Spam ist es wenn ich es sage – jetzt reichts

E-Mail for free ist ja schön und gut, aber irgendwann nervt es wenn andere für mich entscheiden was Spam ist und was nicht. Solange diese Entscheidungen richtig sind wäre das auch vollkommen in Ordnung.

Zum kommentieren bei anderen Blogs habe ich immer eine Mailadresse von GMX verwendet. Leider landen die Benachrichtigungen von einigen Blogs über neue Kommentare bei GMX standardmässig im Spam. Jedesmal der Umstand, bei GMX einloggen und die Mail als kein Spam markieren. Leider ist GMX aber nicht lernfähig, denn beim nächsten Mal landet die Mail wieder im Spam und warten auf manuelle Entsperrung. Schluss mit lustig jetzt!

Anzeige
Anzeige

Das hat dann zwar zur Folge, dass ich bei allen meinen besuchten Blogs als neuer Kommentator gelte und in der Moderation lande (sofern nicht standardmässig der Fall), aber das lässt sich schneller als erledigt betrachten als das blöde Spiel bei GMX.

 

Thomas Liedl

Thomas Liedl

Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im Netz. | Facebook | Twitter | LinkedIn

8 Kommentare zu “Spam ist es wenn ich es sage – jetzt reichts”

  1. Wolf sagt:

    Die Geschichte mit dem SPAM-Filter bei den Freemailer hat mich vor Jahren schon angekotzt. Das ist auch der Grund, warum ich, mit einer Ausnahme, alle Filter serverseitig ausgeschaltet habe.

  2. Thomas sagt:

    Die Einstellungsmöglichkeiten sind nicht gerade immer komfortabel. Wenn dann trotz diverser Optionen immer wieder ein „Grund“ für den Freemailer entsteht, die Nachricht als Spam einzustufen, dann nevt es wirklich massivst.

    Zum Glück gibt es bei den Freemailern Unterschiede. Und einen solchen nutze ich jetzt eben, denn ganz abschalten hätte eben ungünstige Auswirkungen in die andere Richtung.

  3. flori sagt:

    tja, und die ganzen „infomails“ der freemailer bekommt man auch, wenn man diese als spam deklariert…

    wenn man nicht nur alle 3 tage den bekannten eine spassmail schicken will, sondern eine adresse für mehr braucht, sollte man von einem freemailer abstand nehmen. gute angebote mit eigener domain gibt es ja für unter 1 euro…

    das geld sollte eigentlich jeder übrig haben, oder?

  4. hans sagt:

    eröffne doch ein gmail-konto. ist in 5 minuten geschehen und fängt so ziemlich alles an spam sicher ab…

  5. juliaL49 sagt:

    Schön, dass es nicht nur mir so geht :mrgreen:

    Wolf, das hat aber nichts mit Freemail zu tun. Ich habe einen Pro-Account und selbst da landen immer dieselben Abo-Benachrichtigungen im Spamordner. Trotz Textmusterprofiler usw.

    Thomas, du kannst eine eigene Domain für E-Mails auch bei GMX bekommen. Meine E-Mail-Domain ist z.B. auch von da.

  6. oller Osel sagt:

    Ich benutze Windows-Mail mit allen meinen Mail-Adressen. Da werden zuverlässig Spams herausgefiltert und Windows-Mail ist auch lernfähig und man kann selbst konfigurieren, was als Spam delkariert werden soll.
    Jeder andere Webmailer hat meist nur den Filter, den er für richtig hält.
    Seit Vista und Windows-Mail habe ich meine Spams im Griff.

  7. Thomas sagt:

    @Flori:
    Was deren Werbemails betrifft, so steht hier der Eigennutz im Vordergrund. Solche Mails haben wahrscheinlich eine Schutzfunktion, damit Du sie nicht „böswillig“ eliminieren kannst :mrgreen:

    @Hans:
    Ich teste jetzt mal per Yahoo, da habe ich noch ein Account rumliegen. Merke mir aber Deinen Tipp vor für alle Fälle, man weiß ja nie, danke :wink:

    @Julia:
    Domains habe ich genügend, daran würde es sicherlich nicht liegen. Für solche Zwecke wie Kommentarbenachrichtigung etc. verwende ich ganz gerne eine Adresse eines Freemailers. Wenn es mich dann mal ganz aufregt, dann steige ich vielleicht um :smile: .

    @Oller Osel:
    Wäre auch eine Variante, aber ich verwende nur soviel Programme/Dienste von Herrn Gates wie es unbedingt sein muss. Standardmäig läuft bei mir alles über Domains, eben mit der Ausnahme von Kommentarbenachrichtigungen. Das Spamaufkommen in Sachen E-Mail ist bei mir extrem klein.

  8. Radaddel sagt:

    Hallo,
    von den freemailern sind wir auch schon eine Weile weg.
    Ich benutze seid ca. 6 Monaten Spamhilator und bin damit sehr zufrieden. Mit Hilfe der einzelnen Plug Ins kann man sich das gut anpassen.

    Grüße

    Radaddel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

scroll to top