Medizin

Startseite/Schlagwort: Medizin

Praxistest: versandapo.de

Mein letzter Test einer Versandapotheke liegt schon etwas länger zurück, da ich diese Art des Medikamentenbezugs allerdings noch immer nutze möchte ich heute Versandapo.de in meinem Praxistest vorstellen. Versandapo.de ist hinsichtlich der Produkpalette nicht nur auf die Pharmaindustrie beschränkt sondern bietet neben homöopathischen Arzneien auch medizinische Geräte an. Selbst für Haustiere finden sich Angebote von namhaften Herstellern unter der Rubrik Tierarzneimittel. Insbesondere letzterer Punkt ist mir in meiner "Versandapotheken-Karriere" bisher noch nicht aufgefallen. Auch bei dieser Versandapotheke sind nicht rezeptpflichtige Arzneimittel um bis zu 50% günstiger als in der Apotheke "hier ums Eck". Kostenfreie Beratung Wer trotz der Bestellung von [...]

Von |2013-02-08T15:18:33+02:0008.02.2013|Kategorien: Praxistests|Tags: , , , |0 Kommentare

Medizinisches Lexikon

So mancher Arztbericht oder auch das Entlassungsschreiben eines Krankenhauses ist für den Laien nicht wirklich zu identifizieren. Das liegt weniger an der Qualität des verwendeten Druckers mit dem das Dokument produziert wurde sondern vielmehr daran, dass es in weiten Teilen medizinische Begriffe nur noch hagelt. Medizinische Fachbegriffe sind nun wirklich nicht jedermanns Sache. Ich habe es da gerne etwas genauer. Ich selbst bin auch schon vor dem PC gesessen und habe diese Schreiben "übersetzt". Schließlich - und das vergessen die Damen und Herren Mediziner immer gerne - geht es um mich, um meine Person, um meine Gesundheit und da würde [...]

Von |2019-02-13T07:54:04+02:0031.08.2012|Kategorien: Dies & Das|Tags: |0 Kommentare

Organspende – so knapp davor

Der Skandal rund um die Organspende in Deutschland nimmt immer schlimmere Formen an. Inzwischen sind es über 20 Fälle von fahrlässiger Tötung, weil es die Herren Mediziner vorgezogen haben des Geldes wegen Krankenakten entsprechend zu fälschen. Geld ist eben so manchem immer noch wichtiger als das Leben des anderen. Nach Göttingen ist nun auch die Uniklinik in Regensburg betroffen. Ob hier schon Ende ist werden wohl die nächsten Wochen zeigen. Verschiedene Bloggerkollegen hatten in der Vergangenheit schon über das Thema Organspende geschrieben  und mit ihrem Beitrag dazu animiert sich als Organspender registrieren zu lassen. In meiner Blogroll sind es einige, [...]

Von |2018-12-27T13:40:55+02:0003.08.2012|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , , |5 Kommentare

Verdammte Hexenküche

Grundsätzlich ist es ja so, dass ich gegen eine human wirkende Medizin nichts einzuwenden habe. Man muss nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, wenn das gute alte Hausmittelchen auch seinen Dienst verrichten kann. Abgesehen davon, einen stinknormalen Schnupfen muss ich nicht mit Chemie bekämpfen, denn mit Tabletten dauert er 7 Tage und ohne nur 1 Woche. Hier einen Heilpraktiker zur Rate ziehen ist auch vollkommen ok. Mit Brennesseltee & CO. kann man hier ein bisschen was ausrichten. Wenn es allerdings in Regionen von Krankheiten geht - bsw. Herz, Kreislauf oder gar Tumorerkrankungen - sollten auch gute Heilpraktiker, die [...]

Von |2019-06-28T08:26:23+02:0004.09.2010|Kategorien: Persönliches|Tags: , , , , |2 Kommentare

Diskriminierende Werbung

"Was ist Dein Intelligenzgrad" fragt das Münchner Unternehmen für mobiles Entertainment   BlinkoGold in einem Werbebanner und maßt sich damit an, Personen die an einer Farbsinnstörung leiden offenbar als weniger intelligent einzustufen. Da war wohl ein von der Erfolgsgier verfolgter Werbetexter etwas voreilig, ohne sich vorher darüber schlau zu machen von was er eigentlich spricht. Wer die Zahl in dem bunt getupften Bereich nicht (genau) lesen kann leidet nicht an verminderter Intelligenz sondern an einer Farbsinnstörung. Der Farbsinn ist ein Teil des menschlichen Sehens, jeder von uns nimmt Farben anders wahr. Wir sprechen z.B. von einem satten Rot und dennoch [...]

Von |2018-05-03T08:52:15+02:0016.04.2010|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |5 Kommentare

Stammzellenspende

Auch wenn Leukämie im direkten Vergleich zu anderen Krebserkrankungen seltener auftritt handelt es sich hierbei um eine lebensbedrohende und nicht zu unterschätzende Erkrankung. Wer nicht von dieser heimtückischen Krankheit betroffen ist hört oder liest gelegentlich darüber und das war es dann auch schon. Mitleid ist das, was den Erkrankten aber auch deren Angehörigen am allerwenigsten hilft. Die lebensnotwendige Stammzellenspende wohnt ggf. "gleich um die Ecke", nur das wissen weder Ärzte noch Betroffene. Ich begebe mich gedanklich mal (ob wohl es gar nicht wirklich möglich ist) auf die Seite eines Leukämiekranken, der in einer Klinik liegt und darauf hofft, dass ein [...]

Bei den Alten ist es egal

Ritalin soll bei älteren, sturzgefährdeten Menschen zu Einsatz kommen. Das von erheblichen Nebenwirkungen begleitete Medikament Ritalin wird besonders bei hyperaktiven Kindern (ADS) eingesetzt. In einem Versuch mit 26 Senioren (welch große Aussagekraft) wurde nun festgestellt, dass deren Sturzrisiko abgesenkt werden kann, verabreicht man ihnen das Medikament Ritalin. Als hätten gerade Senioren nicht schon oftmals mit einer Flut von Medikamenten und deren Begleiterscheinungen zu tun. Ist es dann wirklich notwendig, dass ein Medikament eingesetzt werden soll, das als bekannte Nebenwirkungen unter anderem Appetitlosigkeit, Blutdruckstörungen, Erschöpfung, Depressionen, Ängste und Schlaflosigkeit mit sich bringt? Allesamt Problematiken, die gerade bei Senioren forgeschrittenen Alters sowieso [...]

Von |2010-12-28T20:34:13+02:0030.07.2008|Kategorien: Dies & Das|Tags: , , , |0 Kommentare

Geförderte Tablettensucht

Bei der Süddeutschen Zeitung fand ich heute einen Artikel mit der Überschrift "Arme Schlucker auf Rezept". Dieser Artikel durchleuchtet anhand eines Beispiels den von Ärzten "unnötig verordneten" Tablettenkonsum. Deutschlandweit ist von über 1,5 Millionen Tablettenabhängigen die Rede. Gerade im Bereich der Beruhigungs- und Schmerzmittel ist das Gefahrenpotenzial einer Sucht natürlich enorm groß, wenn die Einnahme solcher Medikamente nicht indiziert ist. Ohne eine klare Diagnose zu haben einfach etwas zu betäuben ist nicht nur dumm, sondern gefährlich. Auch aus der Ecke der landläufig so bezeichneten Psychopharmaka (Tranquilizer) ist dieses Potenzial nochmals ungleich höher. Mit einer stimmungsaufhellenden Pille lässt sich manches "überpinseln", [...]

Von |2019-06-01T13:11:12+02:0005.05.2008|Kategorien: Dies & Das|Tags: |0 Kommentare