Startseite » Archiv vom Gesellschaft

Archiv vom Gesellschaft

Wenn Kinder mit Drogen in Kontakt geraten

Drogenkonsum, Drogen, Kinder

Der Konsum von Drogen und sei es nur aus reiner Neugierde ist eine stetige Gefahr für Kinder welcher sich Eltern wie aus heiterem Himmel gegenüber stehen sehen. „Hilfe mein Kind nimmt Drogen“, eine Feststellung die viele Eltern in ein völlig fremdes Terrain versetzt. Wie tief ist mein Kind bereits abgerutscht? Was muss ich als nächstes tun um mein Kind so schnell wie möglich aus dem Bann der Drogen zu befreien? Wohin kann und muss ich mich wenden? Große Ratlosigkeit macht sich breit. Und das ist nur allzu gut verständlich. „Mein Kind würde keine Drogen nehmen“. Wie falsch diese Sichtweise sein …

Alles lesen

Chancengleichheit für Frauen darf kein Zufall sein

Frauenpower

Diskriminierungen und Benachteiligungen von Frauen unterschiedlichster Art und Intensität gibt es weltweit. Insbesondere in sozial schlechter gestellten Staaten ist dies ein großes Problem das zum Teil von einigen auch religiös begründet oder „entschuldigt“ wird. Ein Schwerpunkt der Benachteiligungen liegt auf Bildungschancen und Arbeitsplatzvergabe. Am Ende dieser Abwärtsspirale steht für die Betroffenen Frauen nicht selten die Armut. Der mittlere Osten und Nordafrika bilden die eher traurige Spitzgruppe in Sachen mangelnder Chancengleichheit für Frauen. In Tunesien gibt es eine Entwicklungszusammenarbeit die der Benachteiligung erfolgreich entgegen wirkt. Seit der Revolution in Tunesien im Jahre 2010 hat sich hier wirklich einiges getan. Beispielsweise eine …

Alles lesen

Es ist Zeit für eine gerechte Mütterrente

Mütterrente

Das Thema gerechte Mütterrente beschäftigt Gewerkschaften wie auch Sozialverbände schon seit geraumer Zeit, bisher aber ohne einen wirklichen Durchbruch bei der Umsetzung zu erlangen. Die bisher geführten Gespräche brachten kein Ergebnis zu Tage, die Umsetzung der Gleichstellung aller Mütter wurde immer wieder „vertagt“. Es ist eine Thematik deren sich viele nicht bewusst sind weil deren Auswirkungen für einen Großteil der Betroffenen noch Jahrzehnte weit in der Zukunft liegen. Dieses Unbewusstsein vieler Betroffener spielt den verantwortlichen Politikern bei ihrer Hinhaltetaktik in die Karten. Damit muss nun endlich Schluss sein, Kindererziehungszeiten müssen gerecht für alle gelten. Kinder sind dem Staat unterschiedliche Anerkennung …

Alles lesen

4U9525 – Hat die Presse denn keine anderen Sorgen?

Gier

Ich hatte es gestern in einem Artikel schon erwähnt wie katastrophengierig der Journalismus sein kann bzw. ist. Ohne jede Form von Pietät und Respekt vor den trauernden Hinterbliebenen wird in einer Form dahin berichtet, dass man sich schon schämen muss die gleiche Nationalität wie diese Journalisten zu haben. Die Gier nach neuen Meldungen rund um den Flugzeugabsturz ist und bleibt ungebremst. Mit der Information der Öffentlichkeit hat sehr vieles davon nichts mehr zu tun. Auflagensteigerungen stehen hier wohl einzig und alleine im Vordergrund. Und hierzu scheint jedes Mittel recht und billig zu sein. Für eine Aufarbeitung des Unglücks habe ich vollstes …

Alles lesen

Ein Lappen namens Führerschein

Alles ist in den 30 Jahren kleiner geworden. Fernsehgeräte und Mobiltelefone waren damals noch richtig unhandliche „Klötze“. Auch der Führerschein hat über die Jahre hinweg eine mehrfache Schrumpfung über sich ergehen lassen müssen. Als ich den Führerschein gemacht hatte konnte man aufgrund seines Aussehens tatsächlich noch vom sprichwörtlichen Lappen sprechen. Übrig geblieben ist heute „nur“ noch ein Kärtchen aus Kunststoff. Der Führerschein – hat man ihn erst mal in der Tasche dann bleibt er dort unbeachtet liegen. Es sei denn man muss ihn mal bei einer Verkehrskontrolle etc. vorzeigen. Mal ehrlich, wann habt ihr Eurer Führerschein das letzte Mal bewusst …

Alles lesen

Katastrophen stimulieren den Journalismus

Sondermeldung

Politik hier, ein bisschen Sport da und der Wetterbericht – für die Massenmedien ist dies das tägliche Brot gleichzeitig aber auch eine Art von Tristesse. So richtig wach werden die Sensationsjournalisten erst dann wenn anderen Menschen ein Unglück widerfährt, wenn andere Menschen außergewöhnlichen Leiden ausgesetzt sind. Der Flugzeugabsturz von Germanwings in Südfrankreich vom heutigen Tag hat dies wieder einmal mehr verdeutlicht. Eine Sondersendung im TV jagt die andere. Viel schlimmer ist es aber, dass regelrecht ein Gegeifer rund um die Meldungen gibt. Jeder möchte als erster die neueste Meldung raushauen, selbst wenn diese nur auf Vermutungen basieren. Sofort wird der …

Alles lesen

Blinder Aktionismus – „Kein Bier für Rassisten“

Einem Menschen Rassismus vorwerfen – das geht in unserer Gesellschaft sehr schnell. Mit einer frei geäußerten Meinung die nicht in das Weltbild des anderen passt landet man ruck zuck in der Schublade der Rassisten, Rechtsradikalen, Menschenfeinde und dergleichen mehr. Dass diese geäußerte Meinung nicht selten die Ansicht sehr vieler anderer Mitbürger ist spielt dabei keine Rolle. Fakten im stillen Kämmerlein kund tun ist aber nicht immer eine akzeptable Lösung. Rechtsradikalismus in den Kreisen von Fussballanhängern ist nichts Neues, das gibt es von den untersten Ligen bis rauf zur Bundesliga. Dass diese Leute mit dem Fussball gar nichts am Hut haben …

Alles lesen

Vom Griechenlandtheater verblendet

Vorsicht Wahnsinn

„Mein lieber Herr Gesangsverein“…..! In den letzten Wochen wird verdammt viel über Griechenland, deren ständigen Geldnot und die damit verbundenen Diskussionen geschrieben. Man kann von diesem Thema schon bald nicht mehr hören (lesen). Aber dieses gerade zufällig gefundene Thema hier muss ich wegen seiner Kuriosität doch einmal kurz erwähnen. Rettungspläne werden vieler Orts geschmiedet, Auflagen werden gemacht die im Gegenzug dann wieder nicht eingehalten werden usw. usf. . Dieses ständige Hin und Her scheint manche so auf die Socken zu gehen, dass es nun schon Petitionen gibt wie den Griechen geholfen und die vermeintlichen „Kriegsschulden“ gleichzeitig getilgt werden können. Bei …

Alles lesen