Review Category : Praxistests

Praxistest: Wocheneinkauf ohne Prospektflut planen

Mit den Prospekten im Briefkasten hab ich es gar nicht so. So vollgestopft hat nicht selten die eigentliche Tagespost keinen richtigen Platz mehr und beim Öffnen des Briefkastens fällt einem der ganze Krempel entgegen. Der Kasten ist schon groß und trotzdem ist er immer wieder brechendvoll. Klar könnte man diesen obligatorischen Aufkleber “Bitte keine Werbung einwerfen” anbringen und schon wäre mit dieser ganzen (Alt-) Papierflut Ruhe. Aber dann gehen auch wichtige Informationen für den nächsten Wocheneinkauf / Einkaufszettel verloren. Die inzwischen zahlreichen Supermärkte und Discounter einzeln nacheinander im Internet aufsuchen und dort die Wochenangebote durchstöbern ist teils mühseelig und zeitraubend. Man will ja schließlich auch vergleichen und beim Einkauf sparen. Gerade wir Männer können da schon mal angesichts des Aufwandes die Lust komplett verlieren, zudem auch der wöchentliche Packen an ...

weiterlesen →

DHL Einlieferungsfristen zu Weihnachten im Test

Wie groß ist eigentlich Deutschland aus Sicht der DHL? Diese Frag mag sich merkwürdig anhören, ist aber berechtigt im Hinblick auf die Zustellversprechungen der DHL für Weihnachtspakete und Weihnachtspäckchen. Der gelbe Paketriese verkündete auf seiner Webseite, dass alle Päckchen und Pakete die bis zum 23. Dezember um 10 Uhr in einer Postfiliale, Packstation, Paketbox oder einem Paketshop eingeliefert werden pünktlich zu Weihnachten ihre Empfänger innerhalb Deutschlands erreichen werden. Ich habe diese Zusage getestet und durfte leider feststellen, dass das geografische Deutschland der DHL offenbar endet noch ehe das Paket den Absendeort überhaupt verlassen geschweige denn den Bestimmungsort erreicht hat. Mein “Testobjekt” war ein Paket von Hamburg nach München. Dies wurde am 23. Dezember um 9:30 Uhr und somit vor der gesetzten DHL-Frist in einer Hamburger Postfiliale eingeliefert. Mein Fazit Die ...

weiterlesen →

Der Störtebeker Test

Für Weihnachten st es vielleicht schon etwas zu spät. Doch Gründe um Männern ein wirklich männliches Geschenk zu machen gibt es das ganze Jahr über immer wieder einmal. Die typischen und inzwischen auch weltweit verbreiteten Biermarken mögen ja schön und gut sein, geschmacklich gehen hier die Meinungen sowieso massivst auseinander. Böse Zungen gehen sogar soweit zu behaupten, dass sich langsam alles zu einer Plörre entwickelt. Generell verneinen möchte ich das nicht….! Außerdem war ich immer schon der Ansicht, dass gerade die kleineren und nicht bis nach Asien exportierende Brauereien wahre Gaumenfreuden produzieren. Inspiriert durch diesen Google+-Beitrag wollte ich kurzerhand die Störtebeker Braumanufaktur “ausprobieren”, nachdem diese auch den praktischen Postversand ihrer Brauerzeugnisse anbietet. Dabei ist der Preis inkl. den Versandkosten (3,95 €) auf den Kasten (20x 0,5 l) gerechnet mit rund ...

weiterlesen →

Lästige Werbeanrufe erkennen und abblocken

Nichts ist schlimmer als wenn die eigene Rufnummer einmal den Kreisen von Telefonmarketern in die Hände fällt. Der daraus resultierende Telefonterror nimmt seinen Lauf und wird ggf. immer massiver. Durch die Erweiterung des § 102 Telekommunikationsgesetz ist es Anrufenden die telefonische Werbung betreiben nicht mehr gestattet die Rufnummernübermittlung zu unterdrücken. Bußgelder bis zu 10000 € können hier verhängt werden. Genau hier liegt die Chance des Verbrauchers derartige Cold Calls rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu “steuern”. Damit ist nichts anderes gemeint als dass durch entsprechende technische Voraussetzungen diese Anruf blockiert oder umgeleitet werden können. Die technische Voraussetzung auf die ich weiter unten etwas näher eingehen möchte heißt FritzBox. Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung In Kooperation mit der Webseite von Tellows lässt sich leicht identifizieren wer angerufen hat bzw. um was es sich handelt. Voraussetzung damit ...

weiterlesen →

Movavi Video Editor für Windows im Test

Wer Videos selbst dreht und diese anschließend bearbeiten möchte sieht sich einer gewissen Vielfalt an Programmen gegenüber die je nach Anbieter bis an den vierstelligen Eurobereich reichen und dann auch entsprechend “kompliziert” in der Handhabung erscheinen. Bei Camcordern wird auch ggf. Bearbeitungssoftware mitgeliefert. Nicht immer wird diese aber den Wünschen bzw. Vorstellungen des Nutzers gerecht und es wird auf Alternativen ausgewichen. Mit dem Movavi Video Editor für Windows möchte ich einen Videoeditor vorstellen, der sich sowohl hinsichtlich des Anschaffungspreises als auch im Blick auf die Flexibilität bei der Videobearbeitung nicht vor anderen Editoren verstecken muss. Der Video Editor Personal ist bereits für 29,95 € erhältlich, die leistungsstärkere Version Video Suite Personal für 79,95 €. Noch bis zum 15.12.2013 zeitlich begrenzt wird diese Version für auf 49,95 € reduziert angeboten. Um das ...

weiterlesen →

LED LENSER® P7.2 – Test und Vergleich der LED Taschenlampe

LED Taschenlampen aus dem Hause Zweibrüder Optoelectronics GmbH sind Leichtgewichte bezogen auf ihre trotzdem massive Bauart aber wahre Schwergewichte wenn es um deren Leistungsvermögen geht. Die Lampen sind in zwei Produktlinien eingeteilt – Classic und High Performance. Der Hersteller bietet somit für jeden Verwendungszweck die richtige Taschenlampe an. In diesem Produkttest möchte ich aus der High Performance Line die beiden Modelle LED Lenser P 7 und die neue P 7.2 vergleichen. Das Modell P 7 wurde seit seinem Erscheinungsdatum 2008 bereits über 3 Mio. mal verkauft und nun einem Relaunch in Sachen Design und Leistung unterzogen. Die Robustheit der Lampen als solches, besondere Merkmale wie die Einhandfokusierung, die Langlebigkeit der verbauten LED-Chips und große Leuchtweiten können durch die gesamten Produktlinien hinweg überzeugen. Datenvergleich LED Lenser P 7 und P 7.2 Hier die technischen ...

weiterlesen →

Sparmaßnahmen zu Weihnachten mit JustCents

Um wirkliche Schnäppchen zu machen bedarf es guter Portale die solche anbieten. eBay war für mich bisher ein derartiges Portal. “War” deswegen, weil die zunehmenden Negativerlebnisse mit dieser Auktionsplattform mir einfach den Spaß verdorben haben dort weiterhin aktiv zu bleiben. Auf der Suche nach Alternativen bin ich bei JustCent.de gelandet. Diesen Anbieter habe ich mir nun ein wenig näher angesehen und getestet wo dort meines Erachtens die Stärken und Schwächen bei der Schnäppchenjagd verborgen sein könnten. Die dort angebotenen Artikel sind durchaus sehr reizvoll weil für nahezu jedermann – von der Hausfrau bis zum Technikfreak – etwas mit im Angebot enthalten ist. Und ein Smartphone im Wert von 400 Euro letztlich für 15 oder 16 Euro zu bekommen klingt durchaus interessant – zumindest auf den ersten Blick! Wie “tickt” JustCents? ...

weiterlesen →