Umziehen ist ein Thema, das ob es in der realen Welt stattfindet oder mit dem Blog im Internet, von den wenigsten wirklich geliebt wird – von mir auch nicht. Manchmal ist es aber einfach notwendig.

Die Notwendigkeit des Providerwechsels ist darin begründet, dass die technische Seite des Providers immer wieder Kapriolen produziert hat. Der Blog reagierte öfter mal die Ladezeiten betreffend sehr träge, die Seite war aus unerklärlichen Gründen immer wieder unerreichbar gewesen. Die Gründe dafür sind natürlich sehr vielfältig, zusammen mit der Supportabteilung des Ex-Providers wurde über lange Zeit hinweg so manches ausprobiert. Leider ohne einen letztendlichen positiven Effekt.

Auch der Support des Ex-Providers konnte es sich nicht wirklich zu 100% erklären woran es immer gelegen hatte, wenn wieder mal eine „lahme Phase“ angebrochen ist. Die neue Serversoftware wurde vermutet, sie war es aber dann irgendwie doch nicht. Die Besucherströme konnten es nicht gewesen sein, erstens sind diese nicht sooo hoch um für einen Server bedenklich zu werden, zweitens fanden die Ausfälle auch immer wieder zu Zeiten statt, in denen es hier eher ruhig vonstatten ging (morgens um 3 Uhr o.ä.).

Wären die Ausfälle immer nur zu diesem Zeitpunkt gewesen hätte ich sicherlich etwas gelassener darüber hinweg blicken können. Doch wie ich nun mal bin, „Technik hat zu funktionieren“. Eine sehr hohe Forderung an einen Provider, ich weiß. Probleme kann es immer und überall geben, u.U. kann das auch hier bei Host Europe*passieren.

Ich bin auch ganz sicher nicht der Typ der sofort die Segel streicht und einen Wechsel anstrebt, denn wie schon erwähnt – umziehen ist nicht mein Ding. Aber Unerreichbarkeit oder auch die Trägheit bei den Ladezeiten geht letztlich auf Dauer zu Lasten der Besucherzahlen. Diese Seite soll sich selbst tragen, das kann jedoch nur gehen wenn wirklich alles passt.

Kleine Baustellen bei Umlauten

Der Umzug ging bei 4 von 5 Domains einwandfrei über die Bühne. Diese Domain hier – ich habe sie bewusst als letztes umgezogen – machte dafür um so mehr Probleme. Warum und wieso auch immer. Alle meine Hoffnungen, dass auch die fünfte und letzte Domain klappen wird wurden jäh verdorben. Ein Plugin meinte zunächst, dass es sich komplett quer stellen müsse und zeigte außer dem Hintergrundbild gar nichts.

Weiter ging es dann mit den oft zitierten Umlautproblemen in der Datenbank. Zwar konnte ich 98% der Probleme beseitigen – anfangs waren es unzählig viele „krumme Zeichen“ – ein paar einzelne Ausreißer gibt es allerdings noch immer. Die muss ich mir nach und nach zur Brust nehmen.

Mit diesem Befehl für MySQL konnte ich sehr viele Fehler beseitigen:

UPDATE präfix_posts SET post_content = replace(post_content, 'ü', 'ü');
UPDATE präfix_posts SET post_content = replace(post_content, 'ö', 'ö');
UPDATE präfix_posts SET post_content = replace(post_content, 'ä', 'ä');
UPDATE präfix_posts SET post_content = replace(post_content, 'ß', 'ß');
UPDATE präfix_posts SET post_title = replace(post_title, 'ü', 'ü');
UPDATE präfix_posts SET post_title = replace(post_title, 'ö', 'ö');
UPDATE präfix_posts SET post_title = replace(post_title, 'ä', 'ä');
UPDATE präfix_posts SET post_title = replace(post_title, 'ß', 'ß');
UPDATE präfix_comments SET comment_content = replace(comment_content, 'ü', 'ü');
UPDATE präfix_comments SET comment_content = replace(comment_content, 'ö', 'ö');
UPDATE präfix_comments SET comment_content = replace(comment_content, 'ä', 'ä');
UPDATE präfix_comments SET comment_content = replace(comment_content, 'ß', 'ß');
UPDATE präfix_comments SET comment_author = replace(comment_author, 'ü', 'ü');
UPDATE präfix_comments SET comment_author = replace(comment_author, 'ö', 'ö');
UPDATE präfix_comments SET comment_author = replace(comment_author, 'ä', 'ä');
UPDATE präfix_comments SET comment_author = replace(comment_author, 'ß', 'ß');
UPDATE präfix_tags SET tag = replace(tag, 'ü', 'ü');
UPDATE präfix_tags SET tag = replace(tag, 'ö', 'ö');
UPDATE präfix_tags SET tag = replace(tag, 'ä', 'ä');
UPDATE präfix_tags SET tag = replace(tag, 'ß', 'ß');

Die Anwendung geschieht – auch wenn sie bei mir perfekt funktionierte – auf eigene Gefahr. Mehrere Sicherheitkopien der Datenbank können nicht schaden, so ist wenigstens der Rückschritt gesichert wenn alles schief gehen würde.

Ich bin jedenfalls froh, dass der Umzug soweit nun abgeschlossen ist. Bis auf die Kleinigkeiten eben, aber das bekomme ich auch noch hin. Wenn ihr irgendwie auf Besonderheiten trefft dann lasst es mich in den Kommentaren bitte wissen. Ich sag schon mal Danke dafür.

Danke

Und noch ein Danke ist mir wichtig. Der Providerwechsel geschah nicht im „Bösen“, nicht jeder steckt in der Technik so tief drinne wie es manchmal nötig wäre. Der Support meines Ex-Providers war klasse, da lasse ich nichts drüber kommen. Auch hier muss Host Europe noch etwas dazu lernen. „Mein Ex“ wollte mir sogar zur Seite stehen was die anfänglichen Probleme betraf – das trifft man auch nicht alle Tage. Dafür auch von dieser Stelle aus nochmals ein Dankeschön.