Ist mein verschicktes Paket schon angekommen? Wo liegt es derzeit? Wer hat mein Paket angenommen? Die Sendungsverfolgung von DHL Und Post AG geben darüber kostenlos Auskunft. Doch wie aussagekräftig ist dieser Service? Stimmt der angezeigte Status?

Onlineabfragen bieten jedem Kunden einen echten Mehrwert. Einzige aber auch wichtigste Voraussetzung ist hierfür Zuverlässigkeit der Anbieter solcher Dienste. Die gelben Logistikriesen bieten derartige Servicedienstleistungen an. Post und DHL halten was sie versprechen zeigen meine langfristigen und persönlichen Erfahrungen.

Vor gut einem Jahr erweiterte DHL ihren Service und rief die komfortable Sendungsverfolgung ins Leben. Der Dienst als solches ist – sofern er richtig funktioniert – eine gute Information für Absender und Empfänger einer Paketsendung. Der detailierte Transportweg vom der Postfiliale bzw. Packstation bis zur Auslieferung des Pakets geben genauen Aufschluss über den aktuellen Aufenthaltsorts und welcher der nächste Verarbeitungsschritt sein wird.

Statusübersicht eines DHL-Pakets

Einen ähnlichen Dienst – hier nur für Briefsendungen wie Einschreiben & Co. – bietet auch die Deutsche Post AG ihren Kunden. Grafisch weniger ansprechend und mit geringeren Details zum Transportweg kann auch hier der Kunde den aktuellen Status seiner Sendung abfragen. Bei beiden Unternehmen ist es erst nach 18 Uhr, besser noch nach 20 Uhr sinnvoll eine Abfrage zu starten. Vor diesen Uhrzeiten kann es durchaus sein, dass die Sendungsnummer im System noch nicht verarbeitet und somit nicht auffindbar ist.

Sowohl bei DHL als auch der Post besteht die Möglichkeit der Statusmeldung per E-Mail. Sobald ein Paket bzw. eine Briefsendung ausgeliefert wurde geht eine E-Mail an den Absender um diesen darüber zu informieren. Auch bei dieser Funktion ist ein Mehrwert zu erkennen, die einwandfreie Funktion natürlich immer vorausgesetzt.

Beide System arbeiten nach meinen Erfahrungen nicht verlässlich genug um wirklich von einem Mehrwert für den Kunden sprechen zu können. Seit Einführung des Dienstes kann ich mich nur zwei- oder dreimal erinnern eine Benachrichtigung über erfolgte Zustellungen erhalten zu haben. Die Anzahl der Paketsendungen in diesem Zeitraum ist um ein vielfaches höher gewesen. Das Ausbleiben der Benachrichtigungen ist die eine Sache, völlig wertlos wird der Service spätestens dann, wenn laut DHL das Paket immer noch unterwegs ist obwohl der Empfänger dies schon längst erhalten hat.

Fehlerhafter Sendungsstatus

Nach obigem Status wurde das Paket auch 4 Tage nach dem letzten Schritt immer noch nicht weiterbearbeitet und befindet sich immer noch zwischen Packstation und Paketzentrum. Zusätzlich kurios, es wurden 3 Pakete an den gleichen Empfänger versandt, alle 3 Pakete sind auch angekommen und trotzdem gibt es nur für 2 Pakete einen richtigen Status.

Fehlerhafter Sendungsstatus

Eine Statusbenachrichtigung per E-Mail blieb sowohl für die beiden ersten Pakete als auch für das vermeintlich hängen gebliebene Paket aus.

Mit versandten Einschreiben bei der Deutschen Post AG waren meine Erfahrungen ähnlich wenn auch ein wenig mehr zuverlässig da öfter der Status richtig ausgegeben wurde. Doch auch hier gab es Kuriositäten wie diese:

Deutsche Post AG - Einschreiben Status

Kurios deswegen weil zum Zeitpunkt der Abfrage die Antwort des Empfängers bei mir schon eingegangen war und die Zustellung demnach längst abgeschlossen sein muss. Wie dem auch sei, ob DHL oder Deutsche Post AG, die falschen Statusmeldungen sind so wertvoll wie wenn es erst gar keine geben würde. Der Service ist zwar kostenlos und an kostenlose Angebote darf man keine zu großen Erwartungen knüpfen. Die Erwartungen an diesen Service sind aber sehr gering gehalten – nur eine Funktion sollte richtig ausgeführt werden – und sollten deswegen auch erfüllt werden.

Eine Stellungnahme beider Unternehmen liegt mir natürlich auch vor. Auf meine Frage warum es zu solchen Fehlfunktionen kommt antwortete die Deutsche Post AG:

Das von Ihnen angesprochene Problem ist bekannt. Unsere Fachabteilung arbeitet intensiv an der Verbesserung der Statusqualität. Bitte sehen Sie es uns deshalb nach, dass wir hierzu keine Stellungnahme abgeben.

Eine knappe Antwort die aber in sehr kurzer Zeit kam. Die DHL antwortete erst gar nicht auf diese Anfrage. Offenbar laufen Supportanfragen alle zentrale für DHL und Post AG zusammen. Zumindest besagt der E-Mail-Absender über den beide arbeiten – xxx@deutschepost.de.  Auch merkwürdig. Denn fragt man bei der Post AG etwas nach was wiederum mit DHL zu tun hat wird man weiter verwiesen, „die Post hat nichts mit DHL zu tun“ bekommt man hier immer wieder mal zu hören. Scheinbar aber doch… egal wieder eine Erfahrung reicher.

Mit einem weiteren Bericht zur Sendungsverfolgung und den Paketlaufzeiten zeige ich auch noch auf, woran es auch liegt, dass Pakete schon mal länger als nötig unterwegs sind. Man sollte dies in jedem Fall berücksichtigen wenn ein Paket bis zu einem bestimmten Zeitpunkt seinen Empfänger erreichen muss.