brief

Offener Brief: Jugendamt trödelt 8 Monate

Tatsachenbericht – Offener Brief Im Juli 2006 kam ich in Kenntnis, dass ein Kind innerhalb der eigenen Familie ggf. vom Stiefvater gemobbt und auch manchmal geschlagen wird. Ich wandte mich daraufhin schriftlich an das zuständige Jugendamt, da etliche 100 Kilometer dazwischen liegen. Das Jugendamt wollte nach eigenen Angaben persönlich bei …

Offener Brief: Jugendamt trödelt 8 Monate weiterlesen »

Offener Brief an alle Bundestagsabgeordneten

Nachfolgenden offenen Brief habe ich über das Portal „Offene Briefe gegen die Vorratsdatenspeicherung“ abgesendet. Eventuelle Rückantworten werde als Update hier eingestellt. Sehr geehrte Damen und Herren, das Vorhaben der Vorratsdatenspeicherung halte ich für massiv über das Ziel hinausgeschossen. Ob die Speicherung 3 Monate oder 6 Monate erfolgt dürfte Ihre damit …

Offener Brief an alle Bundestagsabgeordneten weiterlesen »

Volkswagen, Händler und die Kulanz

Ein Volkswagen, knapp über die Werksgarantie hinweg, nimmt über den Wasserablauf und die E-Box solche Mengen Wasser auf, dass der Fußraum der Fahrerseite zu Fußbädern á ´la Kneipp genutzt werden könnte. Nichts wie hin zum VW-Händler. Der Kundendienstberater nahm den Wasserschaden in Augenschein und meinte auf Anhieb, dass dieser Schaden …

Volkswagen, Händler und die Kulanz weiterlesen »

Versicherung besteht auf Unterschrift eines Toten

So unglaublich es klingen mag, aber ein großes deutsches Direktversicherungsunternehmen bestand auf die Unterschrift eines Toten auf einem Vertragsformular. Kurz zur Vorgeschichte: Nachdem der ursprüngliche Kfz-Versicherungsnehmer im August 2006 verstorben ist und die Versicherung umgehend per Sterbeurkunde darüber informiert wurde, begann der „Verwaltungswahnsinn“. Das Kfz wurde ordnungsgemäß bei der Zulassungsstelle …

Versicherung besteht auf Unterschrift eines Toten weiterlesen »

Die Geschäftemacherei mit „0137….“ und Co.

Es erscheint einem schon sehr merkwürdig, wenn man die eine oder andere Gewinnshow im TV beobachtet, bei denen zum Teil stundenlang um ein Wort gerätselt wird, welches sorgar ein 8-Jähriger lösen könnte. Angeblich ruft keiner an, oder der sehr beliebte „Zufallsgenerator“ hat keine Leitung auserwählt. Doch das Zählwerk der Euro …

Die Geschäftemacherei mit „0137….“ und Co. weiterlesen »

Millitante Nichtraucher bezeichnen Raucher als Mörder

Millitante Nichtraucher schrecken offenbar vor nichts zurück! Raucher jetzt sogar als Mörder zu bezeichnen, wie es in einem Thüringer Blog geschieht, das scheint nun doch ein wenig sehr hoch gegriffen zu sein. Ich wiederhole mich an dieser Stelle gerne und bestätige, dass Raucher sicherlich nicht gesund ist. Aber solche millitanten …

Millitante Nichtraucher bezeichnen Raucher als Mörder weiterlesen »

Berlin – Vollrauschcity für Jugendliche ?

Wieder Jugendliche (14) in Berlin nach Alkoholmissbrauch in Klinik eingeliefert. Erst kürzlich ist ein Jugendlicher nach seinem "Wetttrinken" in der Klinik gelandet und letztlich an den Folgen daran verstorben, eben auch in Berlin. Verkommt die Bundeshauptstadt zur Vollrauschcity für die Minderjährigen? Sicherlich gibt es derartige Probleme auch in anderen Städten, …

Berlin – Vollrauschcity für Jugendliche ? weiterlesen »

Scroll to Top