Klavierspielen

In früheren Zeiten war das Erlernen eines Instruments mehr im Vordergrund als in der heutige und vordergründig digitalen Welt. Eigentlich schade, denn ein Instrument zu beherrschen kann ein sehr schönes Hobby sein das aus meiner persönlichen Sicht „mehr hergibt“ als das Erzeugen von elektronischen Klängen. Klavierspielen ist eine dieser erlernbaren Künste. Sich mit einem Klavier zu beschäftigen war zu meiner Jugendzeit eher etwas für Mädchen, aus welchen Gründen auch immer.

Ich selbst schlug deswegen einst – das ist nun immerhin schon über vierzig Jahre her – den Weg hin zur Hammondorgel ein. Unterrichtet wurde ich damals einmal wöchentlich von einem blinden Kirchenorganisten den ich gleichzeitig noch zu seinen Einsätzen begleitet hatte und somit noch mehr Zugang zur Beherrschung einer Orgel bekam. Die fortschreitende Zeit mit Ausbildung und anderen zeitraubenden Hobbys brachte mich dann irgendwann leider wieder weg davon. Aus heutiger Sicht kann ich sagen, dass es für mich eine sehr schöne und auch weitestgehend erfolgreiche Zeit war.

Anzeige

Ob nun Hammondorgel oder Klavier, wer das eine kann tut sich mit dem anderen auch nicht besonders schwer. Das kann ich aus ganz eigener Erfahrung heraus ganz ruhigen Gewissens behaupten. Wer das nötige Musikgehör und Interesse mitbringt, dem würde ich empfehlen es einfach mal auszuprobieren. Auch Klavierspielen ist durchaus etwas für Jungs. Das eingangs erwähnte Klischee würde ich heute getrost ganz weit verwerfen.

Klavierunterricht online

In unserer rundum digitalisierten Welt ist es nun kein besonders großes Wunder, dass Klavierunterricht auch übers Netz genommen werden kann. So ist es völlig unabhängig des Wohnortes möglich Klavier spielen im Internet zu lernen und damit unter Umständen die eigene Musikkarriere zu starten.

In vielen, thematisch sortierten Videorubriken werden Kurse mit einer Dauer zwischen zehn Minuten und acht Stunden angeboten mit denen man auch ohne Vorkenntnisse das Klavierspiel erlernen kann. Anders als bei der Klavierstunde „vor Ort“ kann jedes Lehrvideo im Rahmen des abgeschlossenen Abonnements beliebig oft bis zum Erfolg wiederholt werden. Die Abos werden angeboten für einen Monat, 3, 6 oder 12 Monaten.
Das 1-Monats-Abo bietet sich ideal dafür an das Angebot zu testen bzw. auf die sprichwörtlichen Herz und Nieren zu prüfen. Somit ist dieser Klavierkurs auch kein teures Abo.

Das nachfolgende Vorstellungsvideo sagt mehr als weitere tausend geschriebene Worte.

Kostenlos und mit der Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen was der Onlinekurs bietet ist der Youtube-Kanal von klavier-lernen.ch . Das Lernsystem existiert seitdem Jahr 2011 und hat bis heute mehr als zweitausend „Onlineschülerinnen und Onlineschüler“ nahezu jeglichen Alters begrüßen können – eine Zahl die für sich spricht wie ich finde.

Fazit

Den digitalen Weg zu nutzen um ein Instrument zu erlernen finde ich für eine tolle Sache. Auch die Preisgestaltung ist wie ich finde moderat. Alle die Interesse daran haben ein Klavier zu beherrschen  oder sich ggf. durch diesen Artikel inspiriert fühlen sollten einfach mal einen „Monat zur Probe“ absolvieren und reinschnuppern. Manches Hobby macht erst so richtig Spass wenn man es nicht nur plant sondern tatsächlich ausübt und sich Erfolge einstellen. Warum sollte das beim Klavierspielen anders sein…

Anzeige

Viel Erfolg!

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.