Im Kreuzfeuer

Startseite/Im Kreuzfeuer

Lokführer – nein diese Suppe essen wir nicht

Da sitzt man an einem Tisch und ist nicht Manns genug und hat keinen Arsch in der Hose, um das Ding nun endlich mal über die Bühne zu bekommen! Stattdessen läuft man wieder davon und droht mit den nächsten Bahnstreiks. Bekommt ihr Euren Kragen denn überhaupt nochmal voll? Gewerkschaften hin oder her (ich kann sie alle nicht leiden) aber irgendwo ist mal Schluß mit lustig! Etwas anderes wie Machtgehabe ist das doch langsam nicht mehr! Von kleinen Kindern kennt man es, das bockige Alter. Jenseits der 50 sollte es mit der pupertären Phase aber langsam mal vorbei sein :!: :!:

Von |2007-12-20T18:23:41+02:0020.12.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |2 Kommentare

Übertriebenen Aktionismus

.... nennt man es wohl, wenn jemand vor dem Rathaus in Bottrop stehend, dieses um 20 Uhr fotografiert und somit dokumentiert, dass es nicht an der Licht-aus-Aktion teilgenommen hat. Daraus noch eine Beschwerde zu formulieren und an das Rathaus schicken…. naja. Was verspricht sich der Mann davon? Hoffentlich verwendet er eine Wohlfahrtsbriefmarke, dann haben wenigstens andere etwas Positives davon! :???:  

Von |2019-06-01T12:46:33+02:0009.12.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: |11 Kommentare

Teddybären namens Mohammed aufgepasst

Vollkommen neben der Spur ist es, wenn Anhänger einer vermeintlich nicht gewalttätigen Religion für einen Andersgläubigen den Tod fordern, nur weil dieser den Namen Mohammed für einen Teddybär verwendet hat! (Die Welt) Ein Schüler hatte Mohammed als Namen für das Stofftier vorgeschlagen und die Lehrerin tauft ihn daraufhin so. Die britische Pädagogin wurde aber "nur" zu einer 2-wöchigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die auch durchaus möglichen Peitschenhiebe blieben ihr nur deshalb erspart, weil das Gericht in Khartum (Sudan) von einer Anklage wegen Blasphemie absah. Bei allem Verständnis für jegliche Religionen und deren Auslegung, aber hier erschließt sich für mich persönlich wieder der [...]

Von |2019-06-01T12:55:49+02:0001.12.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |0 Kommentare

Shell – Internationale Lotterien aus Wien

Mit Namen wie Hermine Klein, Mag. Gerhard Blumauer, Mary Moc, Katrin Bawag und Peter Steven sind die E-Mails ausgestattet, die angeblich aus Wien von der Shell Austria GmbH stammen.  Tatsächlich gibt es in der Lobgrundstraße 3 in 1220 Wien eine Shell Austria GmbH, dabei handelt es sich allerdings um die österreichische Niederlassung des Mineralölkonzerns und nicht um eine gleichnamige Lotteriegesellschaft. Der Mineralölkonzern distanziert sich auch ausdrücklich auf seiner Webseite von dem unseriösen Gewinnspiel.  Die Gewinnsumme von 900000 Euro wurde durch ein Zufallsprinzip und notariell überwacht gezogen und auf 3 Gewinner verteilt. Die Losnummer 56154800945 in diesem Fall dürfte identisch mit [...]

Von |2012-03-25T18:36:20+02:0029.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , , , |4 Kommentare

Sterbezeit, Sternenwissen, Lebensuhr und Co.

Mahnungen unter falschem Namen machen wieder die Runde. Inhalt der Rechnung / Mahnung ist die Registriergebühr für eine der Webseiten sternenwissen.com, sterbezeit.com, partner-liebe.com oder lebensuhr.com, die sich zwischen 54 und 99 Euro belaufen. Angeblich wurde bereits im August eine Rechnung per E-Mail verschickt, die noch nicht beglichen wurde. Die durchaus echt wirkende Mahnung der Firma Lux-Tec S.A. 72 B, Route du Vin L-5445 Schengen Telefon 0180-500 56 54 support@sterbezeit.com Luxemburg droht im weiteren Verlauf des Schreibens mit einem Inkassobüro, wenn nicht unverzüglich bezahlt wird. Scheinbar unterhält das betrügerische Unternehmen auch noch ein deutsches Bankkonto bei einer Filiale der Sparkasse in [...]

Von |2018-04-26T10:42:03+02:0027.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , , |139 Kommentare

Guild Wars und der Krieg im Hirn

Hatte ich doch neulich darüber berichtet, dass es von einer amerikanischen Firma eine Jacke gibt, welche es möglich macht Kriegsverletzungen spürbar zu machen.  Offensichtlich hat einer dieser Ballerspiel-Freaks von Guild Wars diese Jacke über Nacht angelassen und die virtuell erzeugten Schmerzen haben sein Gedächtnis massiv beeinflusst. Anders kann ich es mir nicht erklären, wenn jemand auf 39 (neununddreißig) Beiträgen hintereinander einen immer gleichlautenden Kommentar hinterlässt und dabei auf die Dortmunder Webseite www.guildwars4gold.de verweist.  Wir sind eine Austauschwebsite für Goldhandeln von Guild Wars. Wir stellen die Serviceplattform auf unserem Aufstellungsort zur Verfügung,damit wir die Nachfrage der Spieler befriedigen können, die Inspiel [...]

Von |2007-10-26T14:17:31+02:0026.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |0 Kommentare

Nervendes Thema der Woche – Bahnstreik

Würde es für die Betroffenen, sowohl Fahrgäste als auch die Streikenden selbst, nicht ein ernstzunehmendes Thema darstellen, könnte man fast glauben man befinde sich in einer Kindertagesstätte.  Der Kleinkrieg zwischen der GDL und der Deutschen Bahn AG ist in dieser Woche wirklich das nervendste Thema überhaupt, betrachtet man mal das Zeitfenster dieses Tarifstreits. Da werden auf der einen Seite (GDL) Streiks angedroht die dann wieder verschoben werden, sie werden eingeschränkt um letztlich wieder ausgeweitet zu werden.  Auf der Gegenseite (DB) verspricht man neue Tarifangebote die allerdings nie auf den Tisch gelegt werden. Langsam wird es echt lächerlich was die „Mehdorn [...]

Von |2007-10-12T10:50:15+02:0012.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |7 Kommentare

Hausgemachte Probleme um Herman, Kerner und Co.

Eva Herman, Kerner, Hitler, Familienbilder und Autobahnen. Mein Gott, haben wir in Deutschland denn wirklich keine anderen Probleme als uns mit einem solchen Scheiß (sorry für die harte Ausdrucksweise) herumzuschlagen?  Mutmaßungen darüber was Frau Herman nun wirklich denkt, ob Johannes B. Kerner sie rausgeworfen hatte oder nicht und ob im Dritten Reich auch gute Ansätze zu suchen sind bringen uns doch heute nicht mehr weiter. Diese „was-wäre-wenn-Philosophien“ lösen keine Probleme, sie schaffen nur neue. Allerdings sind das dann hausgemachte Probleme, die von den eigentlichen Missständen ablenken, weil sie dermaßen hochgekocht werden.  Es scheint wirklich ein Problem unserer Nation zu sein, [...]

Von |2007-10-11T18:12:14+02:0011.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |4 Kommentare

Kieferorthopädie – ein gut laufendes Geschäft

Über den Sinn und Zweck einer Zahnspange kann man sicherlich streiten. Für mich steht fest, es ist ein einträgliches Geschäft für Kieferorthopäden. Zumindest dann, wenn der Kieferorthopäde trotz mehrfach schriftlichen Hinweises, dass die Behandlung nicht fortgesetzt werden soll, immer wieder Briefe schickt, mit der Bitte um eine nächste Terminvereinbarung.  Die ursprünglich auf 1 Jahr angesetzte Behandlung dauert nun schon mehr als 2 Jahre. Und Herrn Doktor fällt immer wieder etwas Neues ein. Ein Drähtchen hier, ein Schräubchen da, dort noch einen Gummi spannen und und und.  Es ist ja nicht nur die Rennerei zu den Terminen, das alles ist auch [...]

Von |2007-10-03T15:14:51+02:0003.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: , |0 Kommentare

Ich soll von „Free Burma“ Anstand nehmen

Es ist schon unglaublich, mit welchen Ideen manche Blogger daherkommen und meinen, mich in irgendeiner Form beeinflussen zu können! Wäre es keine ernste Sache, müsste ich darüber lachen. Mich erreiche eben eine E-Mail mit folgenden Inhalt (Copy&Paste): Solltest du dich am Donnerstag mit deinem Weblog an der schwachsinnigen Seo-Aktion "Free-Burma" von Basicthinking beteiligen, wozu wegen deines Eckbanners der Verdacht besteht werden wir dafür sorgen das du und dein Weblog aus der Blogosphere so wie aus den Suchmaschinen komplett verschwindet. Wenn du möchtest das dich niemand mehr lesen kann dann nehme einfach teil. Wir haben dich so mit informiert was geschehen [...]

Von |2007-10-02T14:35:27+02:0002.10.2007|Kategorien: Im Kreuzfeuer|Tags: |14 Kommentare