Trauer

/Schlagwort: Trauer

Den Tod akzeptieren und die Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten ist eine der schwierigsten Aufgaben des Lebens.

Trauer und die Suche nach dem Leben

Ein Todesfall kann Dein Leben ganz erheblich aus der Bahn werfen, je näher man dem Verstorbenen stand um so schwerer wird der Versuch werden dies zu verarbeiten. Die Trauerverarbeitung ist ein sehr komplexes Thema. Jeder geht mit Trauer anders um, es gibt keinen pauschalen Leitfaden um diese Zeit für sich geregelt zu bekommen. Trauer verändert unser bisher gewohntes Leben grundlegend. Was hier nach einer Ansammlung von immer wiederkehrenden Worthülsen klingen mag können nur jene nachvollziehen, die sich aktuell in einem solchen Prozess befinden oder jemals befunden haben. Mit diesem Beitrag möchte ich meine Sicht auf die Trauerverarbeitung vermitteln. Vielleicht findet [...]

Von |2018-10-20T08:23:39+02:0001.11.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: , , , |4 Kommentare

Unerwartet von der Vergangenheit wieder eingeholt

Das zurückliegend erlebte Schicksal verarbeitet? Nein, diese Frage erübrigt sich. Von einer Verarbeitung jedweder Art kann absolut nicht die Rede sein. Ich versuche damit umzugehen, wobei die Betonung hier mehr auf versuchen liegt. Es sind dann genau diese Momente, in denen man gedanklich "in der Gegenwart" ist und eigentlich nur das Wochenblatt aus dem Briefkasten zieht. Und dann die unübersehbare Schlagzeile: "Bis zuletzt gegen das Schicksal gekämpft". Schlagzeile aus dem Wochenblatt Und plötzlich befindet man sich wieder in Mitten dieses großen und dunklen Lochs der Trauer von dem man bis eben noch gewagt hat nur ein klein wenig [...]

Von |2018-07-19T09:28:31+02:0020.07.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: , , |0 Kommentare

Liebesbriefe aus vergangenen Tagen

Sicher kann sich jeder glücklich verliebte Mensch vorstellen wie es ist, rund zwölf Jahre alte Liebesbriefe zu lesen. Um so ergreifender ist das, wenn wie bei mir dieser geliebte Mensch leider inzwischen verstorben ist. Damals musste ich in für fünf Wochen in eine Schmerzklinik, von hier aus gesehen am anderen Ende der Republik gehen. Unsere Liebe war noch sehr jung und die dadurch entstehende „Trennung“ über hunderte von Kilometern war grausam für uns beide. Der klassische Liebesbrief kommt per Post Smartphones und Messenger waren in dieser Zeit noch nicht verbreitet. Es blieb neben der Telefonzelle tatsächlich nur der klassische Liebesbrief. [...]

Von |2018-05-27T18:03:00+02:0016.06.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: |2 Kommentare

Immer wieder sonntags

Der Beitragstitel hat nun so gar nichts mit der gleichnamigen Fernsehsendung in der ARD oder auch dem Hit von Cindy & Bert zu tun. Immer wieder sonntags kommt bei mir zwar auch Erinnerung in mir hoch gekrochen - Erinnerungen an „alte Zeiten“ - in erster Linie aber kommt immer wieder sonntags eine Phase in der das Fehlen des Partners irgendwie besonders schmerzt. Ich kann nicht mit Sicherheit sagen warum dem so ist, ob es die generell mehr vorkommende Ruhe ist die ein Sonntag mit sich bringt oder woran es sonst liegen mag. Sonntag ist kein guter Tag und rein auf [...]

Von |2018-05-27T17:16:54+02:0003.06.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: |2 Kommentare

Die Grablaterne als Zeichen der Liebe

Als wir uns vor gut zwölf Jahren erstmals begegneten, ich weiß es noch als war es erst gestern, hätte ich Dir jeden einzelnen Stern zu Füßen gelegt wenn dies denn möglich wäre. Dich zu beschenken war mir immer eine ganz besondere Freude und ich tat es recht gerne. Nicht immer waren die Zeiten leicht gewesen für uns beide und ich hätte Dir gerne noch viel mehr geschenkt, an Ideen mangelte es mir generell nicht. Eines jedoch stand nie auf meinem Zettel und hätte es mir jemand gesagt dass es so kommen wird, er wäre von mir als verrückt erklärt worden. [...]

Von |2018-05-15T07:49:33+02:0015.05.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: |3 Kommentare

Vieles blieb wie es immer gewesen ist

Der Tod meiner Frau lag nun schon weit über einen Monat zurück. Noch immer lagen so manche Kleidungsstücke an der Stelle an welcher sie seinerzeit gelegen haben. Warme Socken auf der Badezimmerheizung, ihre Halstücher auf der Lehne der Wohnzimmercouch oder auch die frisch gewaschenen Jogginghosen auf einem Hocker im Schlafzimmer. Auch einige ihrer geliebten Oberteile hängen auf Bügeln am Schrank, auf ihre Verwendung wartend. Ihre geliebten Parfums auf dem Badezimmerregal blieben unverändert. Selbst der Platz an ihrem Computer in „unserem Büro“ ist noch so als würde sie gleich wieder hierhin kommen. Ihre Lieblingshandtasche hing noch an der Garderobe mit allem [...]

Von |2018-05-03T08:10:59+02:0004.05.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: , , , |0 Kommentare

Die Zeit heilt alle Wunden

Welcher Trauernde kennt sie nicht, Aussagen die einem nach einem Todesfall immer und immer wieder begegnen und in unserer Gesellschaft doch sehr weit verbreitet sind. Der geläufigste Satz dürfte wohl "Die Zeit heilt alle Wunden" sein. Weitere Floskeln wären da noch: Das Leben geht trotzdem weiter Du musst jetzt nach vorne blicken Neuanfang machen - nicht in der Vergangenheit leben Lass Dich jetzt nicht hängen Ich bestreite nicht, dass das Leben trotz allem Schicksal weiter geht. Auch das der Blick jetzt nach vorne gerichtet und nicht in Richtung Vergangenheit schweifen soll. Doch was bei allen diesen sicherlich auch nur gut [...]

Von |2018-04-10T08:48:05+02:0017.04.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: , , |0 Kommentare

Den Tod vor Augen und die Zeit im Nacken

Mit dem Tag der Diagnosestellung – kurz vor Sommerbeginn 2017 - war sowohl meiner Frau als auch mir bewusst geworden, es wird der Tag kommen an dem wir durch den Tod getrennt werden. Wann dieser Tag sein wird konnte uns niemand verraten. Die Tatsache aber, dass es sich um eine sehr aggressive Art von Krebs handelte machte uns allen klar, dass wir hier maximal von einigen Monaten sprechen und nicht von Jahren. Mit solchen Fakten konfrontiert zu werden muss erst einmal verarbeitet sein. Meine Frau sollte im Frühling 2018 Oma werden. Wenn dies bei Arztgesprächen zum Thema wurde konnte man [...]

Von |2018-04-08T18:09:12+02:0008.01.2018|Kategorien: Trauerbewältigung|Tags: , |0 Kommentare

Trauer und Erinnerung ist was bleibt

Die Frage nach dem "warum musste sie so früh sterben" bleibt unbeantwortet stehen, keiner kann sie nachhaltig beantworten. Alles was fortan noch bleibt ist die Erinnerung an Erlebtes aus den hinter uns liegenden Tagen. All die Freude, das gemeinsame Lachen über auch noch so großen Unsinn. Deine Überraschtheit über den Strauß blauer Rosen als wir uns einst kennenlernten und so manche "unserer" Lieder von denen ich in diesen Tagen viele höre. Unsere unternommenen Reisen und all jene die wir noch geplant hatten oder von denen man zumindest träumte sie einmal zu unternehmen - alles ist nur noch Erinnerung. Wenn man [...]

Von |2017-12-27T17:19:35+02:0027.12.2017|Kategorien: Persönliches|Tags: , , , , |6 Kommentare

Zu Hause sterben – emotionalste Form des Abschieds

Der Tod findet in unserer Gesellschaft keinen Platz um thematisiert zu werden. Geht es um das Sterben so schieben wir dies stets weit vor uns her bis hinein ins hohe Alter, verlieren meist wenn überhaupt nur wenige Worte darüber. Der Tod wird im wahrsten Sinne des Wortes totgeschwiegen. Und dennoch ist der Tod täglich mitten unter uns. Bewusst wird uns das erst richtig wenn Unfall oder Krankheit über uns kommen. Viel Zeit um dann darüber zu reden, sich damit auseinander zu setzen bzw. es überhaupt zu begreifen bleibt nicht immer, manchmal auch gar keine. Dem Tod täglich ins Auge blicken [...]

Von |2017-12-24T08:50:27+02:0024.12.2017|Kategorien: Persönliches|Tags: , , |3 Kommentare