Flugzeugeinschlags eine Gedenkminute abgehalten wurde. Während dieser 60 Sekunden dachte ich eigentlich nur daran, dass nicht hoffentlich gerade sie für ein neues Attentat irgendwo in der Wwelt ausgewählt wurden. Es hätte mich ehrlich gesagt nicht gewundert, wenig später von so etwas zu erfahren. Also lässt man sich doch sehr stark beeinflussen.

  2. Hey Thomas

    Da hatten wir beide wohl die gleiche Idee. Einen 9/11-Artikel über die eigenen Erinnerungen. Wo ich damals war, als ich davon mitbekommen hatte und was ich tat, hast du ja bereits in meinem Artikel gelesen. Und zum begreifen dieser Tat… das wird man nie können. Denn auch noch heute, wenn ich die Bilder sehe, wie Passagierflugzeuge in die Türme rasen denke ich nur… pervers, krank!
    Einfach nur traurig zu was Menschen fähig sind.
    10 Jahre sind vergangen, nichts ist vergessen.

    Beste Grüße, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.