Startseite » Internet » Online-Marketing will gelernt sein

Online-Marketing will gelernt sein

Der Onlinehandel boomt von Jahr zu Jahr mehr. Immer mehr Angebot bei teils immer mehr Händlern. Und alle möchten sie erfolgreich sein. Online-Marketing, Web-Marketing oder auch Internetmarketing – drei Begriffe die alle ein Ziel verfolgen. Kunden in die „virtuellen Geschäfte“ zu bekommen um Waren, Dienstleistungen oder was auch immer an den Mann / die Frau zu bringen. Erfolgreiches Online-Marketing ist nichts anderes als wie die richtigen Wegweiser an den passenden Orten aufzustellen.

Anzeige

Strategien hierfür gibt es viele. Doch längst nicht alle sind vom Erfolg gekrönt. Neueinsteiger in diese Branche sehen sich hier einer wahren Herausforderung gegenüber. Hier die bekanntesten und wohl auch „ältesten“ Formen von Online-Marketing.

Anzeige

E-Mail Marketing

mailJetzt auf Weihnachten laufen die elektronischen Postfächer wieder voll mit Werbung unterschiedlichster Aufmachung. Nicht alle sind ansprechend und erreichen den Kunden. Einige von ihnen können sogar richtig nervig sein, wenn deren Eingang mehrfach täglich zu verzeichnen ist.Diese Werbeform kostet so gut wie nichts und erfreut sich deswegen großer Beliebtheit. Manchmal auch sehr nah am Rand des gesetzlich Erlaubten.

E-Mail Marketing ist zwar mit einigen gesetzlichen Vorgaben belegt, doch nicht alle Händler zeigen daran wirkliches Interesse und versenden munter darauf los. Im Ausland sitzend sind hier leider die Hände gebunden. Wegen vieler „Fallstricke“ erachte ich E-Mail Marketing wegen seines relativ schlechten Ruf nicht unbedingt für „Neueinsteiger“ in diese Branche als ratsame Werbemaßnahme.

Display Advertising

banner werbungDahinter versteckt sich nichts anderes als die landläufig als Bannerwerbung bezeichnete Variante. Jeder der im Internet mehr oder weniger unterwegs ist kennt diese Form der Kundenakquise. Auch Bannerwerbung kann für den Kunden – falsch eingesetzt – als mehr nervend als informativ wirken. Display Advertising ist nicht wie der Versand von Mails kostenlos.

Einen finanziellen Vorteil (können) sowohl Händler als auch Webseitenbetreiber – als Verbreiter dieser Banner – erlangen. Der Einsatz von Banner erfordert Marktkenntnisse als auch Marktbeobachtung. Wurstwerbung auf der Webseite eines Beauty-Salons oder umgekehrt ist wenig effektiv.

Suchmaschinen-Marketing

suchmaschineGefunden zu werden bedeutet größere Chancen auf Umsatz. Um bei Suchmaschinen gefunden zu werden muss die Webseite „weit vorne“ erscheinen. Nur wenige blättern bei den Suchergebnissen über Seite 3 hinaus, wenn überhaupt so weit.

Um die vorderen Plätze zu belegen bedarf es hauptsächlich technischer Unterstützung Dritter wenn man selbst nicht über das nötige Wissen verfügt. Daraus ist vor längerem eine ganz neue Branche entstanden die unter dem Begriff SEO zusammengefasst worden ist.

Der Weg ist das Ziel zu erfolgreichem Online-Marketing

strategie marketingOnline-Marketing ist eine gute, durchaus auch erfolgsversprechende Sache. Nur der Ansatz, die Strategie muss richtig gewählt werden. Man erinnere sich nochmals an obiges Beispiel mit dem Beauty-Salon und der Wurstwerbung.

Diese Strategie ist lernbar. Hierfür steht beispielsweise das BFI Kaernten – Norbert Rom.

Welcher Weg für welches Unternehmen der beste ist lässt sich nicht pauschal beantworten. Mit der maßgeschneiderten Strategie ist es für jeden Händler möglich sein Produkt dauerhaft nach vorne und an die Käufer zu bringen.

Anzeige

Eine gute und individuelle Beratung ist hier die sprichwörtliche „halbe Miete“ auf dem Weg zum Ziel – der ganz persönlichen Erfolg.

Über Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

Artikelempfehlung

Im Namen des Geldes

Geld regiert die Welt – ein altgedienter Spruch. Diese Regentschaft muss man weder verstehen noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.