Günstig trifft zu, aber der Service ist mehr als nur unbefriedigend. Eine über eBay gekaufte Software war trotz sofortiger Bezahlung ungewöhnlich lange unterwegs. Die Rückfrage beim eBay-Händler ergab, dass das Paket laut Hermes-Logostik bereits ausgeliefert sei, einen offiziellen Abliefernachweis samt Unterschrift habe ich von Absender erhalten. Dabei stellte sich heraus, bei der Unterschrift handelt es sich definitiv um eine Fälschung. Die Unterschrift enthält den Namen einer Person, die zu fraglichen Zustellzeitpunkt nicht im Hause war.

Per Telefon und E-Mail habe ich mich umgehend an das Beschwerde-Management von Hermes Logistik gewandt und den Fall ausführlich geschildert. Dort wurde mir am vergangenen Donnerstag versichert ich erhalte am Freitag, spätestens jedoch am Samstag einen Rückruf samt einer Stellungnahme der zuständigen Niederlassung. Auf den Rückruf wartete ich sowohl am Freitag als auch heute vergeblich.

Anzeige

Die Rückantwort via E-Mail seitens von Hermes ist m.E. eine Verarschung des Kunden „Par excellence“, abgesehen der Verwendung von „bescheuerten Textblicken“, welche am Thema vorbei reden:

Sehr geehrter Kunde, vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie haben jederzeit die Möglichkeit detaillierte Informationen zum Sendungsstatus Ihrer Sendung im Internetauftritt Ihres Versandhauses zu erhalten. Anhand der Informationen können Sie auch erkennen, wann und bei wem die Sendung zugestellt wurde. Sollten Sie Ihre Sendung jedoch nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an Ihr Versandhaus, um einen Abliefernachweis erstellen zu lassen, da dieser nur vom Versandhaus erstellt werden kann. Mit freundlichen Grüßen HERMES LOGISTIK GRUPPE Kundenservice

Mein eigener Anruf bei Hermes heute ergab, dass nur Montag bis Freitag zwischen 8 und 19 Uhr jemand zu erreichen ist. Wie dann überhaupt ein Rückruf am Samstag möglich sein sollte, lasse ich einmal dahingestellt. Ich kann jetzt dem bezahlten Geld bzw. der nicht ausgelieferten Ware hinterherlaufen, weil es Hermes Logistik nicht für notwendig hält sich trotz des massiven Verdachts des Betrugs und der Unterschriftfälschung nicht meldet. Letztlich fallen derartige Vorkommnisse negativ auf das Unternehmensimage zurück.

 

Sorry Hermes, ich werde künftig keine Waren mehr ordern, welche über dieses Unternehmen transportiert werden. Und als Versender habe ich auch kein Interesse mehr an einer Zusammenarbeit mit Logistikpartnern dieser „Güteklasse“. Siehe auch andere Erfahrungsberichte, und Rechtsanfragen.

Billig ist nicht alles. Zuverlässigkeit und die Bemühtheit um den Kunden sollte man nicht derartig schleifen lassen!

über den Ausgang dieser Angelegenheit wird hier weiter berichtet.

Update

01.08.2007: Nach zahlreichen und widersprüchlichen Aussagen des Zustellers, mehreren Telefonaten mit Hermes Logistik ist der aktuelle Stand, dass ich eine Verlustmeldung an Hermes einreichen soll. Der Fahrer behauptet inzwischen beharrlich, dass er das Paket bei mir selbst abgeliefert haben will. Eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung geht morgen raus.

08.08.2007: Aufgrund der Einreichung einer Verlustmeldung erhielt ich heute die Rückmeldung von Hermes Logistik:

wir nehmen Bezug auf Ihre Nachricht und bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Beanstandung unseres Services hatten. Wie mit dem Auftraggeber vertraglich vereinbart, wenden Sie sich bitte zur Abwicklung Ihrer Reklamation ausschließlich an Ihren Vertragspartner, den Versender. Mit freundlichen Grüßen HERMES LOGISTIK

Sorry, aber mit der Logistik ist es hier nicht weit her. Am Telefon sagte man mir, ich soll den Verlust einreichen damit er ersetzt werden kann. Und nun bekomme ich eine derartige Rückantwort?? Als Transportunternehmen für meine Pakete steht Hermes keinesfalls mehr zur Auswahl.

 

21.08.2007: Schon durch inzwischen mehrfache Anrufe will man eine Rücknahme der erstatteten Strafanzeige „erbetteln“. Plötzlich spricht man auch von Erstattung des Schadens. Nein meine Herren so nicht, der Schaden ist insoweit ersetzt, dass der Paketabsender eine Ersatzlieferung geschickt hat. Und Urkundenfälschung ist und bleibt eine strafbare Handlung, deren Verfolgung eingeleitet ist und nicht zurückgenommen wird.

Anzeige

30.11.2007: Das Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung eines Paketes wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

Über Thomas Liedl
Ich beschäftigte mich mit gemischten Themen aus Gesellschaft, Politik, Technik und Sport. In meinen Praxistests schreibe ich über eigene Erfahrungen mit Produkten bzw. Dienstleistungen im und außerhalb des Internets. | Facebook | Twitter | LinkedIn

*** Bildquelle: Wenn nicht anders angegeben, eigene Aufnahmen oder Bilder von Pixabay bzw. Pexels. ***
66 Kommentare
  1. DocProc sagte:

    genau das Problem hatte ich mit Hermes auch schon! die wollten mir dann sogar noch die Kosten für einen Nachforschungsauftrag aufbrummen… am Ende war ich dann wohl bestimmt und forsch genug, so dass ich schlussendlich den Warenwert ersetzt bekommen hab…
    aber GLS ist da anscheinen leider auch nicht besser, siehe hier… mal abwarten…

    Antworten
  2. Thomas sagte:

    Kosten für Nachforschungsauftrag, tztztz, ist ja wohl voll daneben. Da pfeife ich künftig auf günstigere Versandpreise, denn die rechnen sich mit dem Ärger der entstehen kann absolut nicht. Ein verlorenes Paket ist die eine Sache, aber eine klare Urkundenfälschung (und nichts anderes ist das hier) sollte von jedem Unternehmen verfolgt werden.

    Antworten
  3. Heinrich sagte:

    Habe leider auch nur negative Erfahrungen mit Hermes gemacht. Genau dein Fall war mir auch passiert und zum Glück hatte sich der Versender datum gekümmert. Der Preis ist bei Hermes zwar gut, aber alles andere schlecht.

    Aus diesen Erfahrungen bleib ich bei DHL und UPS. Wobei DHL besser ist als UPS.

    Gruß Heinrich

    Antworten
  4. ulrich dosedal sagte:

    Nachdem ein Hermes-Paket nicht beim Empfänger ankam wurde mir als Ergebnis der Nachforschung mitgeteilt das es bei Frau/Herrn Hille abgegeben wurde. Da diese aber dem Empfänger gänzlich unbekannt war sollte es auf einmal bei einer Fa. Car-Fashion abgegeben worden sein. Da aber auch die dort nicht exstiert wurde mir vorgeworfen die AGB bzgl. Nachbarschaftszustellung nicht beachtet zu haben. Heute nach 2 Wochen taucht das Paket plötzlich bei mir, dem Absender, als nicht zustellbar wieder auf -ist auch nicht in der Nachbarschaft zugestellt worden. Also alle Nachforschungen von Hermes waren erstunken und erlogen und die Ankündigung ist unter der Rubrik „nichts wie Werbung und leere Luft“ zu verbuchen

    Antworten
  5. Nasowas sagte:

    Denke mal , darüber muss sich niemand wundern wenn man weiss, unter welchen bedingungen ein hermesfahrer arbeiten muss.

    Wenn er nämlich dreimal umsonst bei dem kunden vorbei fährt, oder auch nur ein- oder zweimal, bekommt er keinen einzigen Cent bezahlt.
    Er hat aber den sprit verfahren, von der zeit und den aufwand noch gar nicht gesprochen.
    Und solange sich dies nicht ändert, dass die Fahrer wenigstens den aufwand ersetzt bekommen, werden diese auch immer wieder bemüht sein die sendung
    irgenwo um das haus rum zu deponieren, sowie
    eigenunterschrift zu leisten. Sofern es auch keine nachbarn gibt, die die sendung abnehmen könnten.

    Und wenn man ausserdem noch weiss, für welchen hungerlohn
    diese menschen arbeiten, mit hundertprozendigem risiko , ist es wohl erst recht verständlich.

    Das ganze system krankt und wird ausschließlich auf risiko der Boten und Subs betrieben.
    Auf dieser Basis arbeiten wohl alle privaten paketdienste.

    Antworten
  6. Thomas sagte:

    @Nasowas: Ich fasse jetzt mal kurz zusammen. Wenn ein Empfänger also nicht zuhause ist, dann ist es als ganz „normal“ anzusehen, dass der Fahrer das Paket irgendwo ablegt und für die ordnungsgemäße Zustellung selbst quittiert? Bei allem Verständnis über die schlechte Bezahlung bei Hermes (da weiß ich nichts darüber), aber bist Du nicht der Meinung, dass hier an der falschen Stelle angesetzt wird? Mal ganz abgesehen davon, dass der Zusteller nicht als Empfänger unterschreiben kann. Da kann ich Deine Meinung beim besten Willen nicht nachvollziehen!

    Antworten
  7. smothhasi sagte:

    @Nasowas ich bin auch nicht deiner meinung. wenn ich ware verschicke , möchte ich auch das diese ankommt.
    sollte ein fahrer mich mal nicht antreffen oder erreichen , ist es nicht mein problem , sondern es ist sein job . passt ihn seine arbeit nicht , ist es ihm doch freigestellt dort weiter tätig zu sein oder lieber zu wechseln.

    Antworten
  8. Thomas sagte:

    Wenn jeder, der an seinem Job irgendetwas auszusetzen hat, dies entsprechend an den Kunden auslassen würde, was würde Nasowas dann wohl sagen, wenn ihm der Friseur beim nächsten Mal eine halbseitige Glatze schneidet?

    Ein bisschen mehr Verantwortungsbewusstsein sollte speziell bei Paketdiensten schon angebracht sein. Sie transportieren letztlich Gegenstände, die ihnen nicht gehören!

    Antworten
  9. Thomas sagte:

    Das Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung eines Paketes wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt.

    Einerseits erklärte der Beschuldigte, das Paket an einen „jungen Mann“ ausgeliefert zu haben und andererseits, so in der Begründung:

    ist es nicht selten der Fall, dass Sendungen durch irgendwelche Menschen angenommen werden, die sich als Empfänger oder zuverlässige Ersatzempfänger ausgeben…

    Ich bin zwar trotzdem davon überzeugt, dass sich ein sog. (Ersatz-)Empfänger mittels Personalausweis ausweisen muss, aber „was soll´s“. Ich kann dieser Rechtsauffassung nicht folgen!

    Ferner vertritt die Stellungnahme der Staatsanwaltschaft die Ansicht, dass :shock:

    eine Urkundenfälschung nicht vorliegt, da Unterschriften auf dem Bildschirm eines elektronischen Gerätes keine Urkunde darstellen.

    Sorry wenn ich hier zynisch werde. Aber dann könnten die Auslieferungsfahrer zur eigenen Entlastung die Pakete alle in einen Hof stellen und jeder nimmt sich weg, was er vermeintlich brauchen kann. Sich auszuweisen scheint nicht erforderlich zu sein, die Unterschrift gilt auch dann nicht als gefälscht, selbst wenn sie es definitiv ist, da auf elektronischem Gerät.

    Find ich echt klasse …. auch wenn ich es absolut nicht verstehen kann (will)!

    Antworten
  10. Schemi sagte:

    Haarsträubender Service…da bekommt man am Telefon durch die Blume gesagt das die Kunden niemanden Interessieren….hauptsache ich kriege mein Geld am Monatsende.

    mehr brauch ich dazu wohl nicht zu sagen…

    nie wieder mit Hermes !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten
  11. Frank sagte:

    Hallo Leute,
    ich hatte Heute das vergnügen ein Motor den ich bei Ebay ersteigert habe, in einzelteilen von Hermes zu empfangen! Klar zu erkennen ist, dass der Motor beim Versand beschädigt wurde! Denn die Splitter und co. sind noch im Paket!
    Aber wenn ich das hier so lese, denke ich das es keinen sinn macht mich bei denen zu beschweren! Denn der schaden liegt bei ca. 250€ + das austauschen der teile! Habe dann auf der Seite von Hermes erfahren, wenn ich was will, dann muss ich eine 0900 nummer anrufen! Also quasi eine 0190 nummer! Kostenpunkt die min: 0,60€ und wie wir alle wissen! Wann kommste dran? Wie oft verbunden?
    Also mit dem Ersparten Geld der 0900 nummer die Rep. selber bezahlen??
    Der Versand war Versichert mit 500€ !

    Was meint ihr??

    Danke! Und ein Freundlicher Gruß der Frank

    Antworten
  12. Thomas sagte:

    @Frank:
    Das mit der 0900-Hotline ist eine Unart, die sch heutzutage leider viele Firmen mit Telefonsupport zurecht legen. Wirkliches verständnis kann ich dafür nicht aufbringen – aber es ist eben so, leider!

    Das mit der beschädigten Ware ist natürlich sehr ärgerlich. Schwierig ist, dass man den Schaden zwar belegen kann, nicht aber den Umstand, dass er durch den Logistikunternehmer verursacht wurde. Dazu hätte man das Paket im Beisein des Paketboten öffnen müssen. Jetzt kommt wahrscheinlich die Behauptung, dass der Schaden erst hinterher zustande kam.

    Trotzdem würde ich den Schaden dokumentieren (auch per Foto) und mich an Hermes wenden. Die zuständige Niederlassung für Deine Region hat auch natürlich eine andere Telefonnummer, die Du jetzt rausfinden musst um wenigstens hier nicht noch zusätzliche Kosten tragen zu müssen! Viel Erfolg dabei! :wink:

    Antworten
  13. Frank sagte:

    So, hat alles nix gebracht! Hermes schreibt: Wir verweisen auf unsere AGB´s wonach Sie den Motor nicht Fachgerecht verpackt haben und wir für solche transporte keinen Service anbieten!

    Ich habe denen jetzt nochmal eine unfreundliche mail gesendet! Mal abwarten was passiert!

    Sollte nix passieren, wo von ich ausgehe, schicke ich den gesamten EMail verkehr mit einem Kommentar nach PRO7 für die Sendung BIZZ für das Fass ohne Boden!

    Hat noch jemand interesse daran??

    mfg Frank

    Antworten
  14. Thomas sagte:

    @Frank:
    Siehst Du… was habe ich gesagt. Die unfreundliche E-Mail wird daran auch nichts ändern, den Schaden bekommst Du nicht ersetzt! Auf irgendwelche starren AGBÅ› zu verweisen ist natürlich hinterher immer einfach. An PRO 7 kannst Du das schon schicken…. ob da Interesse bzw. ein Sendeplatz besteht ist auch fraglich. Ich drück mal die Daumen…..

    Antworten
  15. Frank sagte:

    @Thomas:

    ich denke schon das Pro7 Interesse hat! Die Frage war ja auch ob noch mehr Leute Interesse haben da mit aufzuspringen! :grin:

    Das kann ja so nicht weiter gehen! :evil:

    Die Foren sind doch voll mit Verarschten Hermes Kunden!

    mfg Frank

    Antworten
  16. Thomas sagte:

    @Frank:
    Wenn jemand mit aufspringen möchte, dann kann er sich ja hier melden. Denke aber, dass viele da keinen großen Aufwand betreiben werden. Einerseits verständlich, andererseits traurig, denn dann ändert sich da nicht nachhaltig was. Ob es dies überhaupt tun wird ist sowieso wieder eine andere Sache.

    Ich für meinen Teil meide Hermes, zumindest was den Versand betrifft. Sendungen die mit Hermes kommen kann ich schlecht „verhindern“!

    Antworten
  17. Axel sagte:

    Ich für meine Teil werde nie wieder einen Artikel bestellen, kaufen oder ersteigern, der vom Hermes Versand geliefert wird. Zum einen wartet man ewig (5-Tage vom Abholdatum), zum anderen ist die Sendungsverfolgung ein Witz!
    Bei Amazon mit DHL Versand warte ich 1, höchstens 2 Tage und kann mir meine Artikel zur Packstation liefern lassen.

    Günstig ist nicht alles, wenn Schnelligkeit und Service darüber in Vergessenheit geraten.

    A.Peters

    Antworten
  18. Thomas sagte:

    @Axel:
    Was die Schnelligkeit betrifft würde man angesichts des günstigen Preises noch ein Auge zudrücken können, wenn der Rest stimmt. Doch bei Hermes krankt es man vielen Ecken zum Leidwesen der Kunden. Die Sendungsverfolgung…. keine Frage….. die ist absolut nichtssagend.

    Antworten
  19. Rudolf Schmid sagte:

    An Frank: Bin wohl etwas spät dran, aber mich interessiert die konzertierte Aktion (PRO7). Ich bin relativ zuversichtlich, dass wenn ein paar Leute zusammen kommen, es letztlich so weit kommen kann, dass es hermes interessiert. Mir haben die gleich 2 Pakete im Abstand von einer Woche verschlampt. Und dabei sind die noch nicht mal bis zu einem Fahrer gekommen. Wie funktioniert dann die Sache mit der Aktion? Gruss – Rudolf

    Antworten
  20. Rafael sagte:

    Oh Mann, wenn ich das hier lese, bekomme ich Angst.
    Warte seit Dienstag auf ein Paket. DHL hat mir in der Zeit bereits zwei Pakete zugestellt. Habe heute eine Info erhalten, das das Paket falsch sortiert wurde und jetzt auf dem Weg zu meiner Niederlassung wäre… Echt, Ich kann nur SAGEN.

    SAFTLADEN. Ich selber verschicke nur mit DHL… Will nie wieder etwas mit Hermes zu tun haben.

    Gruß
    Rafael

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Rafael:
      Zu Weihnachten ist natürlich viel los in Sachen Paketversand und Hermes ist auch bei mir bekannt dafür, dass die Zustellzeiten sehr unterschiedlich ausfallen können. Deswegen zunächst noch keine Panik, das Paket kann durchaus noch eintreffen. Ich selber halte es so wie Du, Hermes als Versandpartner muss ich nicht unbedingt haben.

      Antworten
  21. r.schmidt sagte:

    hallo mir wurde nun nach dem 16 telefonat mit dem hermes kundenservice dazu geraten eine e-mail zu schreiben ich hoffe nun endlich mit erfolg da wir nervlich nicht mehr können es geht um eine id sendung 9135xxxxxx für silvester der fahrer war am 29.12.08 da bloß wir nicht hatte eine karte in den briefkasten getan mit dem vermerk kommt am 30.12.08 wieder also wir waren zuhause und warteten auf unser packet da bis 16 uhr keiner da war hat mein mann mal wieder angeruffen beim kundenservice hermes da wurde uns dann gesagt der fahrer ist unterwegs wir sollten doch bitte bis 19 uhr warten das taten wir dann auch als bis 19 uhr dann unser packet immer noch nicht da war ruften wir wieder die teure telefon hotline an da wurde uns gesagt der fahrer ist immer noch unterwegs der würde ja noch kommen als bis 20 uhr 30 immer noch kein fahrer da war ruften wir wieder an wo uns dann gesagt wurden ist das unser packet garnicht wieder in den versand gegangen ist sondern in delmenhorst im lager geblieben ist wo dann mein mann einen kreislauf zusammenbruch erlitten hat da wir von morgens 8 uhr bis abends um 20 uhr 30 zuhausen waren und wir auf den fahrer warteten da es ja nun eine id sendung ist für silvester pyro feuerwerk konnte mein mann den ganzen tag nicht das haus verlassen nun weiter dann wurde uns gesagt wir sollten uns doch beruhigen sie macht ein fax fertig mit höchste dringlichkeit das der fahrer nun auch wirklich am 31.12.08 kommen würde da es pyro feuerwerk für silvester ist und wir es dringend am 31.12.08 für silvester benötigen uns wurde gesagt der fahrer würde kommen das fax zum hermes lager in delmenhorst würde sie jetzt sofort fertig machen nun gut am 31.12.08 warteten wir also wieder auf unser packet wo wir sehr gespannt und sehr ungeduldig warteten zuhause ich rief zur sicherheit um 9 uhr noch einmal die teure hotline an wo uns dann gesagt wurde der fahrer ist unterwegs er würde heute unser packet bringen da fragte ich wielange würde hermes heute am silvester tag arbeiten mir wurde am telefon gesagt bis 14 uhr also wir zählten die minuten da wir ja auch noch für silvester einkaufen mußten die geschäfte schließen um 14 uhr am silvester tag bis 13 uhr immer noch kein hermes fahrer da also kein packet ich habe wieder die teure telefon hotline angeruffen wobei uns dann auf einmal gesagt wurden ist wie wir darauf kommen würden das unser packet an uns heute unterwegs sei es ist doch im lager geblieben und sei garnicht an uns heute wieder in den versand gegangen wobei mein mann kreide weiß geworden ist und einen kreislauf zusammenbruch erlitt warum wird uns gesagt das packet ist an uns unterwegs der fahrer sei unterwegs wobei es garnicht stimmt da ich und mein mann nun 2 tage nicht einkaufen konnten da wir auf dem fahrer gewarten haben und am silvester tag die geschäfte nur noch 45 minuten aufhatten da wir jetzt für unsere silvester party kein pyro feuerwerk hatten weil hermes es bis heute nicht geschaft hat es uns zu liefern mußte mein mann schnell mit dem taxi in die stadt und erneut geld ausgegeben für taxi und für feuerwerk das hätte alles nicht sein müßen hermes hat unser silvester fest gründlich verdorben und wir mußten teures geld ausgeben für telefonate mit hermes für taxi und für das feuerwerk was ja bis heute bei hermes im lager geblieben ist ich erwarte nun eine antwort was los ist mit dem packet was für silvester gedacht wahr eine entschuldigung plus eine entschädigung und die telefonkosten der versender frankonia ist auch berreits darüber informiert das wir so einen ärger hatten ich hoffe nun das ich mal eine antwort erhalten werden FROHES NEUES JAHR PROST

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurde die Sendungs-ID entfernt.
    Antworten
  22. Rudolf Schmid sagte:

    So, jetzt muss ich gerechterweise einen Nachtrag tätigen:
    die beiden Pakete sind letztendlich nicht verloren gegangen. Eines ist an den Absender zurückgegangen, das andere ist angekommen. Kurios daran ist, dass beide an den gleichen Adressaten gingen, also identisch adressiert waren. Es wurde mir damals am Telefon von der spanischen Partnerfirma namens SEUR gesagt, es würden Teile der Adresse (des ersten Paketes) fehlen. Diese Information ging scheinbar auch an Hermes, von wo mir gemailt worden war, dass sie keine korrekte Adresse hatten und das Paket deshalb an den Absender zurückginge. Wie gesagt, das zweite Paket kam nach einiger Zeit doch an – zugegeben, ich habe einiges nachgeholfen – und war damit Beweis genug – den aber keiner sehen wollte – dass die Adresse richtig war. Nach Erhalt des ersten Paketes stellte sich auch heraus, dass der Adressaufkleber vollständig und ganz und gar unbeschädigt war. Mit viel Geduld habe ich es dann geschafft, das Porto ersetzt zu bekommen. Angesichts der Behandlung des Pakets, das irgendwann einen schön deftigen Schlag erhalten haben muss, ist das wenig genug, aber da sehe ich nicht viel Hoffnung: heutzutage muss man wohl alles so verpacken, als wäre es Fluggepäck.

    Antworten
  23. Andreas sagte:

    Hier mal das Gegenteil :
    In den letzten Jahren habe ich etwa 500 Sendungen mit Hermes verschickt und etwa 30 erhalten.
    Eine einzige Sendung ging zu Bruch, der Schaden wurde ohne Probleme reguliert.
    Eine Sendung wurde falsch zugestellt da ein Aufkleber einen Teil meines Namens bedeckte. Habe das Paket jedoch am folgenden WE in Hausnummer 13 ( statt 3 ) abholen können.

    Bei der Post habe ich etwa 10% Verlust , beschädigte Sendungen wurden mir noch nie Ersetzt !!!

    ————–

    Das die Staatsanwaltschaft das Verfahren eingestellt hat ist schlimm !!!
    Vielleicht eine Stufe weiter oben anklingeln ?

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Andreas:
      Willkommen bei Nicht-spurlos. Die Qualität von Paketdiensten steht und fällt mit der Qualität des Personals, die Dein Paket in die Finger bekommen. Das kann im einen oder anderen Fall natürlich auch schief gehen. Bezüglich der „Stufe weiter oben“….. hier sehen ich keine Ansatzmöglichkeit. Festzustellen bleibt dass Hermes, sofern er hier wirklich noch etwas anliefert, eine peinlichst genaue Abwicklung der Auslieferung erkennen lässt.

      Antworten
  24. Thomas sagte:

    Hallo zusammen,

    also ich muss auch mal meine negativen Erfahrungen hinzufügen. Hermes geht ja mal gar nicht.

    Ich habe per Intrnet eine Ware bestellt, die mir persönlich (Identservice) ausgehändigt werden muss. Das habe ich aber erst nach der Bestellung gemerkt (sonst hätte ich die 15 Euro investiert, um einen bestimmten Zustellungstermin abzugeben). Am Mittwoch und Donnerstag erfolgten dann die zwei ersten erfolglosen Zustellungsversuche. Da ich das Unheil schon kommen sah, habe ich bei Hermes (14 ct. pro Minute) angerufen, und den geplanten dritten Versuch von Freitag auf Samstag gelegt. Habe mir extra den Tag freigeräumt, um auch wirklich zu hause zu sein. Am Freitag abend sehe ich dann: Pustekuchen, Zustellung die Dritte war am Freitag. Also am Samstag wieder bei Hermes angerufen: Es wäre ein „Sortierfehler“ aufgerteten, man könne mir aber nicht sagen, ob das Paket trotzdem noch am Sa kommt. Ich wurde verbunden, zu Gott weiß wem, und die Dame sagte mir, sie würde das mit der entsprechenden Niederlassung klären und mich GLEICH zurückrufen. Zwei Stunden später habe ich verwundert wieder bei Hermes angerufen. Antwort: Die Kollegen hätten wahrscheinlich noch niemanden dort erreicht, würden aber AUF JEDEN FALL zurückrufen. Wieder eine Stunde später – kurz vor Schluss der Geschäftszeiten – habe ich noch mal angerufen. Plötzlich konnte man mir sagen, dass das Paket auf dem Weg zur Niederlassung sei und ich es auf keinen Fall mehr bekommen würde am Sa. Um sich das Schriftliche ZU SPAREN wurde gleich der kommende Samstag festgehalten. Und ich würde von der Niederlassung ANGERUFEN, um einen konkreten Termin auszumachen, damit ich nicht wieder umsonst einen Tag warten muss. Am Mittwoch kam dann trotzdem der Brief „Wir haben Sie 3 mal nicht erreicht, bitte kontaktieren sie uns“ und angerufen hatten die auch nicht. Also am Donnerstag wieder bei Hermes angerufen (mittlerweile gefühlte 14 Euro pro Minute). Die (sehr unfreundliche) Dame sagte mir, sie hätte dort nix im System stehen und man könne auch gar nicht die Bitte weitergeben, dass Hermes einen zurückruft. Und eine konkrete Zeit festsetzen geht ja mal gar nicht. Also entweder, die können ihren Job da nicht, oder ich wurde belogen. Keine Ahnung was schlimmer ist. Jedenfalls habe ich noch mal den Samstag angegeben. Heute sehe ich bei der Online-Sendungsverfolgung, das da immer noch steht, mann hätte mich 3 mal nicht erreicht und würde sich mit mir in Kontakt setzen.

    Ich bin wirklich sehr auf den Samstag gespannt. Falls das wieder nicht klappt, ist mein Geduldsfaden aber echt mal so was von zerrissen…..

    Hermes geht gar nicht.

    Antworten
  25. maria sagte:

    …nur in aller Kürze:
    Bin recht aktiv in Ebay wie Amazon Marketplace- als Käuferin. Da scheint ja ohne Hermes fast gar nichts mehr zu gehen. LEIDER…
    Aus trübsten Erfahrungen heraus frage ich schon immer vor Abgabe eines Gebots/vor Kauf, mit welchem Unternehmen versendet wird – ist es HERMES, verzichte ich dankend…
    Dennoch ließen sich in den letzten 3 Monaten 4 Pakete per Hermes leider nicht vermeiden (zB durch Falschinfo des Händlers).

    Fazit:
    von 4 Paketen gingen 3 OHNE MEIN WISSEN zurück an Absender – mit dem Vermerk: ANNAHME VERWEIGERT.

    (Offenbar, weil der Zusteller XXXXXXXXX(editiert), eine Benachrichtigung einzuwerfen!) Ein Paket erhielt ich durch einen kaum des Deutschen mächtigen, aber stinksauren Zusteller, der mir vorwarf, er sei bereits 2mal vergeblich gekommen. Auf meinen Einwand, er könne sich das demnächst einfach sparen, indem er eine Benachrichtigung einwerfe, um einen Termin zu machen, zu dem ich dann auch da bin, maulte er: „…dann geht eben zuruck Packettt“. So geschehen just heute wieder..!
    Will man sich beschweren, bleiben die (pardon)sauteure 0900-Nr. oder Email. Email wird larifari beantwortet – und das wars.
    Lt. AGB ist das alles ok so. FÜR MICH NICHT!

    Ich kann Deine Verärgerung durchaus verstehen, aber ich möchte Dich trotzdem bitten nicht beleidigend zu kommentieren. Vielen Dank!
    Antworten
  26. maria sagte:

    …verzeiht, Master web, und erlaubt, daß ich korrigiere :roll: :
    „…weil sich der Zusteller sich emotional und/oder intellektuell außer Stande sah, eine Benachrichtigung einzuwerfen.“
    (Btw Titelzeile vergessen:
    HERMES – oder: wie integriert man Murphy’s Law in die AGB eines Versandunternehmens)

    Antworten
  27. Jens Zieschang sagte:

    Hallo mal alle zusamm,

    ich habe mit großer Aufmerksamkeit hier mal alle Berichte gelesen und möchte doch dazu mal ein paar Sätze schreiben.

    Das nicht alles immer glatt läuft ist vollkommen klar, das wir alle nur Menschen sind und fehler machen ist auch klar oder wollen die Leute die hier schreiben alle sagen das sie bei Ihrer Arbeit noch nie ein Scheiss gebaut haben…..?!?!?!?

    Hier mal ein paar interne Eindrücke vom Arbeitsaltag beim Hermes wohlbemerkt als Supunternehemer:

    Wecker klingelt um 5.00 in der Früh und endet im Durchschnitt abends zwischen 20.00 – 22.00 Uhr und das an 6 Tagen in der Woche, an 2 Tagen in der Woche arbeiten wir mehr als ein Beamter in der ganzen Woche, das mal dazu!!!

    Umgang mit Paketen, beim Hermes geht das alles noch viel sittlicher zu wie bei anderen Paketdiensten, da muss alles in einen Wagen oder zumindest auf eine Palette sortiert werden, NICHTS AUF DEN BODEN das die Pakete nicht beschmutzt werden usw. bei DPD z.b. wird nur auf dem Boden sortiert, im Sommer sowie im Winter, wie der Boden da aussieht wenn da 60 Leute jeden Tag mit dreckigen Schuhen langlaufen kann man sich ja selbst vorstellen… nur mal als Beispiel. Wenn Pakete nur ansatzweise geworfen werden und das sieht jemand ist die Hölle los. Und wenn wirklich was zu Bruch geht ist der Versender zu 90 % selbst schuld, da werden Glasflachen usw. mit ner Zeitung eingewickelt und man meint das hält,wie doof muss man sein.Die Pakete rollen über km.lange Bänder zum sortieren dann in LKW´s teilweisse hunderte von km über die Autobahn, schon mal dran gedacht was das für eine belastung ist für die Verpackung ohne das jemand das Paket rumschmeisst!!!!!!

    Thema Zusteller: Was an der Servicehotline immer ausgemacht wird ist schon immer recht lustig. In Deutschland sind ein paar 1000 Zusteller für Hermes unterwegs ca. 20.000 – 30.000 und das sind fast alles keine Festangestellten vom Hermes, alles Supunternehmer und Boten, wie soll den die Serviceholine wissen wo sich jeder Zusteller von den ganzen zusteller grad befindet. Da wollen Kunden Zeitfenster von teilweise ne halbe bis eine std. ausmachen, wie soll das den gehen, wir haben nicht nur ein Kunden am Tag, gute Fahrer fahren Teilweise bis zu 200 Stopps am Tag und wenn man mal eine Milchmädchenrechnung macht; 20 Stopps in der Std. also aller 3 min. ein Kunde und das mit Anfahrt, Paket aus dem Auto holen, Klingeln, Karte schreiben wenn es beim Nachbarn abgegeben wird usw. da weiss man vielleicht was für ein Druck das für den Fahrer ist!! Aber es gibt ja nicht nur Sommer es gibt auch nen Winter wo Schlechte Strassenverhältnisse herschen, 20mal am Tag Schneeketten auf und abziehen weil Kunden meinen irgendwo im Wald zuwohnen und nicht mal Ihre Zufahrt räumen weil sie nen Allradfahrzeug haben und wir mit nen LKW zu Ihnen kommen sollen, da werden die Fahrzeuge geschädigt weil man überall hängen bleibt und ein andere wieder rausziehen müssen, das aber immer viel Zeit kostet und man aber trotzdem bis Abends alle Pakete zustellen muss weil sonst andere Kunden die auf Ihre Pakete genauso warten wieder sauer sind.( z.B das angesprochene Paket von der Sylvesternacht weiter oben) aber nicht das wir zu Weinachten schon genug Stress haben, nein da kommen auch noch tausende von Katalogen die wir in einen Zeitfenster von 3 Tagen alle draussen haben müssen, zusätzlich zur normalen Ware, das heisst am Tag fährt man die Pakete und Nachts fährt man die Kataloge und wenn noch etwas Zeit übrig ist dann schläft man noch schnell 2-3 Std. auf nen Stuhl im Depot bis es schon wieder weiter geht.

    Wenn ich sowas lese wie, wenn ich nicht daheim bin hat der Fahrer halt halt Pech, naja ich sehe die Sache immer etwa anderst, ich brauche das Paket nicht, der Kunde wartet drauf. Und wenn wir schon 3mal kommen und sogar noch ein 4mal nach Rücksprache mit Hermes aber nur 1mal bezahlt bekommen egal wie oft wir hinfahren, ist es ja glaub nicht zuviel verlangt dem Fahrer eine Nachricht zu hinterlassen wo man das Paket abgeben kann. Schon mal versucht in einen Hochhaus mit 20 Stockwerken ein Paket abzugeben wo keiner den anderen kennt und dann immer so geistreiche Nachrichten am Briefkasten hängenwie, „einfach im Haus abgeben“ oder “ bei irgendein Nachbarn klingeln“ lol und dann rummotzen wenn der Fahrer es nicht losbekommt und die Sendungen zurück gehen. Ständig muss man sich blöd anmachen lassen wie mit Sprüchen:
    „für den nehm i nichts an“ „was wollen sie, den kenn ich nicht“ und da brauch man sich nicht wundern warum dann viele Fahrer keine Lust haben ganze Häuser durchzuklingeln und es lieber wieder mit nehmen.

    Ich bin selbst seit vielen Jahren beim Hermes und habe Kunden mit den ich per DU bin und auch Privatkontakt pflege aber genauso habe ich Kunden die meinen sie sind etwas besonderes und der Hermes kommt nur wegen Ihnen heute und hat den ganzen Tag Zeit, immer nur am rummotzen und rummeckern und nie kann man irgendwas richtig machen.

    Wenn jemand wirklich nur schlecht daheim ist gibt es immer die möglichkeit Sendungen wo anderst hinschicken zulassen,z.B Arbeitsstelle Paketshops, ein Paketshop befindet sich in jeden Ort einfach mal nachschauen auf der Hompage von Hermes. Aber immer nur auf den dummen Fahrer schimpfen ist mit Sicherheit ne ganz primitive Art und Weise sein Frust freien lauf zulassen…. Das es schwarze Scharfe gibt, gar keine Frage aber diese sortiert der Hermes ziemlich schnell selbst aus, aber es gibt viele Fahrer die sich jeden Tag den Arsch aufreissen und versuchen ne gute Arbeit zumachen.

    P.S habe schon bei vielen Kurierdiensten reingeschaut und glaubt mir, beim Hermes geht es immer noch am Kundenfreundlichten zu, man muss immer erst mal hinter die Kulissen schauen..

    in diesen Sinne…. schön Abend noch.

    Das 3 oder 4-malige Absenden eines Kommentars führt automatisch in eine Spamschleife und sollte daher vermieden werden.
    Antworten
  28. mhergh sagte:

    Hallo zusammen,

    ich bin erstaunt was für schreckliche Erfahrungen werden hier über Hermes berichtet.

    Ich selbst habe auch unbequeme Erfahrungen mit Hermes gemacht – bzgl. Sendungsverfolgung – die 3 Klassen hinter DHL liegt, aber so was …

    Naja, Eure Beiträge haben mich endgültig entschieden den Hermes als Lieferant für meine Waren endgültig auszuschliessen.

    Vielen Dank,
    marius

    Antworten
  29. Andreas sagte:

    Noch immer positiv…

    Nach wie vor versende ich monatlich im Schnitt mindestens 40 Pakete mit Hermes – ohne jedes Problem !

    Seit meinem letzten Post ( 17.01.2009, 20:14 Uhr ) ist eine Sendung zurückgekommen – keine Antwort vom Empfänger auf Nachfrage – eine Sendung war Bruch 65.- E$uro und wurde ohne trara von Hermes ersetzt.

    Aber :
    Auch alle Sendungen die mit anderen Unternehmen verschickt wurden kamen an.

    Vielleicht habe ich ja nur Glück ???

    Antworten
  30. Claudio Fackelmann sagte:

    Tja Hermes,

    da ich sehr aktiv bei EBAY bin versende ich sehr viel mit Hermes oder besser gesagt hab ich versendet.

    Die Zustellzeiten sind jenseits von gut und böse und nachdem ich jetzt auch noch Probleme mit einem Schaden habe wo ich offensichtlich von Hermes verarscht werde ( Artikel war bombproof verpackt und Sie haben es trotzdem kaputt bekommen) ! und jetzt bekomme ich auf meine Mails ständig irgend welche Standard Mails dass keine Anhänge ( Reparatur Rechnung ) dabei waren und 10 min später wird der Schaden gemäß AGB abgelehnt weil nicht ordentlich verpackt!?!?

    Anbei die normale Rufnummer von der Hermes Reklamation damit sind die Gebühren für die unverschämt teuere 0900er Servicenummer passe: 040/53754341

    Antworten
  31. ludwig sagte:

    auch ich habe ärger mit hermes .man kommt an keine telefonnummer,die auslieferer befragt geben dir keine nr.habe zwei sendungen packete erhalten ,lagen einfach im frei zugänglichen briefkasten ,dies obwohl wir zuhause waren wer hat da wohl unterschrieben?wir jedenfalls nicht es wird zeit das hermes seine beschwerdenstellen nr. veröffentlicht.oder man läßt über diesen verein nichts mehr senden.

    Antworten
  32. angelxxx sagte:

    mir geht es leider mit hermes auch nicht anders. Hatte zwar bis jetzt immer glück, allerdings hatte ich nie eine karte im briefkasten, wenn ich nicht da war. Als nach vier tagen paket immer noch nicht da war, hab ich die onlineverfolgung genutzt. Wurde beim nachbarn abgegeben. Trotzdem sind die fahrer dazu verpflichtet ne karte einzuwerfen. Frechheit dem paket immer wieder selbst hinterherzurennen. Hatte auch schonmal hermes bescheid gesagt, den fahrern das zu sagen, aber beim nächsten mal wieder dasselbe. Die tage allerdings hat sich ein fahrer ein starkes stück geleistet. Nachdem ich mein paket nicht erhielt und per onlineverfolgung sah, das es abgegeben wurde bei einem nachbarn, fragte ich bei hermes nach, erhielt den namen und wollt mir mein paket abholen. Aber der fahrer hat bei dem nachbarn nie geklingelt (wohnung steht schon lange leer, hausverwaltung dort am arbeiten, dieser mieter ist schon ausgezogen), das bestätigte die hausverwaltung. man hatte den fahrer im haus gesehen mit paket unterm arm, aber wo der das paket gelassen hat…keine ahnung. Hab jetzt bei hermes beschwerde eingereicht bei der nachforschungsstelle, mal sehen was raus kommt. ist schon sehr seltsam paket unterschrieben von jemanden der gar nicht mehr im haus wohnt?? will mich da der fahrer von hermes für dumm verkaufen. scheint wohl so.
    ich bin stocksauer, wenn die fahrer keinen bock auf ihren job haben, dann müssen sie eben gehen und nicht das an den kunden auslassen!!
    und es müsste so sein, das die fahrer sich den perso zeigen lassen, ob die person das überhaupt ist.
    Außerdem keine karte einwerfen oder an die eingangstür son aufkleber rankleben ist auch müll, kann jeder andere abreissen. hier auch schon viel passiert.
    Also hermes guckt euch mal an wen ihr da so als fahrer einstellt, wäre manchmal besser, denn es gibt auch fahrer die ihre arbeit sehr ernst nehmen trotz stress, ist aber scheinbar ne seltenheit.

    Antworten
  33. Dreyer Florian sagte:

    Hallo

    Oh mann, wollte nur mal schnell googeln wie schnell Herems versendet.
    Warte auf ein Mainboard das jetzt 6 Tage Unterwegs ist…

    Na dann stell ich am besten ein Riesen Schild auf die Straße mit
    „HERMES HIER HALTEN“ ;-(

    PS
    Obwohl ich generell ein Mitgefühl habe für Menschen die für unzumutbare Arbeittsbedingungen mit Grottenschlechter Bezahlung herhalten müssen.
    Da geht mir der Puls wenn ich höre wie arm solche Leute dran sind.
    Die Politik machts möglich..
    Geht also wählen !
    Daher an alle Hermes Fahrer sucht euch doch etwas besseres…..solche Arbeitgeber darf man nicht unterstützen…
    Und an HErmes

    Nehmt doch 2 Euro mehr und bezahlt eure Mitarbeiter besser so das sie gerne Ihren Job machen !!
    Greets..

    Antworten
  34. Christoph D. sagte:

    Ich habe mir am Dienstag abend ein Händy bei o2 bestellt was bis heute noch nicht da ist (Samstag abend Halb 9).
    Laut o2 haben die das Händy gleich am nächsten Tag abgegeben und zum versand geschickt.
    Also dachte ich mir das sollte ja alles gut passen so das ich am Samstag um Urlaub fahren kann mit freunden für eine Woche, falsch gedacht, nun sind sie alleine gefahren und ich warte immer noch auf mein Packet !
    Als ich dann heute morgen angerufen habe hat mir der nett Herr am Telefon gesagt das ich gestern um 17:30 Uhr nicht zu Hause war, naja gut das ich 14 Uhr Feierabend hatte und 15 Uhr zuhause war
    Dann fragte ich kommt denn das Händy heute noch? Er meinte ja sollte heute auf jeden fall zu ihnen kommen, tja scheint wohl nicht so.
    Was daran noch ganz lustig ist, meint ich war nicht da (neues Händy wert 500€ und darf nicht beim nachbar abgegeben werden) aber legt keinen Zettel rein im Briefkasten?

    Naja ich werde von heute an nie wieder was bestellen was über Hermes sendet.
    DHL ist da wenigtens zuverlässig und wenn man nicht da ist kann man es abholen ganz in der nähe

    Antworten
  35. Roland sagte:

    Der Versand mit Hermes war neulich eine echte Katastrophe. Bei einer einzigen Sendung sind 3 Pannen passiert. Ich wollte die Sendung an den Hermes Shop um bei mir um die Ecke umleiten lassen, doch der Fahrer konnte dies nicht tun, weil er die Adresse seines eigenen Hermes Shops nicht kannte. Tags drauf sagte man mir, dass das Paket nun im Shop zu Abholung bereit liegt. Als ich dort hin bin war es aber doch nicht da. Bei der Hotline nachgefragt, sagte man mir, dass die Sendung fehlgeleitet wurde.

    Antworten
  36. Michael Kömhoff sagte:

    Beschwerde, Klageankündigung

    Es ist heute ein Paket für mich bei einem Nachbarn abgegeben worden. Auf dem Benachrichtigungsschein von Hermes wurde eine Handynummer vom Nachbarn angegeben.
    Bei einem Nachbarn auf der Etage wurde erfolglos nachgefragt, er fand die Vorgehensweise von Hermes schon mal belustigend. Unter der Handynummer meldet sich eine phonebox. In unserem Hochhaus wohnen über 100 Parteien. Ich werde mich nicht auf die Schnitzeljagd begeben und auch nicht weiter unter der teuren Handynummer versuchen an mein Paket zu kommen. Ich werde über das Internet recherchieren wer für Ihre inkompetente Verfahrensweise von Amts wegen noch zuständig ist. Sie sind für eine einfache Paketzustellung anscheinend einfach nicht in der Lage. Nach 8 Tagen, am 2. August werde ich Sie an die Sache noch einmal erinnern und schließlich Klage auf Schadensersatz einreichen.

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen haben sie grundsätzlich nicht meine Pakete an Dritte herauszugeben. Sie kennen noch nicht einmal den Namen der Person.
    Label des Benachrichtigungsscheines:
    44 XX XX XX 12

    Andere rechtliche Schritte behalte ich mir vor, bzw. setze ich in Gang.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael K.

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurden Teile des Kommentars entfernt bzw. unkenntlich gemacht.
    Antworten
  37. René sagte:

    Das was ich hier so lese passt zu meiner heutigen ERfahrung. Ich habe vergangene Woche etwas bei einem Versandhändler bestellt, und wollte heute mal den Status der Lieferung nachschauen, siehe da, das PAket wurde Vorgestern abgegeben, allerdings nciht bei mir, als ich ALLE Parteien des Wohnhuses abgefragt hatte, rief ich beim Händler an, der konnte auch nciht helfen, also shcickte er mir eine Kopie der Unterschirft des angeblichen Empfängers, nich ein Buchstabe zu entziffern und auch keinerlei vermärkungen auf dem Abliefernachweis. Das ist einfach nur lächerlich, wozu dann noch überhaupt unterschreiben wenn es eh nicht zurückverfolgen ist!!!

    Antworten
  38. Andi sagte:

    Habe eine BASE Simkarte zugestellt bekommen von Hermes. Mit Ident-Verfahren. Zustellung ist nur höchstselbstpersönlich möglich, nicht mal das Hinterlegen des Persos beim Nachbarn + unterschriebener Vollmacht hat gereicht.
    Abholen im Hermes Paketshop war nicht möglich, angeblich eine Vorgabe von BASE. Meine Frage nach einem Zeitfenster beantwortete Hermes mit „von 7h bis 19h“. Wäre fast zu Hause geblieben für ein paar Stunden, aber so nicht.

    Das Paket ging zurück und BASE schickte eine zweite Lieferung mit Spätzustellung. Hinweis: Hermes schickt ihnen vor Lieferung eine Email.
    Lieferung war Dienstag abend gegen 20h, Email kam Dienstag abend gegen 22h, ich war natüzlich nicht zuhause. Zettel im Briefkasten: neuer Zustellungsversuch morgen. Ich habe mir am nächsten Abend frei genommen, als ich aber von der Arbeit kam, lag bereits wieder ein Zettel im Briefkasten von nachmittags. Neuer Anruf bei Hermes mit dem Hinweis, dass die Spätzustellung nur am ersten Tag gelte…….hmmm, ich hatte schon wieder aufgegeben und dem Paketboten den Zettel an den Briefkasten geheftet: „Paket wieder mitnehmen, Zustellung von Hermes erscheint mir als unmöglich, da ich tagsüber nicht zuhause bin“.
    Was soll ich sagen? Abends klingelte es an der Tür und der Bote meinte „Ich war eh nochmal in der Gegend, da hab ichs nochmal versucht. Wir kriegen ja sonst kein Geld…..“
    Lob an den Boten, eine glatte 6 für Hermes! Der Arme hat sich dafür 5 EUR Trinkgeld verdient, werde zukünftig sämtliche Hermes-Zustellungen vermeiden!

    vG
    Andi

    Antworten
  39. Ben sagte:

    bin auch öfters von Hermes entäuscht worden. Besonders zur Weinachtszeit! Dazu seih gesagt war selber Briefzusteller und kenne die Maschen mancher Logistik Unternehmen und mancher Mitarbeiter!

    Schwarze Schafe können vorkommen, muss man halt aussortieren!

    Aber Logistik Unternehmen die selbst Miatarbeiter zu Straftaten anhalten (sonst Kündigung) und in Streitfall Gerichts und Anwaltskosten zahlen das geht mal gar nicht!

    Zu konkreten fällen…

    aktuell: Paket verloren gegangen //
    Frist wird abgewartet / Auftraggeber zeigt Totalverlust an
    Ausgang: noch in Arbeit

    2008 Weinachtszeit: Paket kommt mitte MÄRZ!!
    will nicht alles wieder ausgraben aber kurze Info dazu…
    4 Tage von morgens – abends auf Boten gewartet
    X Telefonate mit der zuständigen Logistik Stelle
    DIN A4 Hinweisschiler für Boten überall Sichtbar angebracht!
    Abholung des Paketes in der zuständigen Stelle nicht möglich! (wär ca. 60km gefahren)
    Neuversand des Pakets nicht möglich…

    PAKET ERHALTEN NACH ca. 4 MONATEN !!! (allerdings abholung im Shop)

    Antworten
  40. Ben sagte:

    erstaunlicher Weise kam Antwortmail sehr schnell(keine Generierte)
    (leider hilfts erstmal nicht weiter also abwarten / war zu Hause Bote kam nicht..)

    vielen Dank für Ihre E-Mail zum Auftrag xxxxx.

    Ich möchte Ihnen mitteilen, dass sich Ihre Sendung heute in der
    Zustellung befindet. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nicht ersehen,
    ob die Sendung bereits zugestellt wurde.
    Sollte der Zusteller Sie nicht erreicht haben, wird ein erneuter
    Zustellungsversuch am 17.12.2010 erfolgen.

    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Angabe geholfen zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    HERMES LOGISTIK GRUPPE
    Kundenservice

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Ben: 4 Monate für ein Paket ist natürlich schon heftig, dürfte aber eher unter den Ausnahmen zu suchen sein. Das soll natürlich nicht entschuldigend sein für dieses Vorgehen. Warum es gerade bei Hermes immer wieder zu solchen und ähnlichen Extremsituationen kommt kann ich nicht nachvollziehen. Auch andere Unternehmen haben ihre Probleme klar, von Hermes höre ich jedoch meist die ganz kuriosen!

      Antworten
  41. Ben sagte:

    denke auch das mit 4 Monaten eine Ausnahme ist. (Hab ja xtra den schlimmsten Fall gepostet…)

    Für ist es so das ich Zukunft versuche in der Weinachtszeit Pakete zu vermeiden und wenns nicht anders geht zumindest einen anderen Paketdienst suchen.

    Denke das Hauptproblem ist das uns Kunden kein „Faires Unternehmen“ Siegel wichtig ist, sondern wir auf „Geiz ist Geil stehen“…

    Hatte ja geschrieben das ich auch mal in so nem „GIG“ Unternehmen tätig war und ich mich heute noch an die liebe Postbotin erinnere die mir zum Teil meine Post abnahm und auf Ihrer Tour mit verteilte… Sie wurde gut bezahlt und hat ein angenehmes Arbeitspensum… die zustellqualität betrug 1A. Leider ist das nur bei den noch alten Postboten soo. Die neuen sind genauso billig Löhner.

    Aber trotzdem werde ich aus genau diesen Grunde in Zukunft wenn möglich wieder über Post verschicken und bin auch gerne bereit etwas mehr dafür aus zugeben.

    Antworten
  42. Ben sagte:

    es hat sich was getan :)

    weitere Antwort Mail:
    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihre E-Mail zum Auftrag xxxx.

    Ich bedauere, dass Sie Ihre Sendung nicht erhalten haben.
    In unserem System kann ich ersehen, dass die Sendung am
    16.12.2010 um 15:05 Uhr zugestellt wurde.

    Da es sich um eine quittungslose Sendung handelt, möchte ich Sie
    bitten sich an Ihren Versender zu wenden, damit dieser den Verlust
    geltend machen kann.

    Als Entschuldigung für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten
    veranlasse ich einen entsprechenden Gutscheinversand auf dem Postwege.

    Wir setzen jederzeit alles daran, Ihnen den bestmöglichen Service bieten
    zu können. Uns liegt es dabei sehr am Herzen, dass Sie mit unserem
    Angebot zufrieden sind.

    Das Schreiben wurde heute erstellt und geht Ihnen in den nächsten Tagen zu.

    Mit freundlichen Grüßen

    HERMES LOGISTIK GRUPPE
    Kundenservice
    Pxxx xxxx

    ////////

    Diesmal bin ich mit dem Kundenservice voll zufrieden scheint fast soo als wenn man sich bei Hermes an die richtigen Stellen wenden muss und nicht auf die Idee kommen sollte sich mit dem Logistik Center rum zu schlagen.

    Kurz noch was zum Paket, es hat sich auch aufgefunden das kuriose daran. Ich wohne im EG das Paket lag zwischen 3. und 4. Stock auf ner Fensterbank, hatte zum glück ne nette Nachbarin!

    Antworten
  43. lutz Kramer sagte:

    Hallo Thoms,

    willkommen im Club der Hermes-Geschädigten.

    Auch ich habe meine Erfahrungen gemacht.

    Zuerst wurde nachweislich ein Paket auf dem Transport ausgeraubt, mit krimmineller Energie wurde versucht alle Spüuren des eindringen in Paket zu beseitigen. Natürlich keine Entschädigung: nur abwimmel und dummerhafte Schreiben, nämlich dasss man den Schaden beim Zusteller hätte anzeigen müssen.

    Letzlich waren in einer anderern Sendung die nachweislich ordentlich und aureichend verpackt war die Gegenstände zerbrochen. wie gehabt:
    abwimmel, 7 tagesfrist für Schadensmeldung und keine Entschädigung.

    Es scheint das Erfolgsmodell von Hermes zu sein, bei grottenschlechtemn Service und den draus Resultierenden Reklamationen, die Vorderungen abzuwimmeln um Kasse zu machen.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Lutz: Ob es die Geschäftspraktik von Hermes ist…. kann ich nicht glauben. Vielmehr sitzen an den entsprechenden Hotlines oftmals Leute die gar kein Interesse haben Dir helfen zu wollen. Ob die obersten Chefs das immer so alles wissen wage ich auch zu bezweifeln. Aber eines ist auch klar, als Entschuldigung für solche Vorkommnisse kann das keineswegs gelten.

      Antworten
  44. Lennart sagte:

    Hallo liebe Gemeinde,
    ich mache meinem Ärger auch einmal Luft.

    ALles fing an, dass ich am 21.12.2010 ein Fahrrad bei Ebay bestellt habe. Preis lag bei um die 400 Piepen. Nachdem mir am 27.12.2010 bestätigt worden ist, dass das Geld angekommen sei, sollte das Paket verschickt werden. Ich habe bis dato nicht mit Hermes verschickt, aber habe ich mir vorher Foren durchgelesen und meine Freunde befragt: Saftladen war das Fazit.

    Also fragte ich, ob denn per DHL verschickt werden könnte. Ich würde den eventuellen Aufpreis gerne zahlen. Da der VK meinte, er hätte nie Pobleme mit Hermes gehabt, habe ich drauf vertraut. Nun gut:
    Am 29.12.2010 wurde das Fahrrad abgeholt. Ich dachte mir „Jeaha, eventuell kommt es noch bis zum 31.12.2010 an. Pustekuchen. Wir schreiben mittlerweile Neujahr. Am 5.1.2011 habe ich nach der Sendungsnummer gefragt. Nachdem ich sie bekommen habe, habe ich gleich einmal mich schlau gemacht: Na wo ist es denn, mein süßes Fahrrad. Antwort „Es ist schon bei dir“. Da war ich natürlich bisschen skeptisch. Am 3.1.2011 soll es um 19:36 zugestellt worden sein, wo wir uns klar in einem Konflikt befinden, denn an dem besagtem Tage und Uhrzeit waren 3/3 Personen im Haus. Und niemand hat das klingeln gehört? :nenene:
    Naja: Dachte ich „Das kann ja passieren, dass es nicht gehört wird“. Also klapperte ich die Nachbarschaft ab. Niemand hat das Fahrrad je gesehen. Rufe ich die „Service“hotline an. Erstmal durfte ich 15 Minuten in der Warteschleife verbringen. Dann kam eine nette junge Dame ans Telefon. Nachdem ich Ihr mein Anliegen geschildert habe und die Sendungsnummer übermittelt habe, schaute Sie sich die Unterschrift an „Nicht identifizierbar“, sei diese. Man würde jetzt den Fahrer befragen und dann sich bei mir melden. SAFTLADEN :evil:

    Ich verdiene mir mein Geld wirklich sehr hart in einem FSJ mit bisschen mehr als 1€ die Stunde und werde von so einem Schandfleck der Paketdienste über den Tisch gezogen? Das ganze riecht mir auch nach einer Art „Urkundenfälschung“ und „einsacken“.
    Wenn sich das bewahrheiten sollte, würde ich doch gerne mal persönlich mit dem netten Hermes-Fahrer das „ausdiskutieren“.

    Einmal und nie wieder….

    Antworten
  45. Ben sagte:

    Hallo lennart

    Ich würde mich an deiner Stelle direkt an die rekla. stelle wenden bzw. Über die Recla.box im Netz gehen. Solche Vermutungen wie Unterschlagung damit würde ich vorsichtig sein, ist schon ne heftige Anschuldigung.

    Bitte Deinen Auftraggeber nach ablauf der Auslieferfrist um Verlustanzeige! Hermes Pakete sind versichert bis 500 €

    Wenn Zahlung per PayPal melde gegebenfalls nichtlieferung bei PayPal so wird Dein Verkäufer gezwungen sich der Sache anzunehmen und ist meiner Meinung nach sinnvoller als Anzeige …

    hatte auch öfter Ärger mit Hermes … ich hab mich dem Hermes System „angepasst“ um meinen Ärger zu minimieren und wenn immer möglich auf Hermes zu verzichten.

    1. Finde Deinen Hermes Zusteller und spreche mit ihn persönlich (er wohn meist in der Nähe)(Freundlichkeit beim Zusteller kann Wunder bewirken)

    2. Warte nicht zuhause auf Hermes Pakete! (Mach Zettel wo abgeben oder habe dies persönlich mit Zusteller schon abgesprochen)

    3. Wenn Probleme gibt wende Dich direkt an die Rekla Zentrale sei freundlich, bestimmend und weise auf Deine Rechte hin

    ReclaBox.de
    kundenservice-paket@hermes-europe.de

    ich hoffe das hilft ein wenig :wink:

    Antworten
  46. Lennart sagte:

    Ich weiß ja, dass Menschen auch fehler machen können und bin von Natur auch ein sehr ruhiger Mensch, der auch warten kann ohne voreingenommen zu sein. Aber wenn ich mir die mehr als Zahlreichen Kritiken (und da meine ich nicht die positiven) im Internet im mehreren Foren (u.a. mit selbem Problem wie bei mir) anschaue, dann kann sich solch eine zurückhaltende Ader schnell ändern.

    Wie kann man solche Paketzulieferer überhaupt beschäftigen (ob Subunternehmer oder in Hamburg platzt eine Currywurst). Eigentlich sollte doch jeder über das Wohlergehen der Firma sich bemühen. Sowas sehe ich persönlich als sehr kontraproduktiv.

    Aber wie würde das für Sie ankommen, wenn Sie einem Freund sagen: „Hey Klaus, mein Kumpel Peter braucht ein Schraubschlüssel. Bringst du ihn kurz vorbei und lässt ihn kurz die Bestätigung unterschreiben. Hier hast noch 5€ für den Umweg“. Und als Sie sich erkundigen wollen, ob alles auch gut geklappt hat und Klaus auch nett war, gesagt wird, dass niemals ein Klaus hier ist aber die Unterschrift von Peter auf dem Formular zu sehen ist…
    Der Braten riecht und das nicht gut…

    Hermes :no:

    Da kann eventuell Hermes nur indirekt was für, aber wenn ich in ein Laden gehe und dort unfreundlich bedient werde, sage ich ja auch „Der Laden xy ist „doof“

    Ich wende mich morgen früh direkt nochmal an den „Kundenservice“. Mehr als 1Tag braucht man nämlich nicht, um den Fahrer zu kontaktieren…zumindestens wenn das Anliegen des Kunden einem wichtig ist…

    Antworten
  47. Lennart sagte:

    Fall scheint gelöst worden zu sein. Fahrer hatte Haus nicht gefunden. Warum er dann trotzdem es als „zugestellt“ abzeichnet, eine „nicht zu identifizierbare“ Unterschrift getätigt worden ist, bleibt weiterhin ein Rätsel. Morgen abend sollte das Fahrrad dann bei mir eintreffen.
    Der Fahrer schien mir so auch sehr nett. Trotzdem hat mir dieser Zwischenfall (nicht zuletzt wegen der oben genannten Tätigkeiten) einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der sich zwar stückweit gebessert hat, dadurch, dass ich morgen wohl mein Fahrrad bekommen werde.

    Falls ich mich nicht mehr melde, ist dieses auch der Fall.

    Ich bedanke mich bei jedem, der hier mit Rat und Tat zur Seite stand.

    Finde ich gut, dass in Zeiten des wachsenden Betruges immer einen starken Partner im Forum auffinden kann :).

    :nenene:

    Antworten
  48. Ben sagte:

    kleiner Tip, trotzdem nochmal bei Rekla Zentrale anschreiben … gibt meist noch n Gutschein als entschädigung für unannehmlichkeiten!

    Achja warum heutzutage sowas möglich ist?

    schonmal nachgeschaut womit Hermes wirbt oder Media Markt zB. genau mit dem was der Kunde will, denn Sie wollen ja Geld verdienen …. also am Ende ist irgendwie selber dran schuld und das mein ich nicht böse

    Antworten
  49. Ben sagte:

    aber wenn ich in ein Laden gehe und dort unfreundlich bedient werde, sage ich ja auch “Der Laden xy ist “doof”

    jup seh ich genauso, ist aber auch was anderes als jemanden ne Straftat zu unterstellen.. welche ich nur mit beweisen tätigen würde.

    Wenn sich das bewahrheiten sollte, würde ich doch gerne mal persönlich mit dem netten Hermes-Fahrer das “ausdiskutieren”.

    Verlustanzeige ist besser weil du bekommst schaden ersetzt, er verliert 100% seinen Job … :cool:

    Antworten
  50. Jenni sagte:

    Ich habe auch nur noch Probleme mit Hermes.

    Hier werden die Pakete nicht bei irgenwelchen Nachbarn abgegeben,
    Nein sie werden drausen vor die Haustür gestellt,
    damit sich jeder Bedienen kann.

    Bisher ging das sogar immer gut,
    da ich eine aufmerksame Nachbarin habe, die schon ein paar Pakete mit zu sich genommen hat und sie mir dann gebracht habe.
    Jetzt allerdings scheint sich jemand daran bedient zu haben.

    Bei der Paketvervolgung steht dass das PAket am 17.03.2011 gegen 15 Uhr zugestellt wurde.
    aber wo ?
    An diesen und am nächsten Tag war ich die ganze Zeit zu Hause, da ich Krankgeschrieben war und hier ist definitiv kein Hermes vorbeigekommen.

    Ich bin langsam Ratlos und weiß nicht was ich tun soll.
    Habe jetzt ersteinmal Kontakt mit dem Versänder aufgenommen,
    da ich bis 13.04 die Rechnung für den Inhalt des Paketes zahlen soll,
    was ich auf der einen Seite nicht kann (da mir ja keine Rechnung vorliegt) und auf der anderen Seite nicht will, da ich auch keine Ware erhalten habe.

    Antworten
  51. Ben sagte:

    Hallo Jenni,

    willkommen in der Runde. Ich würde folgendes tun:

    Versender bescheid geben das Paket nicht da also auch keine Zahlung. Rechtlich ist es so das der Versender bis zur Übergabe an Dich für das Paket verantwortlich ist. Das ist keine Rechtsberatung und ersetzt eine solche auch nicht. Sollte der Versender Mahnungen schocken oder mit Klage drohen musst du diese beanmtworten und Ihnen widersprechen…

    2. Melde diesen Vorfall im Hermes Beschwerde Center am besten über Rekla Box.

    3. Versuche mit deinaem Paket Zusteller persönlich zu sprechen sodass er in Zukunft nders Handelt..

    ich hoffe das hilft erstmal, mehr Infos kann ich per Mail zusenden falls gewünscht.

    MFG Ben

    Antworten
  52. Jenni sagte:

    Hallo,

    also mit dem Versender habe ich ja schon Kontakt aufgenommen und sogar schon Antwort erhalten.

    Er bedankt sich bei mir das ich ihm den Vorfall gemeldet habe und entschuldigt sich dafür dass das Paket nicht angekommen ist.
    Er forscht jetzt bei Hermes nach wo das Paket geblieben ist und hat mir ein neues losgeschickt. (ich hoffe sehr, dass dieses wenigstens ankommt)

    Ich war positiv überrascht und sowas ist für mich Kundenfreundlichkeit und Service.

    Zu dem Punkt 3:

    Das dürfte sehr schwierig werden, da man den Zusteller bisher einmal über den Weg gelaufen ist.

    Die Probleme haben auch erst seit diesem Hermesfahrer angefangen.
    vorher hatten wir nie Probleme damit gehabt.
    Da hat der Fahrer geklingelt und sogar noch gefragt ob ich Person XY bin.

    Antworten
  53. Ben sagte:

    naja dann ist das Problem doch für diesen fall zumindest gelößt, würde mich aber trotzdem nochmal ans beschwerde Center wenden. evtl. verbessert das zukünftige Lieferungen…

    Antworten
  54. Andreas sagte:

    Noch immer Fehlerfrei !

    Ärgerlich ist sicher die kostenpflichtige Hotline…

    Aber nach wie vor werden Probleme schnell gelöst
    ( Letztlich Sendung ohne Hausnummer… Über Hotline
    Hausnummer angegeben und bereits am Folgetag Paket beim Nachbarn)

    Bei DHL dauerte es 3 Monate bis ich das Porto zurückhatte weil auf der Benachrichtigung für einen Packstationskunden ein Zahl verdreht war –
    Hotlinekosten wurden nicht erstattet aber immerhin erhielt ich einen Entschuldigungsbrief.

    Antworten
    • Thomas sagte:

      @Jenni: Es ist leider so, dass langes Reden nichts bringt. Seitens von Hermes passierte in meinem Fall auch nichts. Ich hatte den Eindruck, sie nehmen das zur Kenntnis, machen vielleicht eine Aktennotiz und das wars. Alles andere war nur Beschwichtigung. Beschwerden an Hermes zeigten bei mir nie Wirkung für die „nächste Lieferung“.

      Genau deswegen erstattete ich seinerzeit Strafanzeige. Denn wenn der Bote das Paket irgendwo ablegt (was er zwar nicht darf), dann muss trotzdem eine Unterschrift auf dem Scanner erfolgt sein. Und diese ist dann in jedem Falle gefälscht. Der Bote selbst kann offiziell mit seinem Namen nicht unterschreiben, der Nachbar war es auch nicht und Du ebenso nicht.

      Auch wenn das Verfahren eingestellt wurde war es das wert, denn es geht schlichtweg ums Prinzip.

      Antworten
  55. Ben sagte:

    Hallo Thomas,

    ich sehe das aus folgenden Gründen nicht so =)

    Eine Strafanzeige bedeutet arbeit und Anzeige würde ich immer als letzte Konsequenz in Anspruch nehmen. Von anzeigen ohne Anwalt rate ich Generell ab und soo kosten diese auch erstmal Geld. Des weiteren finde ich beschwerden nicht ganz sinnlos und es kommt halt auch darauf an wo und wie man sich bei Hermes beschwert. Sicherlich ist Hotline, Filiale und ähnliches Sinnlos. Aber ich hatte einen guten Beschwerde Weg genannt, einfach mal ausprobieren und abwarten. Denkt bitte auch immer daran der Ton macht die Musik, das ist nicht zu unterschätzen =)

    Antworten
  56. dikis sagte:

    ich kann auch nur jeden von hermesversand abraten.ich warte auch schon inzwischen fast 2 wochen auf mein paket.die sagen mir jedesmal das sie die anschrift nicht lesen konnten darauf habe ich die anschrift per telefon mitgeteilt nach einer woche immer noch nicht da.also rufe dort wieder an um zu klären was denn mit dem packet ist da sagen die mir wiede das sie die anchrft nicht finden konnten mittlerweile habe ich die adresse zum zweiten mal per telefon mittgeteilt.ich glaube einfach nur das irgendjemand das packet entwendet hat.also leute günstige preise hin oder her investiert lieber etwas mehr dann kommt euer packet auch sicher an.hände weg von hermes versand.

    Antworten
  57. RMB sagte:

    Habe das Problem, das Hermes mir 2 Stck. IPHONE 5 + 2 Stck. Apple Care Unterlagen angeliefert haben will.

    Definitiv ist nur 1 Stck. IPHONE 5 + 2 Umschläge Apple Care Unterlagen angeliefert, d.h. Fehlmenge 1 Phone 5.

    Ich bin der Meinung nur 1 Mal unterschrieben zu haben, ich hatte mich nur gewundert weshalb 1 * Handy + 2 * Unterlagen angeliefert wurden, war leider abgelenkt da zeitgleich eine Spedition mir einen Fernseher angeliefert hatte.

    Werde heute Anzeige erstatten gegen Hermes.

    Antworten
  58. Matthias Neumann sagte:

    Hermes ist der Alptraum. Einmal eine Uhr versemmelt, angeblich nicht mehr auffindbar. Somit bekam ich zwar eine Erstattung, die Uhr war weg, Ebaykäufer war sauer, Zustellungskosten wurden nicht erstattet.

    Heute eine Sendung abholen wollen, die unrechtmäßig nicht beim Arbeitgeber zugestellt wurde, sondern in einem Hermes-Shop. Ohne Ausweis keine Herausgabe, was vorher nicht ersichtlich war. Bearbeiterin abgenervt und nachher unfreundlich geworden. Hermeszentrale Hamburg fast beleidigend, der nächste Alptraum. Verwies auf eine kostenpflichtige Hotline. Dort die Dame war zwar nett, konnte mir aber auch nicht weiterhelfen.

    Fakt ist, Sendung immer noch nicht in der Hand, Telefonkosten „ohne Ende“ und Verärgerung auf allen Seiten. Ist das Kundendienst? Man sollte niemals mehr per Hermes versenden, bis die mal endlich Kundeninteresse wirklich leben und verstehen.

    Antworten
  59. Michael sagte:

    Auch ich bin HERMES geschädigt. Nachdem das Paket drei Wochen nach Versand immer noch nicht angekommen war, behauptete HERMES es bereits an eine Person ausgeliefert zu haben, die weder in unserer Hausgemeinschaft noch in der Nachbarschaft existiert.
    Dann meldete sich der Fahrer persönlich und wollte die „Sache privat regeln“!!! Er gab an, eine Urlaubsvertretung habe einen Fehler gemacht, er sei zu dem Zeitpunkt in Rumänien gewesen. Dies habe ich sofort telefonisch der Hotline gemeldet.
    Hermes nimmt Telefonanrufe kostenpflichtig entgegen, aber tut dann nichts. Das Formular für die Verlustmeldung habe ich bis heute nicht bekommen. Ich erwäge, einen Anwalt einzuschalten und Anzeige wegen Unterschlagung und Urkundenfälschung zu erstatten.
    Nie wieder HERMES…

    Antworten
    • Thomas Liedl sagte:

      @Michael: Willkommen bei nicht-spurlos.de. Die Schilderung deckt sich weitestgehend mit meinen damaligen Erfahrungen (Sache privat regeln… Aushilfsfahrer usw). Anwalt einschalten, solange es nichts kostet ja. Eine Anzeige wg. Unterschlagung bzw. Urkundenfälschung ist in jedem Falle notwendig.

      Leider wurde die Angelegenheit seinerzeit eingestellt, ich hoffe Sie haben mehr Erfolg damit und drücke mal alle Daumen. Auch dafür, dass der materielle Schaden ersetzt wird.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] und erst am Donnerstag seinen Empfänger erreichte. Für eiligere Sendungen kann Hermes – abgesehen von anderen Erfahrungen – nicht meine erste Wahl […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst Dich informieren lassen wenn es Folgekommentare gibt. Du kannst aber auch abonnieren ohne zu kommentieren.